ZDFzeit

  • Kunde bei Fielmann: Fielmann verkauft jede zweite Brille in Deutschland und ist damit Markführer unter den Optikern. Vergrößern
    Kunde bei Fielmann: Fielmann verkauft jede zweite Brille in Deutschland und ist damit Markführer unter den Optikern.
    Fotoquelle: ZDF/Riccardo Giese
  • Kundin beim Optiker: Brillen sind heute nicht mehr nur Sehhilfe, sondern auch Modeaccessoire. Vergrößern
    Kundin beim Optiker: Brillen sind heute nicht mehr nur Sehhilfe, sondern auch Modeaccessoire.
    Fotoquelle: ZDF/Riccardo Giese
  • Kassengestelle der 70er-Jahre: Acht Brillengestelle standen früher auf Krankenkassen-Rezept zur Auswahl. Vergrößern
    Kassengestelle der 70er-Jahre: Acht Brillengestelle standen früher auf Krankenkassen-Rezept zur Auswahl.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Hans Wolf
  • Fielmann Filiale in Fußgängerzone: Die Optikerkette Fielmann besitzt rund 600 Filialen in Deutschland und ist Markführer auf dem Brillenmarkt. Vergrößern
    Fielmann Filiale in Fußgängerzone: Die Optikerkette Fielmann besitzt rund 600 Filialen in Deutschland und ist Markführer auf dem Brillenmarkt.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Hans Wolf
  • Optikermeisterin Eva Trummer: Für den ZDFzeit Brillen-Check prüft Optikermeisterin Eva Trummer die gekauften Brillen. Vergrößern
    Optikermeisterin Eva Trummer: Für den ZDFzeit Brillen-Check prüft Optikermeisterin Eva Trummer die gekauften Brillen.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Hans Wolf
  • Testkäufer in der Fußgängerzone: Die Testkäufer des "ZDFzeit"-Brillen-Checks testen die drei großen Anbieter auf dem Optikermarkt. Vergrößern
    Testkäufer in der Fußgängerzone: Die Testkäufer des "ZDFzeit"-Brillen-Checks testen die drei großen Anbieter auf dem Optikermarkt.
    Fotoquelle: ZDF/Patrick Maazouz
  • Fielmann-Werk in Rathenow: Fielmann besitzt eine eigene Brillenfabrik in Rathenow, in der alle verkauften Brillen endgefertigt werden. Vergrößern
    Fielmann-Werk in Rathenow: Fielmann besitzt eine eigene Brillenfabrik in Rathenow, in der alle verkauften Brillen endgefertigt werden.
    Fotoquelle: ZDF/Felix Greif
  • Logo ZDFzeit Vergrößern
    Logo ZDFzeit
    Fotoquelle: ZDF
Report, Dokumentation
ZDFzeit

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2019
ZDF
Do., 20.06.
01:30 - 02:15
Das Fielmann-Imperium - Der Marktführer im Qualitäts-Check


Fast jede dritte Brille in Deutschland wird bei Fielmann gekauft. Aber wie sieht es hinter den Kulissen des Marktführers aus? "ZDFzeit" stellt Fielmann auf den Prüfstand. Günstige Brillen für wenig Geld - für dieses Image hat Unternehmer Günther Fielmann hart gearbeitet. Heute gehören zum Konzern mehr als 600 Filialen in Deutschland. Und was kaum jemand weiß: Fielmann kauft auch Optiker auf und führt sie unter altem Namen weiter. "Brille: Fielmann": Diesen Slogan kennt in Deutschland dagegen fast jeder. Seit Günther Fielmann 1972 in Cuxhaven sein erstes Geschäft eröffnete, hat sich viel getan auf dem früher so traditionellen Optikermarkt - wo es noch üblich war, im weißen Laborkittel zu bedienen. Oder, wie es der Senior einmal beschrieb: "Ich bin dann in dieses kartellähnliche Gebilde gefahren wie der Habicht in den Hühnerstall." Seine Geschäftsidee: statt teurer Designerbrillen selbst entworfene, modische Brillen zum kleinen Preis. Eine Art Discounter-Prinzip für den Brillenmarkt. Damit revolutionierte er in den 70er- und 80er-Jahren das Geschäft, konnte eine Filiale nach der anderen einweihen. Heute verkauft die Fielmann AG in ihren über 600 deutschen Filialen mehr Brillen als alle anderen Optiker zusammen. "ZDFzeit" durchleuchtet das Brillen-Imperium: Wie fair geht der Konzern mit seinen Mitarbeitern um? Und hält er seine Werbeversprechen tatsächlich ein? Experten prüfen die Qualität der Brillen, Testkäufer checken Beratung und Service. Wird wirklich jede Reklamation anerkannt? Ob Umtausch oder Rückgabe bei Nichtgefallen oder Bestpreis-Garantie - die Kundenzufriedenheit steht laut Fielmann im Mittelpunkt der Firmenstrategie. "Das erzähle ich doch weiter, und dieser Weiterempfehlungseffekt, der schlägt sich viel deutlicher in den Ertragszahlen nieder als die Retouren", erklärt Marketingforscher Prof. Manfred Schwaiger. Beliebt machte sich Fielmann damit in seiner Branche nicht, wegen seiner Werbeversprechen überzog ihn die Konkurrenz mit Klagen, Filialen wurden beschmiert, Türschlösser zugeklebt, Müllcontainer angesteckt. Mitte der 80er-Jahre gab es den Branchenspruch: Optiker mögen zwei Dinge nicht: Leute, die gut sehen und Herrn Fielmann. Der blieb unbeirrt, trommelte für seine Geschäfte, wenn nötig mit einem Elefanten in der Fußgängerzone. Heute sind dem Branchenprimus zahlreiche Konkurrenten auf den Fersen: große Optiker-Ketten, kleine Billiganbieter oder Online-Brillenhändler. Fielmann lässt den Markt genau beobachten und versucht, die Mitbewerber beständig zu unterbieten. Inzwischen hat der öffentlichkeitsscheue Günther Fielmann die Geschäftsleitung an seinen Sohn Marc übergeben. Auch der ist für seinen Hang zum Perfektionismus bekannt und wurde vom Vater systematisch zum Nachfolger aufgebaut. "ZDFzeit" konnte den mit 29 Jahren derzeit jüngsten deutschen Konzernchef eines Milliardenunternehmens exklusiv in seinem Arbeitsalltag begleiten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Wilde Schöne auf Zeit: Über Stauwehre wird der Wasserstand der Havel reguliert. Nur für kurze Zeit darf das Wasser die Havelwiesen überfluten, sie düngen und Zugvögeln und Fischen Nahrung schenken. Dann werden die Wehre geöffnet und binnen weniger Tage fallen die Wiesen trocken.

Das Havelland - Naturoase im Herzen Brandenburgs

Report | 18.07.2019 | 10:25 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Yukon Men - Überleben in Alaska

Yukon Men - Überleben in Alaska - Stan steckt fest(Less Than Zero)

Report | 18.07.2019 | 13:15 - 14:15 Uhr
3.4/5015
Lesermeinung
3sat Der mächtige Kondor, der König der Lüfte, startet zum Flug über sein riesiges Herrschaftsgebiet.

Leben am Limit

Report | 18.07.2019 | 13:20 - 13:50 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Sie alle suchen in der RTL-Show "Die Bachelorette" die Frau fürs Leben. Wer punktet bei Gerda Lewis?

Die neue "Bachelorette" Gerda Lewis sucht den Mann fürs Leben. Wer ist weiter, wer geht bei der Nach…  Mehr

Angeblich hat sich DAZN die Übertragungsrechte für die Bundesliga gesichert.

Das ist eine echte Überraschung: Nur wenige Wochen vor dem Start der neuen Bundesliga-Saison soll Eu…  Mehr

Leben direkt am Wasser: 3000 Bootshäuser reihen sich am Schweriner See aneinander.

Im zweiten Teil der ZDF-Sommerreihe "Seen-Sucht nach Weite" besucht Bernd Mosebach die idyllische Me…  Mehr

Viel zu tun für Gerda Lewis in der ersten Folge der neuen "Die Bachelorette"-Staffel: Kaum hat sie die 20 Kandidaten kennengelernt, muss sie auch schon ihre ersten Rosen verteilen.

Während das eigentliche Sommerloch grade erst beginnt, ist die Trash-TV-Sommerpause mit dem Start de…  Mehr

"Der beste Job, den ich jemals hatte" - ein bisschen Zynismus hilft der "Fury"-Crew über die Schrecken des Krieges hinweg. Von links: Boyd Swan (Shia LaBeouf), Don "Wardaddy" Collier (Brad Pitt), Norman Ellison (Logan Lerman), Trini Garcia (Michael Peña), Grady Travis (Jon Bernthal).

In "Fury – Herz aus Stahl" gibt es einige von diesen Momenten, bei denen es an die Magengrube geht. …  Mehr