ZDF-History

  • Rolling Stones-Fans warten 1965 auf ihre Stars, Popmusik und Jugendkultur prägten die 60-er Jahre und machten sie zu einem Jahrzehnt des Wandels in Mode, Musik und Moral. Vergrößern
    Rolling Stones-Fans warten 1965 auf ihre Stars, Popmusik und Jugendkultur prägten die 60-er Jahre und machten sie zu einem Jahrzehnt des Wandels in Mode, Musik und Moral.
    Fotoquelle: ZDF/Evening Standard
  • Logo "ZDF-History". Vergrößern
    Logo "ZDF-History".
    Fotoquelle: ZDF/Corporate Design
Report, Zeitgeschichte
ZDF-History

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2019
ZDFinfo
Mi., 29.05.
23:15 - 00:00
Die Sixties ... gute Zeiten, wilde Zeiten!


Die 60er-Jahre veränderten die Welt, sie waren eine Zeit des Aufbruchs und des Wandels in Musik, Mode, Moral. Das Jahrzehnt ist bis heute prägend für unsere Lebenswelt. Die Jugend grenzte sich von den Wertvorstellungen ihrer Eltern ab, und die Bedeutung alternativer Lebenswege und Lebensformen wuchs. Trends und Ideen kamen aus Metropolen wie London oder San Francisco, wurden aber begierig auch in Deutschland aufgegriffen. "ZDF-History: Die Sixties ... gute Zeiten, wilde Zeiten!" erzählt von den musikalischen und modischen Aufbrüchen der 60er-Jahre. Und vom Beginn der sogenannten sexuellen Revolution, markiert durch die Markteinführung der "Pille" 1961 in Deutschland. Trotz aller Widerstände und Beharrungskräfte - die Gesellschaft wandelte sich. Viele Grenzen wurden damals infrage gestellt, Beatmusik und Miniröcke, Protest und Hippies provozierten die älteren Generationen. Doch eines lässt sich nicht leugnen: In den 60er-Jahren haben sich Grenzen erweitert: modisch, musikalisch, gesellschaftlich. Von London über San Francisco bis in die deutsche Provinz, in West und Ost. Kleine Siege zwischen Anpassung und Auflehnung - davon berichten Zeitzeugen, unter anderen Wolfgang Niedecken und Uschi Glas. Dazu erwecken Archivbilder ein Jahrzehnt zum Leben, das uns geprägt hat und das bis heute nachwirkt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Ali Agca verübte das Attentat auf Johannes Paul II. auf dem Petersplatz in Rom am 13. Mai 1981 mit einer Pistole. Drei Kugeln trafen den Papst, eine davon verletzte ihn schwer.

Schüsse auf dem Petersplatz - Wer wollte den Papst ermorden?

Report | 26.05.2019 | 02:10 - 03:30 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Die Kapitäne Heinz und Tamara Klinger.

Unter unserem Himmel - Damals in Passau

Report | 26.05.2019 | 19:15 - 20:00 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Erich Honecker

TV-Tipps Honeckers letzte Reise - Das Tauziehen um den einstigen Staatschef der DDR

Report | 26.05.2019 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Nach zehn Jahren sind sich Joko (links) und Klaas noch immer treu - und können sich auch als Team miteinander freuen.

Joko und Klaas arbeiten seit zehn Jahren zusammen, die nächste Show mit den beiden startet am 28. Ma…  Mehr

Ralf Rangnick will RB Leipzig zu seinem ersten Titel führen. Der Trainer kennt das "Gänsehaut-Gefühl" im Berliner Olympiastadion. Rangnick holte den DFB-Pokal 2011, damals als sportlicher Verantwortlicher von Schalke 04.

Am Samstagabend überträgt die ARD das Pokalfinale zwischen dem FC Bayern München und RB Leipzig live…  Mehr

Wie bewerten Sie unsere prisma-Seiten? Welche Anzeigenmotive gefallen Ihnen gut? Wo kann sich prisma weiterentwickeln? Machen Sie mit bei prisma-Trend!

Machen Sie mit und registrieren Sie sich jetzt für unser neues Online-Befragungsprojekt prisma-Trend…  Mehr

Wildfeuer richten in Südfrankreich jedes Jahr große Schäden an.

Die Dokumentation "Wenn Europa brennt" zeigt die verheerenden Folgen von Waldbränden und geht auch a…  Mehr

Alte Liebe schnell neu entflammt: Amanda (Michelle Monaghan) und Dawson (James Marsden) empfinden in der Nicholas-Sparks-Verfilmung "The Best of Me - Mein Weg zu Dir" noch immer viel für einander.

Zwei Menschen, die eins sehr verliebt ineinander waren, treffen zwei Jahrzehnte nach ihrer gemeinsam…  Mehr