Zahltag! Ein Koffer voller Chancen

  • V.l.: Gründungsexperte Felix Thönnessen (37), Ex-Hartz-IV-Empfängerin Ilka Bessin (46) und Ex-Bürgermeister des sozialen Brennpunktes Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky (69). Vergrößern
    V.l.: Gründungsexperte Felix Thönnessen (37), Ex-Hartz-IV-Empfängerin Ilka Bessin (46) und Ex-Bürgermeister des sozialen Brennpunktes Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky (69).
    Fotoquelle: MG RTL D / Gordon Mühle
  • V.l.: Gründungsexperte Felix Thönnessen (37), Ex-Hartz-IV-Empfängerin Ilka Bessin (46) und Ex-Bürgermeister des sozialen Brennpunktes Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky (69). Vergrößern
    V.l.: Gründungsexperte Felix Thönnessen (37), Ex-Hartz-IV-Empfängerin Ilka Bessin (46) und Ex-Bürgermeister des sozialen Brennpunktes Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky (69).
    Fotoquelle: MG RTL D / Gordon Mühle
  • V.l.: Gründungsexperte Felix Thönnessen (37), Ex-Hartz-IV-Empfängerin Ilka Bessin (46) und Ex-Bürgermeister des sozialen Brennpunktes Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky (69). Vergrößern
    V.l.: Gründungsexperte Felix Thönnessen (37), Ex-Hartz-IV-Empfängerin Ilka Bessin (46) und Ex-Bürgermeister des sozialen Brennpunktes Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky (69).
    Fotoquelle: MG RTL D / Gordon Mühle
  • V.l.: Gründungsexperte Felix Thönnessen (37), Ex-Hartz-IV-Empfängerin Ilka Bessin (46) und Ex-Bürgermeister des sozialen Brennpunktes Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky (69). Vergrößern
    V.l.: Gründungsexperte Felix Thönnessen (37), Ex-Hartz-IV-Empfängerin Ilka Bessin (46) und Ex-Bürgermeister des sozialen Brennpunktes Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky (69).
    Fotoquelle: MG RTL D / Gordon Mühle
  • V.l.: Gründungsexperte Felix Thönnessen (37), Ex-Hartz-IV-Empfängerin Ilka Bessin (46) und Ex-Bürgermeister des sozialen Brennpunktes Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky (69). Vergrößern
    V.l.: Gründungsexperte Felix Thönnessen (37), Ex-Hartz-IV-Empfängerin Ilka Bessin (46) und Ex-Bürgermeister des sozialen Brennpunktes Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky (69).
    Fotoquelle: MG RTL D / Gordon Mühle
Report, Dokumentation
Zahltag! Ein Koffer voller Chancen

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
RTL
Mi., 01.08.
00:30 - 02:20
3/3


Drei Familien erhalten in 'Zahltag! Ein Koffer voller Chancen' einen Geldkoffer. Dabei sind: Familie M. aus Bethelsdorf bei Herrnhut : Andrea (37, Altenpflegerin und Köchin), René (39, Hochbaufacharbeiter) und ihre Kinder Constantin (4) und Elena (11 Monate) leben seit 2011 von Hartz IV. Andrea konnte aufgrund der Geburt des Sohnes ihrer Arbeit als Altenpflegerin nicht weiter nachgehen. René bekam durch seine Krankheiten (Osteoporose, Bandscheibenvorfall, Asthma) keinen Arbeitsplatz mehr. Sein Versuch sich als Bauunternehmer selbstständig zu machen, scheiterte. Insgesamt stand ihnen ein Einkommen von rund 1.100 Euro (Arge für die Kaltmiete, Kindergeld und Elterngeld) im Monat zur Verfügung. Die Familie bekommt am Zahltag einen 'Koffer voller Chancen'. Ihr großer Traum ist ein An- und Verkaufsladen für gebrauchte Baby- und Kinderbekleidung. Mit den rund 25.000 Euro wollen sie das Geschäft eröffnen. Der Plan gelingt und der Laden wird eröffnet. Doch funktioniert das Konzept? Werden die Einnahmen aus dem Second-Hand-Kindermodenladen reichen, um ohne Staatshilfe zu leben? Familie K. aus Berlin Pankow: Yves (33, Dozent für angehende Erzieher, Sozialassistenten und Altenpfleger) und Christiane (31, Erzieherin) mit den Söhnen Gustav (3) und Carl (2) mussten 2015 nach Komplikationen bei Christianes zweiten Schwangerschaft Arbeitslosengeld II beantragen. Yves war alleinerziehender Vater, während Christiane mit Frühchen Carl auf der Intensivstation lag. Der jüngste Sohn hat bis heute Entwicklungsschwierigkeiten und die Geschehnisse überschatten immer noch die Familie. Für sie war damals Hartz IV die einzige Chance, die Situation zu überstehen. Die Familie erhielt einen Koffer mit rund 29.000 Euro. Ihre Vision: Eine kleine Kindergartenstätte mit Beratungsschwerpunkt für Eltern Ratsuchende. Schaffen sie es, mit dem Koffer voller Chancen ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Familie B aus Visselhövede : Cornelia B. (55, Verkäuferin) hat sechs Kinder von fünf verschiedenen Männern. Sie bezog zehn Jahre Hartz IV und stockte mit einem Minijob bei DPD ihre Finanzen auf. Auch ihr ältester Sohn (Jörn, 27, Hauptschulabschluss) musste Hartz IV beantragen. Die Großfamilie leidet unter ihrer extremen Wohnsituation. Ihre Mietwohnung bietet nicht genügend Platz für alle. Zudem ist Schimmelbefall ein Thema. Ihre Lebensmittel holte sich die Familie bei der Tafel. Unter diesen Bedingungen litten vor allem die Kinder, sie wurden in der Schule gemobbt. Am Zahltag bekam die Cornelia B. über 29.000 Euro. Für den Neustart finanzierte sich die Familie einen Imbisswagen. Funktioniert die Geschäftsidee? Läuft das Currywurst-Geschäft erfolgreich oder muss Claudia B. wieder Hartz IV anmelden?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR EastSideGallery

Die Außenhändler - DDR im Angebot

Report | 31.07.2018 | 22:05 - 22:48 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Eine kreative Start-up-Szene tüftelt in Hightech-Zentren in ganz Afrika technische Innovationen aus. Diese Schulklasse arbeitet zum Beispiel mit dem Experimentierkasten von DEXT Technologies aus Ghana.

TV-Tipps Digital Africa - Ein Kontinent erfindet sich neu

Report | 31.07.2018 | 22:45 - 23:35 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Ein LKW mit Papiermüll auf einer Müllkippe im nigerianischen Lagos. Täglich wühlen hier hunderttausende Menschen nach Verwertbarem.

Der Glanz der Schattenwirtschaft

Report | 31.07.2018 | 23:35 - 00:40 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Aufhören? Wieso? Mit seiner Ankündigung, sich auch mit 80 nicht zur Ruhe setzen zu wollen, sorgt Medienmogul Logan Roy (Brian Cox) in "Succession" für Ärger.

Die neue HBO-Serie "Succession" ist ab dem 23. Juli 2018 bei Sky Atlantic HD zu sehen und zeigt eine…  Mehr

Szene aus dem Pflegeheim Wollomoos in Altomünster: In der Einrichtung leben chronisch Kranke und alte Menschen in größtmöglicher Freizügigkeit.

Unter dem Titel "Der Pflegeaufstand" hinterfragt die "Story im Ersten" das deutsche Pflegesystem. Im…  Mehr

Irmgard an ihrer früheren Wirkungsstätte im Wald bei bei Wackersdorf. In den 80er-Jahren war es für sie nicht einfach, Familie und Protest zu vereinbaren.

Die BR-Reihe "Lebenslinien" zeigt ein Porträt der heute 88-jährigen Irmgard Gietl, die einst nur für…  Mehr

Jesse (Kate Hudson, rechts) und Sandy (Jennifer Aniston) treffen sich auf dem Spielplatz und tauschen sich über ihre Erfahrungen als Mutter aus.

Das Erste zeigt "Mother's Day – Liebe ist kein Kinderspiel" als TV-Premiere und liefert damit zwei S…  Mehr

Er ist wieder da: Hulk Hogan (hier bei einem Auftritt im Jahr 2009) ist drei Jahre nach seinem Rauswurf offiziell zur WWE zurückgekehrt.

Wrestling-Superstar Hulk Hogan ist drei Jahre nach seinem Rausschmiss von der WWE begnadigt und wied…  Mehr