Zeit des Aufbruchs

  • Um nicht abgeschoben zu werden, muss Assa (Hadja Traore) vor der Polizei fliehen. Vergrößern
    Um nicht abgeschoben zu werden, muss Assa (Hadja Traore) vor der Polizei fliehen.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die achtjährige Assa (Hadja Traore) sucht bei der Übersetzerin Sira Hilfe. Vergrößern
    Die achtjährige Assa (Hadja Traore) sucht bei der Übersetzerin Sira Hilfe.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Nachbarin Rada (Biyouna, li.) wirft Sira (Claudia Tagbo, re.) vor, sich nicht richtig um Assa zu kümmern. Vergrößern
    Nachbarin Rada (Biyouna, li.) wirft Sira (Claudia Tagbo, re.) vor, sich nicht richtig um Assa zu kümmern.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Völlig alleingelassen irrt Assa (Hadja Traore) durch Paris. Vergrößern
    Völlig alleingelassen irrt Assa (Hadja Traore) durch Paris.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die erfolgreiche Anwältin Louise (Alice Belaïdi, re.) kommt Siras (Claudia Tagbo, li.) illegalem Geschäft auf die Spur. Vergrößern
    Die erfolgreiche Anwältin Louise (Alice Belaïdi, re.) kommt Siras (Claudia Tagbo, li.) illegalem Geschäft auf die Spur.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Abdul (Amer Alwan, li.) wird nach seiner Flucht aus dem Irak von seinem Jugendfreund Jean-Paul (Jean-Pierre Lorit, re.) zunächst herzlich aufgenommen. Vergrößern
    Abdul (Amer Alwan, li.) wird nach seiner Flucht aus dem Irak von seinem Jugendfreund Jean-Paul (Jean-Pierre Lorit, re.) zunächst herzlich aufgenommen.
    Fotoquelle: ARTE France
TV-Film, TV-Drama
Zeit des Aufbruchs

Infos
Audiodeskription, Synchronfassung, Produktion: Delante Productions, ARTE F
Originaltitel
Le temps des égarés
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2017
arte
Mi., 13.06.
01:30 - 03:05




Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Viktoria (Sophie Marceau) erinnert sich an eine sonderbare Begegnung mit einer eleganten Frau, die schluchzend auf einer Parkbank saß.

Aus tiefster Seele

TV-Film | 28.05.2018 | 01:45 - 03:10 Uhr
4/505
Lesermeinung
ZDF .

Cindy liebt mich nicht

TV-Film | 12.06.2018 | 00:15 - 01:45 Uhr
Prisma-Redaktion
2.67/500
Lesermeinung
WDR Bisher sind Martin (Ronald Zehrfeld) und Lena (Ursina Lardi) nur zufällig aufeinandergetroffen. Nun haben sie ihre erste heimliche Verabredung.

Sag mir nichts

TV-Film | 12.06.2018 | 22:10 - 23:40 Uhr
3.73/5026
Lesermeinung
News
Nach 20 Jahren im Koma wacht Mick Brisgau (Henning Baum), ein harter Bulle aus altem Schrot und Korn, wieder auf. Handys, PCs und Internet sind ihm fremd. In einer komplett veränderten Welt muss er sich beruflich und privat neu orientieren.

Was tun, wenn ein Quotentief droht? SAT.1 hat sich für die erneute Ausstrahlung der zweiten Staffel …  Mehr

Vier Staffeln lang war Samu Haber in "The Voice of Germany" Liebling der Fans.

Samu Haber wird vorerst nicht mehr als Coach an der Casting-Show "The Voice of Germany" teilnehmen. …  Mehr

Keine Garantie mehr: Wer alle Spiele der Bayern oder eines anderen Champions-League-Teilnehmers live komplett sehen will, wird das ab der kommenden Saison nur mit Sky nicht mehr bewerkstelligen können. Wie schon bei der Bundesliga geht auch hier der Trend dazu, die Spiele auf mehrere Anbieter aufzuteilen, um somit die explodierenden Sportrechtekosten zu refinanzieren. Bei der Champions League ist DAZN mit im Boot.

Die Champions League ist ab der kommenden Saison nicht mehr live im ZDF, sondern nur noch bei Pay-TV…  Mehr

"Alphaville"-Frontsänger Marian Gold.

Ein Weltstar, der ganz klein angefangen hat, stand in der vierten Folge von "Sing meinen Song – Das …  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr