Zoom auf Indien

  • Aufnahme des indischen Fotografen Saibal Das: Das Shirpur von heute unterscheidet sich nicht wesentlich vom Shirpur vor 100 Jahren. Vergrößern
    Aufnahme des indischen Fotografen Saibal Das: Das Shirpur von heute unterscheidet sich nicht wesentlich vom Shirpur vor 100 Jahren.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Aufnahme des indischen Fotografen Saibal Das: handgefertigte traditionelle Gipsfiguren in Shirpur Vergrößern
    Aufnahme des indischen Fotografen Saibal Das: handgefertigte traditionelle Gipsfiguren in Shirpur
    Fotoquelle: ARTE France
  • Fotografie von Sameer Tawde: Fanfaren-Zeremonie in Mumbai, einer Stadt der Superlative - exzentrisch, ohrenbetäubend und doch malerisch Vergrößern
    Fotografie von Sameer Tawde: Fanfaren-Zeremonie in Mumbai, einer Stadt der Superlative - exzentrisch, ohrenbetäubend und doch malerisch
    Fotoquelle: ARTE France
  • Fotografie von Ravi Agarwal: Der Fluss Yamuna ist einer größten Indiens. Neu-Delhi, die größte Stadt am Yamuna, leitet die gesamten Abwässer ihrer Industrien und Haushalte in den Fluss. Und das, obwohl er das Trinkwasser für die Bevölkerung liefert. Vergrößern
    Fotografie von Ravi Agarwal: Der Fluss Yamuna ist einer größten Indiens. Neu-Delhi, die größte Stadt am Yamuna, leitet die gesamten Abwässer ihrer Industrien und Haushalte in den Fluss. Und das, obwohl er das Trinkwasser für die Bevölkerung liefert.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Viadukt im Bau, in der Nähe eines Vororts von Neu-Delhi Vergrößern
    Viadukt im Bau, in der Nähe eines Vororts von Neu-Delhi
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Land und Leute
Zoom auf Indien

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 21/04 bis 29/04
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2014
arte
So., 21.04.
05:40 - 06:05
Aufbruch in die Moderne


Mumbai, Kalkutta, Neu-Delhi - mit dem Bau von Städten will Indiens erster Ministerpräsident Jawaharlal Nehru den Übergang zur Moderne erreichen. Während ein Fünfjahresplan auf den nächsten folgt, entstehen riesige Baustellen. Die Getreide- und Milchproduktion wird verdoppelt, und das bäuerliche Indien wandelt sich allmählich - freilich ohne zu ahnen, dass 20 Jahre später, im Jahr 1984, in Bhopal eine Chemiefabrik explodieren und eine der größten Umweltkatastrophen der Geschichte auslösen würde. Am Beispiel der heiligen Flüsse, den bedeutenden Pilgerstätten des Hinduismus, ist zu erkennen, wie stark sich der Bezug der Inder zu ihrer Umwelt verändert. Die Umweltprobleme, mit denen das Land heute kämpft, verstärken die Angst vor den zerstörerischen Folgen des Wachstums. Das moderne Indien ist aus einem Kulturschock entstanden und scheinbar für immer zwischen seinen Wurzeln und seiner Zukunft hin- und hergerissen. Das westliche Modell mit seinem Streben nach wissenschaftlichem und materiellem Fortschritt wird nicht von allen Indern mitgetragen. Diese Zerrissenheit empfinden auch die Fotografen, wenn sie sehen, wie sich ihre Heimatstädte wandeln. Die Fotografen Sameer Tawde, Saibal Das und Ravi Agarwal stammen selbst aus Indiens Metropolen, die zum Inbegriff der Entwicklung des Landes geworden sind. Sie gehen mit ihrer Kamera auf Erkundungstour - von den historischen Stadtzentren bis in die abgelegenen Vororte. Sie fotografieren in der Weltstadt Mumbai, in Kalkutta mit seinem Erbe der britischen Kolonialzeit oder auch in der Stadt in der Stadt, in Neu-Delhi, das mittlerweile weit über das alte Delhi hinausgewachsen ist.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Reporterin Donya Farahani (l) und Sven Wegerhoff sind als Staubsaugervertreter unterwegs.

Darf ich ihre Wohnung saugen?

Report | 21.05.2019 | 10:15 - 10:45 Uhr
4.75/504
Lesermeinung
WDR "Unser Westen, unsere Spitzenmänner" zeigt einige der Größten, die unser Land hervor gebracht hat. Männer, die auf unterschiedlichste Art und Weise Spuren hinterlassen haben. - Konrad Adenauer, erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland und Erfinder. (Archivfoto 24.05.1949, Unterzeichnung des Grundgesetzes)

Unser Westen - Unsere Spitzenmänner

Report | 24.05.2019 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.18/5011
Lesermeinung
HR Michael Kessler in Straßburg.

Kesslers Expedition - Mit Schwein am Rhein

Report | 25.05.2019 | 20:15 - 21:45 Uhr
3.65/5020
Lesermeinung
News
Sie wagt sich zum dritten Mal vor den Traualtar: Scarlett Johansson hat sich mit ihrem Freund Colin Jost verlobt. Ein Termin für die Hochzeit ist noch nicht bekannt. Die 34-jährige Schauspielerin war bereits mit Ryan Reynolds und Romain Dauriac verheiratet.

Aller guten Dinge sind drei? Schauspielerin Scarlett Johansson und ihr Freund Colin Jost haben sich …  Mehr

In der Serienadaption des Erfolgsromans "Catch-22" ist George Clooney nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Regisseur und Produzent beteiligt. In Deutschland gibt es sechsteilige Mini-Serie ab 26. Mai bei Starzplay (verfügbar via Prime Video Channels) zu sehen.

Seine Rolle als Serienarzt in "Emergency Room" machte George Clooney bekannt. Nun kehrt er für die …  Mehr

Am 10. April verkündete Dirk Nowitzki das Ende seiner Laufbahn als NBA-Profi-Basketballer. Nun erscheint die Dokumentation "41: Nowitzki - eine Legende nimmt Abschied" auf Sky Sport News HD, die die letzten Stunden der Karriere des 40-Jährigen beleuchtet.

Er ist einer der größten deutschen Sportler überhaupt. Im April hat Dirk Nowitzki seine Karriere bee…  Mehr

Beim Eurovision Song Contest 2019 musste Madonna einige Häme einstecken für ihren Auftritt. In den sozialen Medien machten sich Nutzer über ihre schiefen Töne lustig. Doch die Sängerin reagierte gelassen.

Beim Eurovision Song Contest legte Madonna einen alles andere als überzeugenden Auftritt hin. Nun ha…  Mehr

Eine Wasserflasche in King's Landing: Ein erneuter Fehler in der HBO-Serie "Game of Thrones" verärgert die Fans. Nach dem Starbucks-Kaffeebecher vor zwei Wochen werfen sie den Machern nun mangelnde Sorgfalt vor.

Nach dem Kaffeebecher nun eine Wasserflasche. Auch das Finale von "Game of Thrones" kam nicht ohne P…  Mehr