ZDF-History

  • Schild in polnischer Sprache an Eisenbahnlinie: "Kein Zutritt". Vergrößern
    Schild in polnischer Sprache an Eisenbahnlinie: "Kein Zutritt".
    Fotoquelle: © ZDF/Norbert Hans
  • Auf der Suche nach "Hitlers Goldzug". Vergrößern
    Auf der Suche nach "Hitlers Goldzug".
    Fotoquelle: © ZDF/Norbert Hans
  • Unterirdischer Tunnel des nicht mehr fertiggestellten Komplexes "Riese" bei Waldenburg. Vergrößern
    Unterirdischer Tunnel des nicht mehr fertiggestellten Komplexes "Riese" bei Waldenburg.
    Fotoquelle: © ZDF/Norbert Hans
  • Unterirdisches Gewölbe Vergrößern
    Unterirdisches Gewölbe
    Fotoquelle: © phoenix/ZDF
Info, Geschichte
ZDF-History

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2016
ZDFinfo
So., 12.04.
00:45 - 01:30


Ein angeblicher Fund aus der NS-Zeit macht weltweit Schlagzeilen. Doch was ist dran an "Hitlers Goldzug"? Der Frage gehen "ZDF-History" und das polnische Fernsehen TVP1 nach. Die Meldung ging um den Globus: Im polnischen Walbrzych (ehemals Waldenburg) sei ein Panzerzug aus den letzten Tagen des "Dritten Reiches" unterirdisch geortet worden, womöglich beladen mit Gold. Schon seit vielen Jahrzehnten hält sich in Niederschlesien hartnäckig die Geschichte von einem mit Schätzen beladenen "Goldzug", der - aus Breslau kommend - im Chaos der letzten Kriegswochen in der Region Walbrzych in einem geheimen Tunnel versteckt worden sei. Ein deutscher und ein polnischer Schatzsucher wollen jedenfalls einen deutschen Panzerzug mithilfe modernster Geo-Radar-Technik entdeckt haben. Zu 99 Prozent sei er sicher, dass dieser "Goldzug" existiere, sagte Piotr Zuchowski, Polens oberster Denkmalschützer, nach der Sichtung einiger Radar-Fotos. Seitdem stand das entlegene Walbrzych Kopf, reisten Journalisten aus aller Welt an, Schatzsucher durchpflügten die Hügel und Wälder. Sofort wurde spekuliert: Der Zug könnte tonnenweise Gold, Diamanten, geraubte Schätze oder ähnliches geladen haben, jedenfalls wertvolle Fracht, die die Nazis kurz vor Kriegsende dem Zugriff der herannahenden Roten Armee entziehen wollten. Das Militär und Experten der wissenschaftlich-technischen Universität Krakau wurden beauftragt, das Gelände zu prüfen, erste Ergebnisse wurden im Dezember 2015 bekannt gegeben. Was ist geblieben von den großen Erwartungen? Was ist dran am angeblichen Fund? Autor Christian Frey und der polnische Journalist Wojciech Malinowski haben die Jagd nach dem "Goldzug" von Anfang an begleitet.

Thema:

Heute: Was ist dran an "Hitlers Goldzug"?



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Euronews Global Week-End

Global Week-End

Info | 12.04.2020 | 07:48 - 08:09 Uhr
/500
Lesermeinung
TV5 Tout compte fait

Tout compte fait - Tourisme : La revanche des campagnes

Info | 12.04.2020 | 11:00 - 11:57 Uhr
/500
Lesermeinung
n-tv Blick in den Bromo-Krater, aufgenommen im Bromo-Tengger-Semeru National Park.

Giganten der Geschichte - Machu Picchu - Machu Picchu

Info | 12.04.2020 | 22:10 - 23:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Jutta Speidel ist durch ihre jahrelangen Aktivitäten als Schauspielerin bekannt geworden. Ihr Fokus liegt allerdings aktuell auf ihrem Wohltätigkeitsverein "HORIZONT e.V.". Denn dieser hat unter der aktuellen Coronakrise zu kämpfen.

Kurz vor ihrer Rückkehr zum "Traumschiff" gerät Jutta Speidel in Not. Privat geht es der Schauspiele…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Winkler (links) und Gorniak.

Die Autoren Stefanie Veith und Michael Comtesse haben diesen Tatort derart mit Spannung aufgeladen, …  Mehr

Mit welchen Foltermethoden wurde versucht, angeblichen Hexen ein Geständnis zu entlocken? Diese und weitere Fragen ergründet der YouTuber Mirko Drotschmann in der Dokumentation "Terra X: Eine kurze Geschichte über die Hexenverfolgung" am Sonntag, 5. April, um 19.30 Uhr, im ZDF.

Bis ins späte 18. Jahrhundert wurden vermeintliche Hexen hingerichtet, weil es Sündenböcke brauchte.…  Mehr

Pfarrer Tonio (Maximilian Grill, Mitte) und Julia (Oona Devi Liebich) haben größte Mühe, den aufgebrachten Dr. Joachim Stegmeyer (Max Urlacher) zu beruhigen. Er unterdrückt anhaltend seine Frau.

Psychotherapeutin Julia Schindel will einer Frau helfen, die von ihrem Ehemann unterdrückt wird. Obw…  Mehr