ZDF-History

  • Spurensuche an einem Ort des Grauens: Archäologen haben auf der einstigen Richtstätte in Bad Belzig die sterblichen Überreste eines zu Tode Verurteilten freigelegt. Was geschah bei Hinrichtungen früher wirklich? Vergrößern
    Spurensuche an einem Ort des Grauens: Archäologen haben auf der einstigen Richtstätte in Bad Belzig die sterblichen Überreste eines zu Tode Verurteilten freigelegt. Was geschah bei Hinrichtungen früher wirklich?
    Fotoquelle: © ZDF/Thomas Frischhuth
  • Grabung in Bad Belzig: Auf der ehemaligen Richtstätte in Bad Belzig gehen Archäologen auf Spurensuche. Viele Mythen ranken sich bis heute um ehemalige Henkersplätze und Galgenhügel. Richtplatzarchäologen versuchen Fakten von Fiktion zu trennen. Mit detektivischem Spürsinn lassen die Forscher Schicksale von Verurteilten auferstehen, die längst begraben schienen. Vergrößern
    Grabung in Bad Belzig: Auf der ehemaligen Richtstätte in Bad Belzig gehen Archäologen auf Spurensuche. Viele Mythen ranken sich bis heute um ehemalige Henkersplätze und Galgenhügel. Richtplatzarchäologen versuchen Fakten von Fiktion zu trennen. Mit detektivischem Spürsinn lassen die Forscher Schicksale von Verurteilten auferstehen, die längst begraben schienen.
    Fotoquelle: © ZDF/Thomas Frischhuth
  • Grabung in Bad Belzig: Archäologen gehen auf Spurensuche an einstigen Orten des Grauens. Was geschah früher auf Richtstätten? Wie wurden Todesurteile vollstreckt und was weiß man über die Opfer? Vergrößern
    Grabung in Bad Belzig: Archäologen gehen auf Spurensuche an einstigen Orten des Grauens. Was geschah früher auf Richtstätten? Wie wurden Todesurteile vollstreckt und was weiß man über die Opfer?
    Fotoquelle: © ZDF/Thomas Frischhuth
  • Der Galgenberg in Beerfelden: Früher wurden hier Todesurteile öffentlich vollstreckt. "ZDF-History" geht auf Spurensuche und erzählt, was einst auf deutschen Richtplätzen wirklich geschah. Vergrößern
    Der Galgenberg in Beerfelden: Früher wurden hier Todesurteile öffentlich vollstreckt. "ZDF-History" geht auf Spurensuche und erzählt, was einst auf deutschen Richtplätzen wirklich geschah.
    Fotoquelle: © ZDF/Stefan Göppert
Info, Geschichte
ZDF-History

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
ZDFinfo
Sa., 23.11.
21:00 - 21:45


Todesurteile und Hinrichtungen: Früher gehörten sie in Deutschland zum Alltag. "ZDF-History" geht auf Spurensuche und erzählt, was einst auf deutschen Richtplätzen wirklich geschah. Viele Mythen ranken sich bis heute um ehemalige Henkersplätze und Galgenhügel. Richtplatz-Archäologen treten an, um Fakten von Fiktion zu trennen. Mit detektivischem Spürsinn lassen die Forscher Schicksale von Verurteilten auferstehen, die vergessen schienen. Wie die Archäologin Marita Genesis oder der deutsche Historiker Jost Auler, der sich als "Galgenpapst" einen Namen gemacht hat. Ergebnisse aktueller Ausgrabungen lassen neue Schlüsse über die Rechtspraxis im Mittelalter und der frühen Neuzeit zu. Wie arbeitete die Justiz damals wirklich? Wie wurden Urteile vollstreckt, wie grausam waren die Hinrichtungen, und was ist über die Opfer bekannt?

Thema:

Heute: Geköpft, gerädert, gehenkt: Was am Richtplatz geschah



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Marie-Antoinette (Maud Wyler) wird in die Conciergerie, das Gefängnis des Revolutionstribunals, überführt. In diesem auch als „Vorzimmer des Todes“ bezeichneten Kerker soll das Urteil über die letzte Königin Frankreichs gefällt werden.

Die letzten 76 Tage der Königin Marie-Antoinette

Info | 23.11.2019 | 14:45 - 16:35 Uhr
/500
Lesermeinung
arte 1685 tobt in Frankreich ein Krieg im Namen Gottes. Ludwig XIV. sieht in den Hugenotten eine Bedrohung und lässt sie verfolgen. Das Leben von Suzanne Loyal (Anja Antonowicz), ihrem Mann Abraham (Björn von der Wellen) und ihren Kindern ändert sich von Grund auf.

TV-Tipps Flucht im Namen Gottes - Die Hugenotten - Aufbruch ins Ungewisse

Info | 23.11.2019 | 20:15 - 21:05 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Viele Hugenotten fanden beim deutschen Adel Anstellung, da Französisch als Sprache der Gebildeten galt. So auch Diener Siegmund (Torsten Bussmann) bei (v.l.n.r.) Josepha (Paula Muth), dem Bürgermeister (Andreas Schlager) und seiner Frau (Dagmar Schorn).

Flucht im Namen Gottes - Die Hugenotten - Ankunft in der Fremde

Info | 23.11.2019 | 21:05 - 21:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Mit "Unsere Schätze - Die große 'Terra X'-Show" (Mittwoch, 20. November, 20.15 Uhr) wagt Johannes B. Kerner ein "Experiment", wie er selbst sagt und kündigt an: "Ich glaube, das knallt an allen Ecken und Enden."

Über mangelnde Beschäftigung kann sich Johannes B. Kerner nicht beklagen. Er moderiert bis zum Jahre…  Mehr

Schadenfreude ist bekanntlich die schönste Freude. So auch für Amber (Kate Upton, links), Carly (Cameron Diaz, Mitte) und Kate (Leslie Mann).

Ein gehörntes Frauen-Trio macht für die süße Rache gemeinsame Sache. Das klingt nach einer Menge Spa…  Mehr

Mein Schwiegervater, der Camper: der naturnahe Macho Harmut (Henning Baum, zweiter von links) wünscht sich für seine Tochter Lena (Birte Hanusrichter) einen anderen als den sensiblen Bürohengst und Anwalt Markus (Oliver Wnuk).

Lena kommt aus eine Familie von Camping-Freaks, für ihren neuen Freund ist der Urlaub in der freien …  Mehr

Büste von Friedrich II. Der multikulturelle Intellektuelle auf dem Kaiserthron fasziniert bis heute.

Friedrich II. galt als Verfechter von Aufklärung und Toleranz. Doch auf vor Gewalt und Härte scheute…  Mehr

Der Bundestrainer Joachim Löw ist längst nicht mehr unumstritten. Beim letzten Spiel der EM-Qualifiaktion in Tallinn musste er sich Pfiffe und "Jogi raus"-Rufe anhören.

Auf dem Weg zur EM 2020 trifft die deutsche Nationalmannschaft in Mönchengladbach auf Weißrussland. …  Mehr