ZDF-History

  • Unterzeichnung des Friedenvertrages in der Spiegelgalerie des Schlosses von Versailles 1919. Vergrößern
    Unterzeichnung des Friedenvertrages in der Spiegelgalerie des Schlosses von Versailles 1919.
    Fotoquelle: ZDF/Lucian Swift Kirtland
  • Logo "ZDF-History". Vergrößern
    Logo "ZDF-History".
    Fotoquelle: ZDF/Corporate Design
Report, Geschichte
ZDF-History

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2019
ZDFinfo
Di., 18.06.
12:40 - 13:30
Versailles - Schmach oder Chance


"Schmachfrieden", "Versailler Diktat" oder "Schandfrieden": Kein anderer internationaler Vertrag hat wohl mehr negative Beinamen erhalten als der von Versailles. Deutschland ist sich 1919 einig: Dieses Abkommen ist eine Demütigung. Zur Niederlage im Krieg kommt nun auch noch die Revanche der Sieger, so empfinden es viele Menschen damals. Schnell machen sich Radikale im Land die allgemeine Empörung zunutze. Der Vertrag wird für alles verantwortlich gemacht, was in der jungen Weimarer Republik Unmut hervorruft. Verantwortliche Demokraten, die den Friedensvertrag notgedrungen unterzeichnen mussten, werden als Erfüllungspolitiker diskreditiert, manche von ihnen ermordet. Die Bedingungen, welche die Alliierten dem geschlagenen Deutschland auferlegen, scheinen auf den ersten Blick unerfüllbar und nicht akzeptabel: Gebietsverluste und drakonische Reparationszahlungen, der Verlust der militärischen Schlagkraft und die Zuweisung der Kriegsschuld an "Deutschland und seine Verbündeten". Versailles muss weg, lautet von nun an das Credo vieler Politiker im Land, gleich welchem Lager sie angehören. Doch war der Vertrag wirklich so hart, wie ihn damals viele Zeitgenossen empfanden? Hing er tatsächlich wie ein Mühlstein um den Hals der jungen Republik? Gab es nicht auch vielversprechende Anläufe, die Folgen abzuschwächen? In der Rückschau scheint eine direkte Linie von Versailles zu Hitler zu führen. Historiker und Historikerinnen diskutieren in der Dokumentation, ob bereits 1919 die Weichen in Richtung NS-Diktatur gestellt wurden.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Logo

Die Pfalz - Von Eisen und Sandstein

Report | 19.07.2019 | 07:00 - 07:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Die Himmelsscheibe von Nebra - datiert auf 1600 vor Christus, aus gegossener Bronze und dann flach geschmiedet. Sie ist 2,3 Kilogramm schwer und hat einen Durchmesser von  32 Zentimetern. Sie bildet das damalige astronomische Wissen der Menschen ab.

Herr der Himmelsscheibe - Der Jahrtausendfund von Nebra

Report | 20.07.2019 | 07:05 - 07:50 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Am 16. November 1963 wird Präsident John F. Kennedy (Mi., mit Brille) von Dr. Wernher von Braun (3.v.r., verdeckt) in Cape Canaveral, Florida, über die "Saturn"-Rakete informiert.

Die Eroberung des Mondes - "Wir haben den Mond als Ziel gewählt ... "

Report | 20.07.2019 | 10:35 - 12:25 Uhr
5/502
Lesermeinung
News
Das markante Lachen und die fesche Frisur waren damals schon Jürgen Klopps Markenzeichen.

Heute kennt man Jürgen Klopp als schlagfertigen und erfolgreichen Fußball-Trainer. Schlagfertig war …  Mehr

Javier Bardem soll in der "Arielle"-Realverfilmung König Triton spielen, den zornigen und besorgten Vater der kleinen Meerjungfrau.

Wer wird die Rolle von Arielles Vater in der geplanten Realverfilmung des Disney-Klassikers spielen?…  Mehr

Es geht los: Die Promi-Paare beziehen ihr Urlaubsquartier im "Sommerhaus der Stars". Hier machen sich Will und Jasmin Herren auf den Weg ins Ferienhäuschen.

Am 23. Juli startet die neue "Sommerhaus der Stars"-Staffel. Im vergangenen Jahr flogen in der Promi…  Mehr

Jochen Schweizer will den "Traumjob" vergeben - aber nicht viele wollen das sehen.

Jochen Schweizer sucht unter besonderen Bedingungen einen neuen Geschäftsführer – doch im TV will da…  Mehr

Der österreichische Autor und Regisseur David Schalko machte sich unter anderem mit der Serie "Braunschlag" einen Namen. Nun bereitet er für Sky die sechsteilige Dramaserie "Ich und die anderen" vor, die ab Frühjahr 2020 gedreht wird.

Bei einem Podiumsgespräch in München gaben Sky und weitere Produzenten einen Ausblick auf die nächst…  Mehr