Zahlen schreiben Geschichte

  • Am Pariser Quai St. Michel im 5. Arrondissement steht seit 2019 eine Stele, die an ein Massaker an „vielen Algeriern“ erinnert, das hier am 17. Oktober 1961 stattfand. Es ist ein wenig bekanntes Datum, das lange lieber verschwiegen als erinnert wurde. Vergrößern
    Am Pariser Quai St. Michel im 5. Arrondissement steht seit 2019 eine Stele, die an ein Massaker an „vielen Algeriern“ erinnert, das hier am 17. Oktober 1961 stattfand. Es ist ein wenig bekanntes Datum, das lange lieber verschwiegen als erinnert wurde.
    Fotoquelle: © Les Films d
  • Am 17. Oktober 1961 demonstrierten mehr als 20.000 Franzosen algerischer Herkunft in Paris gegen den Krieg in Algerien. Was als friedlicher Protest begann, wurde von der Polizei blutig niedergeschlagen. Vergrößern
    Am 17. Oktober 1961 demonstrierten mehr als 20.000 Franzosen algerischer Herkunft in Paris gegen den Krieg in Algerien. Was als friedlicher Protest begann, wurde von der Polizei blutig niedergeschlagen.
    Fotoquelle: © Les Films d
  • Nach einem Aufruf der Nationalen Befreiungsfront (FLN) demonstrierten am 17. Oktober 1961 zwischen 20.000 und 30.000 Franzosen algerischer Herkunft friedlich in Paris gegen den Algerienkrieg. Vergrößern
    Nach einem Aufruf der Nationalen Befreiungsfront (FLN) demonstrierten am 17. Oktober 1961 zwischen 20.000 und 30.000 Franzosen algerischer Herkunft friedlich in Paris gegen den Algerienkrieg.
    Fotoquelle: © Les Films d
  • Nelson Mandela after his release, February 11, 1990, civil rights speech, with his wife Vergrößern
    Nelson Mandela after his release, February 11, 1990, civil rights speech, with his wife
    Fotoquelle: © AKG -images/Africa Media Online
Info, Geschichte
Zahlen schreiben Geschichte

Infos
Originaltitel
Dates That Made History
Produktionsland
F
Produktionsdatum
2020
arte
So., 18.10.
12:30 - 13:00
Folge 11, 17. Oktober 1961, Massaker von Paris


Am Pariser Quai St. Michel im 5. Arrondissement steht seit 2019 eine kleine Stele, die an ein Massaker an "vielen Algeriern" erinnert, das hier am 17. Oktober 1961 stattfand. Es ist ein wenig bekanntes Datum, das lange lieber verschwiegen als erinnert wurde. Nach einem Aufruf der Nationalen Befreiungsfront (FLN) demonstrierten an jenem Tag zwischen 20.000 und 30.000 Franzosen algerischer Herkunft friedlich in Paris gegen den Algerienkrieg. Auf Anordnung des Pariser Polizeipräsidenten Maurice Papon, der als hoher Vichy-Beamter verantwortlich für die Transporte von Juden aus Frankreich in die Vernichtungslager war, gingen die Ordnungshüter mit äußerster Brutalität gegen die Demonstranten vor. Der Krieg in Nordafrika war im Zentrum von Frankreich angekommen. 12.000 Menschen wurden in der Folge verhaftet, etwa 500 nach Algerien deportiert. Offiziell starben 30 Personen. Viele Historiker gehen jedoch von Hunderten von Toten aus: erschossen, erschlagen, in die Seine geworfen. Getötet von der Polizei der 5. Republik des Generals de Gaulle. Wie lauten ihre Namen? Wo kamen die Toten hin? In Frankreich bleibt das Ereignis auch heute weitgehend tabuisiert.


Shopping Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SF1 SRF bi de Lüt - Landfrauenküche
Staffel 14
2020
Maya Baer

Copyright: SRF/Ueli Christoffel

SRF bi de Lüt - Landfrauenküche - Maya Baer aus Rifferswil ZH

Info | 25.10.2020 | 05:05 - 05:50 Uhr
3.5/504
Lesermeinung
ORF2 Martin Luther - Ein Mönch gegen Höllengeschäfte

Martin Luther - Ein Mönch gegen Höllengeschäfte

Info | 25.10.2020 | 10:15 - 11:00 Uhr
/500
Lesermeinung
TV5 Guy Martin

Epicerie fine, terroirs gourmands - Les Cévennes

Info | 25.10.2020 | 12:31 - 12:57 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Seit Jahrzehnten gilt Moritz Bleibtreu als einer der Vorzeigeschauspieler des deutschen Kinos. Bei seinem neuesten Film "Cortex", der am 22. Oktober in den Kinos startet, spielte er aber nicht nur die Hauptrolle: Das Buch stammt aus seiner Feder, und erstmals nahm der 49-Jährige auf dem Regiestuhl Platz.

Als Schauspieler gilt er schon seit Jahrzehnten als deutsches Aushängeschild. Nun feiert Moritz Blei…  Mehr

Lukas Perman (Josi Edler) und Hollywood-Heimkehrerin Iréna Flury (Emma Carter) sind das romantische Liebespaar ann der Donau.

Mit "I am from Austria" komponierte Reinhard Fendrich 1900 die heimliche Hymne Österreichs. Sein gle…  Mehr

Zwei Kommissarinnen, die sich nicht auf Anhieb mögen: Die Hamburgerin Katharina Tempel (Franziska Hartmann, rechts) und Helen Dorn (Anna Loos) tauschen erste Erfahrungen aus.

Die Düsseldorfer LKA-Kommissarin Helen Dorn hat es nach Hamburg verschlagen. Dort ist der mutmaßlich…  Mehr

Nach vier Jahren bei Eurosport wechselt Sven Hannawald als Skisprung-Experte zum Ersten. Dort wird er ab November an der Seite von Matthias Opdenhövel die Springen analysieren.

Nach dem Rücktritt von Dieter Thoma hat die ARD einen neuen Skisprung-Experten gefunden: Sven Hannaw…  Mehr

Aufgrund der hohen Corona-Zahlen befindet sich Berchtesgaden (Bild) aktuell im Lockdown. Laut ZDF-Politbarometer befürwortet die Mehrheit der Deutschen die Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie.

Mit steigenden Infektionszahlen und entsprechender Berichterstattung rückt die Corona-Pandemie zuneh…  Mehr