Zeitreise - Die Welt im Jahr 1800

  • In Mannheim erfindet Karl Drais aus der Not heraus ein Fahrzeug ohne Pferde: Seine Draisine ist der Vorläufer des ersten Fahrrads. Vergrößern
    In Mannheim erfindet Karl Drais aus der Not heraus ein Fahrzeug ohne Pferde: Seine Draisine ist der Vorläufer des ersten Fahrrads.
    Fotoquelle: © ZDF/Hans Jakobi
  • Die Säkularisierung führte auch in Deutschland zur Schließung vieler Klöster (Spielszene) Vergrößern
    Die Säkularisierung führte auch in Deutschland zur Schließung vieler Klöster (Spielszene)
    Fotoquelle: © ZDF/Hans Jakobi
  • Die Säkularisierung führte auch in Deutschland zur Schließung von Klöstern (Spielszene). Vergrößern
    Die Säkularisierung führte auch in Deutschland zur Schließung von Klöstern (Spielszene).
    Fotoquelle: © ZDF/Hans Jakobi
  • Der neue Zeitgeist erfasst auch Politik und Religion. In Frankreich wird die Revolution ausgerufen, die Europa heftig durcheinander wirbelt (Matthias Wemhoff vor der Kathedrale Notre-Dame in Paris). Vergrößern
    Der neue Zeitgeist erfasst auch Politik und Religion. In Frankreich wird die Revolution ausgerufen, die Europa heftig durcheinander wirbelt (Matthias Wemhoff vor der Kathedrale Notre-Dame in Paris).
    Fotoquelle: © ZDF/Hans Jakobi
Info, Wissen
Zeitreise - Die Welt im Jahr 1800

Infos
Originaltitel
Terra X
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2017
ZDFinfo
So., 23.02.
12:45 - 13:25


In der dritten Staffel der "Terra X-Zeitreise" taucht der Berliner Archäologe Matthias Wemhoff erneut in die Parallelgeschichte der Zivilisationen ein, diesmal in das Jahr 1800. Der Blick auf zeitgleiche Kulturen weltweit, die sich weit entfernt voneinander unabhängig entwickelt haben, eröffnet ein spannendes Geschichtsbild. Dadurch werden erstaunliche Gemeinsamkeiten, aber auch grundlegende Unterschiede offenbar. Auch diese "Terra X-Zeitreise" führt den Berliner Archäologen Matthias Wemhoff rund um den Globus. Um 1800 ist Europa bereits durch Fortschritt und Technik geprägt. Aber gegen Naturgewalten sind die Menschen machtlos. Im Sommer des Jahres 1816 verursacht ein Vulkanausbruch in Indonesien einen Ascheregen, der weltweit zu Missernten und Hungersnöten führt. Menschen und Tiere hungern, viele sterben. Aus dieser Not heraus erfindet Karl Drais in Mannheim ein Fahrzeug ohne Pferde: Seine Laufmaschine wird zum Vorläufer des ersten Fahrrads. Die Technik nimmt weltweit an Fahrt auf. Vielerorts herrscht Aufbruchstimmung, geografische Distanzen werden immer schneller mithilfe der Eisenbahn und ersten Fluggeräten überwunden. Neue Navigationsgeräte helfen den Kolonisten, zielsicher entfernte Winkel der Erde anzusteuern, wo alte und neue Welten aufeinanderprallen - Kulturen, die manchmal kaum unterschiedlicher sein könnten. So herrscht im Tausende Kilometer von Deutschland entfernt gelegenen Hawaii König Kamehameha aufgrund einer sehr ungewöhnlichen Legitimation: Er surft. Wellenreiten gehört zu den gesellschaftlichen Codes, die das Leben auf Hawaii über viele Jahrhunderte regeln, wie Matthias Wemhoff anhand von Petroglyphen zeigen kann. Ein neuer Zeitgeist erfasst damals auch die Politik. In Frankreich wird die Revolution ausgerufen, die Europa heftig durcheinanderwirbelt. Schließlich bringt Napoleon als Konsul und Kaiser fast ganz Europa unter seine Kontrolle. Aber weder von Napoleon noch von Kamehameha I. dürfte damals je ein Chinese gehört haben. 1793 schickt der englische König George III. eine Delegation zu Kaiser Qianlong, aber der will keinen Handel mit England. Mithilfe von Opium erringt die britische Ostindien-Kompanie schließlich den wirtschaftlichen Sieg über das riesige Reich, indem sie Zehntausende Chinesen zu Abhängigen macht. Die Handelsgesellschaft entwickelt sich zum weltweit größten Drogenhändler. Immer wieder wird deutlich, dass die Begegnung mit der westlichen Welt für viele alte Kulturen ein zweischneidiges Schwert ist. Matthias Wemhoff führt uns durch die Zeit um 1800, weist auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede hin und zeigt vor allem auch, welche kulturellen Errungenschaften von damals wir heute noch in unserem Alltag finden. Eine Zeitreise, die im Heute endet.

Thema:

Heute: Zeitreise: Die Welt im Jahr 1800


Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Terra X" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Logo "Terra X"

TV-Tipps Anthropozän - Das Zeitalter des Menschen

Info | 27.02.2020 | 20:16 - 20:59 Uhr
4.3/5023
Lesermeinung
arte Mit offenen Karten - logo

Mit offenen Karten - Jordanien - Ein diskretes Land im Nahen Osten

Info | 28.02.2020 | 06:00 - 06:15 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD alpha Moderator Willi Weitzel.

Gut zu wissen

Info | 28.02.2020 | 14:30 - 15:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Ben Dolic vertritt Deutschland beim ESC 2020 in Rotterdam.

Zwei Jurys hatten die Wahl, nun steht er fest, der deutsche Teilnehmer beim Eurovision Song Contest …  Mehr

"Ich mache den 'Tatort', weil ich ihn mag", sagt Fabian Hinrichs (46). "Und weil es eine Riesenherausforderung ist, angesichts der enormen Öffentlichkeit von jeweils acht, neun Millionen Zuschauern gute Filme zu realisieren."

Es geht um Liebe, Sex und soziale Gerechtigkeit: Schauspieler Fabian Hinrichs, bekannt unter anderem…  Mehr

Da wird man ganz verrückt: In der charmanten Netflix-Serie "I Am Not Okay With This" kämpft sich eine 17-Jährige durch die Wirren des Teenagerdaseins. Zum Glück hat sie Superkräfte.

Eine 17-jährige bekämpft mit Superkräften ihre Teenage Angst und wird in der neuen Netflix-Serie "I …  Mehr

Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus macht auch vielen Deutschen Sorge.

Das Coronavirus breitet sich auch in Europa aus, in Deutschland gibt es erste Fälle. RTL reagiert mi…  Mehr

Anastasia zittert um ihre langen Haare. "Ich vertraue Heidi und ich vertraue dem Team, aber es ist trotzdem ein komisches Gefühl", sagt sie.

Bei einem Casting in München hat Heidi Klum ihre Kandidatinnen für "Germany's next Topmodel" gefunde…  Mehr