Zeit zu leben und Zeit zu sterben

Spielfilm, Melodram
Zeit zu leben und Zeit zu sterben

Infos
Originaltitel
A Time To Love And A Time To Die
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1958
Altersfreigabe
12+
SF1
Mo., 21.01.
01:15 - 03:20


Frühling 1944: Für drei Wochen kehrt der junge Soldat Ernst Gräber auf Fronturlaub in seine Heimatstadt zurück. Sein Elternhaus ist ausgebombt, die Eltern sind verschwunden. Auch der alte Hausarzt, von dem Ernst sich Auskunft erhofft, ist nicht zu finden. Dessen Tochter Elisabeth aber kann ihm sagen, dass der Vater von der Gestapo abgeholt wurde. Ernst und Elisabeth sind zusammen zur Schule gegangen. Sie kommen sich in diesen düsteren Tagen näher, verlieben sich und heiraten. Ernst trifft aber auch noch einen anderen Schulkameraden: Oskar Binding ist Ortsgruppenleiter geworden und erzählt seinem alten Kollegen lachend, dass er den Geschichtslehrer Pohlmann ins Konzentrationslager gebracht hat. Pohlmann kommt zu seinem Glück wieder frei und gibt Ernst ein ungeschminktes Bild vom wahren Kriegsalltag in deutschen Landen. Die Wirklichkeit holt nach drei Wochen auch den Urlauber ein. Er soll zurück an die Front. «Zeit zu leben und Zeit zu sterben», 1958 für die Universal Studios gedreht, war die zweitletzte von Douglas Sirks grossen, stets erfolgreichen Hollywoodproduktionen. Hauptdarsteller John Gavin befand sich auf der Höhe seines Ruhms, und Liselotte Pulver, damals 28 Jahre alt, bekam ihre erste Hollywoodchance, und das gleich in einer Hauptrolle. Neben den beiden wirkten in kleinen Rollen eine ganze Reihe von bedeutenden deutschen Darstellern mit, darunter Dieter Borsche, Dorothea Wieck, Agnes Windeck, Klaus Kinski und sogar der Autor der Romanvorlage, Erich Maria Remarque, persönlich.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Zeit zu leben und Zeit zu sterben" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Fredy Glass (Harald Juhnke) gibt mit Sängerin Kitty Bruhns (Bibi Johns) ein Gastspiel in Italien.

Unter Palmen am blauen Meer

Spielfilm | 23.01.2019 | 12:30 - 14:00 Uhr
Prisma-Redaktion
3.33/500
Lesermeinung
arte Ethel Thayer (Katharine Hepburn) sorgt sich beinahe mütterlich um ihren Ehemann Norman (Henry Fonda).

Am goldenen See

Spielfilm | 27.01.2019 | 20:15 - 22:00 Uhr
Prisma-Redaktion
3/503
Lesermeinung
HR Doug Riley (James Gandolfini) lernt auf Geschäftsreise die rotzfreche Gelegenheitsprostituierte Mallory (Kristen Stewart) kennen.

Willkommen bei den Rileys

Spielfilm | 19.02.2019 | 00:00 - 01:40 Uhr
Prisma-Redaktion
3.33/506
Lesermeinung
News
Opfer im Konzentrationslager Mauthausen nach der Befreiung durch die Amerikaner. Ein Todeszug aus Flossenbürg führte kurz vor dem Kriegsende dorthin.

In Böhmen retteten mutige Anwohner KZ-Gefangene vor dem sicheren Tod. Der Dokumentarfilm "Todeszug i…  Mehr

Ein Paar im Film - und danach auch im wahren Leben: Diane Kruger lernt als französische USA-Touristin einen Park Ranger kennen und lieben, den "The Walking Dead"-Star Norman Reedus verkörpert.

Diane Kruger und ihr Partner Norman Reedus sind gerade Eltern einer Tochter geworden. Bei den Drehar…  Mehr

Die Küchencrew zückt auf engstem Raum gerne mal scharfe Messer: Jan Remus (Peter Miklusz), Julia Kindt (Cornelia Gröschel), Peter Grünweg (Dirk Borchardt), Thomas Ross (Serkan Kaya) und Olga Porizkova (Zeljka Preksavec).

Fritzi Haberlandt gibt in "Mord geht immer – Der Koch ist tot" die schrille Ermittler-Nudel. Der Fil…  Mehr

Sky Atlantic HD zeigt anlässlich der Oscarverleihung am Sonntag, 24. Februar, die Dokumentation "Jane Fonda in Five Acts", die das Leben der zweifachen Oscarpreisträgerin unter die Lupe nimmt.

Pünktlich zur Oscarverleihung zeigt Sky Atlantic HD am 24. Februar eine besondere Dokumentation über…  Mehr

Einsatz für Dr. Bob: Peter Orloff hat sich in der Dschungelprüfung an beiden Händen verletzt.

Einsatz für Dr. Bob: In der Dschungelprüfung verletzt sich Peter und muss versorgt werden. Derweil i…  Mehr