ZDFzeit

  • "Deutschland und Europa": Vor dem Reichstag in Berlin wehen dauerhaft bundesdeutsche Flaggen und auch eine Europafahne. Vergrößern
    "Deutschland und Europa": Vor dem Reichstag in Berlin wehen dauerhaft bundesdeutsche Flaggen und auch eine Europafahne.
    Fotoquelle: ZDF/peter, l. m.
  • "Wir sind das Volk!": Jeden Tag strömen interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Deutschen Bundestag und erfahren im Innern des Reichstags Wissenswertes über die Demokratie und die Arbeit der Volksvertretung. Vergrößern
    "Wir sind das Volk!": Jeden Tag strömen interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Deutschen Bundestag und erfahren im Innern des Reichstags Wissenswertes über die Demokratie und die Arbeit der Volksvertretung.
    Fotoquelle: ZDF/http://www.imago-stock.d
  • "Ihr Völker der Welt": Auf dem Platz der Republik vor dem Reichstag versammeln sich am 9. September 1948 über 350 000 Menschen, um gegen die Berlin-Blockade und für Freiheit und Demokratie zu demonstrieren.  Berlins Bürgermeister Ernst Reuter fordert dort internationalen Beistand für Berlin. Vergrößern
    "Ihr Völker der Welt": Auf dem Platz der Republik vor dem Reichstag versammeln sich am 9. September 1948 über 350 000 Menschen, um gegen die Berlin-Blockade und für Freiheit und Demokratie zu demonstrieren. Berlins Bürgermeister Ernst Reuter fordert dort internationalen Beistand für Berlin.
    Fotoquelle: ZDF/akg-images
  • "Geburtsort der Weimarer Republik": Die deutschen Dichter und Denker Goethe und Schiller als Statuen vor dem Weimarer Nationaltheater, in dem sich ab Februar 1919 die erste demokratische Nationalversammlung zusammenfand. Vergrößern
    "Geburtsort der Weimarer Republik": Die deutschen Dichter und Denker Goethe und Schiller als Statuen vor dem Weimarer Nationaltheater, in dem sich ab Februar 1919 die erste demokratische Nationalversammlung zusammenfand.
    Fotoquelle: ZDF/shutterstock
  • "Sternstunde der Demokratie": Der Präsident des parlamentarischen Rates, Konrad Adenauer, bei der Unterzeichnung des Grundgesetzes am 23. Mai 1949  in Bonn. Vergrößern
    "Sternstunde der Demokratie": Der Präsident des parlamentarischen Rates, Konrad Adenauer, bei der Unterzeichnung des Grundgesetzes am 23. Mai 1949 in Bonn.
    Fotoquelle: ZDF/ap
Report, Gesellschaft und Politik
ZDFzeit

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2019
ZDF
Do., 02.05.
01:20 - 02:05
Wir Deutschen und die Demokratie


Dokumentation zum 70. Geburtstag der Bundesrepublik und zum Gedenken an 100 Jahre Weimarer Verfassung. Zwei Jahrestage, ein Demokratievergleich: 70 Jahre Grundgesetz und 100 Jahre Weimarer Verfassung geben Anlass zur Debatte, ob sich angesichts aktueller Entwicklungen die Frage nach einem Rückfall in "Weimarer Verhältnisse" stellt. Zum 70. Geburtstag der Bundesrepublik und zum 100. Jahrestag der Weimarer Republik sehen manche Beobachter in der aktuellen Entwicklung unserer Demokratie zumindest Anzeichen, die an "Weimar" erinnern. Schwindende Bedeutung traditionsreicher Volksparteien, erschwerte Regierungsbildungen, Polarisierung politischer Lager in Krisenzeiten, Rechtsruck im Parteienspektrum, "völkische" und nationalistische Rhetorik, die den bisherigen Wertekonsens infrage stellen: All das rüttelt an der gewohnten Stabilität der demokratischen Staatsverfasstheit. Doch sind dies schon Warnrufe? Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie birgt Lehren, die dabei helfen können, die Gegenwart auszuloten. Renommierte Fachleute für Geschichte, Politik- und Sprachwissenschaft wie Heinrich August Winkler, Frank Bösch, Ursula Büttner, Elisabeth Wehling, Hedwig Richter, Andreas Rödder, Manfred Görtemaker oder Andreas Wirsching nehmen Stellung. Sie sondieren, welche gegenwärtigen Symptome mit früheren Fehlentwicklungen vergleichbar sind oder nicht - ob in Bezug auf die Verfassungslage, ökonomische Bedingungen, Demokratieakzeptanz, die Entwicklung der Parteien- und Medienlandschaft sowie extremistischer Strömungen. Auch prominente Zeitgenossen wie BAP-Sänger Wolfgang Niedecken, TV-Koch Tim Mälzer oder Comedian Michael Kessler kommentieren den Ist-Zustand unserer Demokratie.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Migranten an Bord der libyschen Küstenwache

Endstation Libyen - Wie die EU Migranten stoppen will

Report | 30.04.2019 | 23:15 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Das Moderatorenteam: Aminata Belli, Andreas Stamm, Mirko Drotschmann, Linda Kierstan.

Mein erstes Mal - Erstwähler treffen auf Spitzenkandidaten

Report | 02.05.2019 | 00:20 - 01:20 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Gavin McInnes gehört zu den intellektuellen Köpfen der extremen Rechten in den USA.

Rassenkrieg in den USA? - Die Ziele der Alt-Right

Report | 03.05.2019 | 01:55 - 02:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Luca und Natalie waren auf derselben Grundschule. Was machen sie heute, zwölf Jahre danach?

"Die Kinder der Utopie" porträtiert sechs Jugendliche, die gemeinsam zur Grundschule gegangen sind u…  Mehr

Klar, in Deutschland fühlt sich der gebürtige Brite Ross Antony mittlerweile pudelwohl, doch eines fehlt dem Musiker hierzulande: Ein echtes Königshaus!

Ross Antony besitzt seit einiger Zeit neben der britischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Nun…  Mehr

Mimi und Josefin feiern mit ihren Coaches.

Premiere in der siebten Staffel der SAT.1-Castingshow "The Voice Kids": Zum ersten Mal hat ein Duo g…  Mehr

Stets gemeinsam: Szene aus dem letzten Tatort von Sabine Postel und Oliver Mommsen.

Sie hören auf, obwohl es gerade am schönsten ist, am besten läuft: Am Ostermontag sendet die ARD den…  Mehr

"Wir starteten fast unter dem Radar": Frauke Ludowig (vor 25 Jahren und heute) erinnert sich im Interview an ihre Anfänge mit "Exclusiv".

Seit 25 Jahren moderiert Frauke Ludowig bei RTL das Promi-Magazin "Exclusiv". Warum Distanz zu Bussi…  Mehr