Zentralkalahari - Nur für Löwen?

. Vergrößern
.
Fotoquelle: ZDF
Natur+Reisen, Tiere
Zentralkalahari - Nur für Löwen?

3sat
Di., 26.06.
15:05 - 15:20


Die Zentralkalahari im Herzen Botsuanas ist mit fast 53 000 Quadratkilometern das zweitgrößte Wildreservat der Erde. Weltberühmt ist das Schutzgebiet für seine schwarzmähnigen Löwen. Gegründet wurde das Reservat ursprünglich auch, um die dort lebenden San zu schützen. Konflikte zwischen den Jägern und Sammlern mit Viehhirten waren vor der Gründung des Reservats alltäglich. Immer ging es um die Frage, wer das Land nutzen darf. Die Lebensweise der San gilt der heutigen botsuanischen Regierung als rückständig. Zu Beginn des dritten Jahrtausends wurden sie aus ihrem angestammten Territorium ausgesiedelt. Das geschah unter dem Vorwand des Naturschutzes und der wirtschaftlichen Erschließung durch Ökotourismus. Erst in einem langjährigen Rechtsstreit erkämpften sich die Betroffenen ein Rückkehrrecht in das Land ihrer Vorfahren. Sie wollen als legitime Besitzer ihrer Jagdgründe anerkannt werden. Doch die Jagd ist ihnen bis heute untersagt. Dieses Recht bleibt somit allein den Löwen und anderen Raubtieren vorbehalten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Ein angehender Great Tusker.

Im Reich der Königselefanten - Das Tembe Wildreservat in Südafrika

Natur+Reisen | 26.06.2018 | 14:15 - 15:05 Uhr
5/501
Lesermeinung
3sat Hier kommt noch ein Orang-Utan, der in unserer Sendung eine Rolle spielt. Sein Name ist LEUSER (so wie das Naturschutzgebiet im Norden Sumatras). Leuser ist geschätzte 12 Jahre alt und komplett blind. Nach seiner Auswilderung aus einer Rettungsstation 2004 wagte er sich zwei Jahre später etwas zu nah an ein Dorf heran und bekam eine Ladung Schrot ins Gesicht. Seitdem sitzt er in der "Quarantäne-Station" Batu M'belin. Er ist bislang gesund geblieben und sogar Vater geworden. Von ihm stammen die beiden Zwillinge, die die ebenfalls blinde Orang-Utan-Dame GOBER 2011 zur Welt brachte. GOBER wird ja in unserem Film operiert. Ihr Grauer Star ist - anders als die Erblindung von Leuser - operabel.

Gober - Vom Schicksal einer Orang-Utan-Mutter

Natur+Reisen | 26.06.2018 | 15:20 - 16:10 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Frank Ellermann züchtet bedrohte Esel am Steinhuder Meer.

NaturNah - Die Retter alter Rassen

Natur+Reisen | 26.06.2018 | 18:15 - 18:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Frank Rosin darf in seiner neuen Koch-Show wieder selbst den Kochlöffel schwingen. Und hoffentlich auch die Pfunde purzeln lassen - sonst wird's nichts mit dem Finaleinzug.

Frank Rosin bekommt eine weitere Show im Programm von kabel eins: Der Sternekoch stellt sich in "Ros…  Mehr

Bildersatter Sündenpfuhl des Jahres 1929: Deutschlands teuerste Serie "Babylon Berlin" feiert nun ihre Free-TV-Premiere.

Der Termin für die Free-TV-Premiere von Tom Tykwers Serie "Babylon Berlin"steht fest: Das Erste zeug…  Mehr

ProSieben zeigt ab Winter das US-Format "Masters of Dance" auf einem Sendeplatz am Donnerstagabend.

RTL hat "Let's Dance", ProSieben künftig "Master of Dance": Der Münchener Sender hat die Rechte an d…  Mehr

Matthias Killing moderiert seit 2009 das "SAT.1-Frühstücksfernsehen". Nun springt er für den Sender auch bei "Fort Boyard" ein.

Die Abenteuershow "Fort Boyard" feiert voraussichtlich schon im Herbst ihr TV-Comeback bei Sat.1. Mo…  Mehr

Günther Jauch (links), Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk dürfen die neue RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert" moderieren. Allerdings erfahren sie immer erst am Anfang jeder neuen Folge, wer das Moderatoren-Ruder übernimmt.

Die RTL Mediengruppe hat auf den Screenforce Days in Köln ihren Plan für die kommende TV-Saison vorg…  Mehr