Zu Tisch

  • Edle Farben, feiner Geschmack - Räucheraal Vergrößern
    Edle Farben, feiner Geschmack - Räucheraal
    Fotoquelle: ZDF
  • Tochter Anna serviert der Familie Aalsuppe. Vergrößern
    Tochter Anna serviert der Familie Aalsuppe.
    Fotoquelle: ZDF
  • In Bier gekocht, in Butter gebraten - der Schifferaal Vergrößern
    In Bier gekocht, in Butter gebraten - der Schifferaal
    Fotoquelle: ZDF
  • Zum Nachtisch gibt es Spettekaka (ungefähr: "Spießkuchen"). Vergrößern
    Zum Nachtisch gibt es Spettekaka (ungefähr: "Spießkuchen").
    Fotoquelle: ZDF
  • Früher brachten Frauen den Fischern Unglück - heute ist Maria Blombärg das Glück eines Aalfischers. Vergrößern
    Früher brachten Frauen den Fischern Unglück - heute ist Maria Blombärg das Glück eines Aalfischers.
    Fotoquelle: ZDF
  • Als Ausgleich zu den fetten Aalgerichten gibt es ein saures Apfelchutney. Vergrößern
    Als Ausgleich zu den fetten Aalgerichten gibt es ein saures Apfelchutney.
    Fotoquelle: ZDF
Report, Essen und Trinken
Zu Tisch

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 11/11 bis 11/12, Rezepte können über Teletext und Internet abgerufen werden: www.arte.tv/zutisch
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
Altersfreigabe
6+
arte
So., 11.11.
10:35 - 11:20
Schonen


Wenn der Mittsommer vorbei ist und die Nächte wieder länger werden, kommt es in der südlichsten Region Schwedens zur "Aalfinsternis". Die Region Schonen - oder Skåne, wie sie auf Schwedisch heißt - ist traditionell für ihren Aal bekannt. Seit vielen Jahrhunderten wird er dort gefischt. Von Ende August bis Anfang November ist Hochsaison für die Aalfischer. Heute dürfen den Aal nur noch wenige mit einer speziellen Genehmigung fangen. Hånsa Olofsson ist einer von ihnen. Früher hatte die Region den Beinamen "Goldküste", als man mit dem Aalfang noch ein gutes Auskommen hatte. Heute sind Aale und Fischer gleichermaßen bedroht. Nur wer die Aale selbst weiterverarbeitet, kann noch von ihrem Verkauf leben. Gemeinsam mit seiner Familie veredelt Hånsa den Aal, indem er den Fang räuchert und vermarktet. Dazu gehören auch Aalpartys, sogenannte Ålagille, die er für Touristen veranstaltet. Auf den Tisch kommen dann Aalgerichte in zahlreichen Variationen - geräuchert, gebraten oder gekocht. Für das Kochen sind Hånsas Tochter Anna und seine Frau Maria Blombärg zuständig. Wenn es die Zeit erlaubt, lässt sich Anna zu neuen Aalgerichten inspirieren.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Adventsrezepte vom Land

Adventsrezepte vom Land

Report | 10.12.2018 | 11:35 - 12:05 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Weihnachtliche Backstuben

Weihnachtliche Backstube

Report | 10.12.2018 | 12:05 - 12:50 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Gewürze in Alfons Schuhbecks Kochschule.

Landfrauenküche - Finale

Report | 10.12.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
3.47/5038
Lesermeinung
News
Nur drei Musiker von AnnenMayKantereit sind im Bandnamen verewigt, aufs Foto dürfen aber natürlich alle vier (von links): Malte Huck, Severin Kantereit, Henning May und Christopher Annen.

Vor der Produktion des neuen Albums legte die Band AnnenMayKantereit eine einjährige Pause ein. Waru…  Mehr

Amy (Eva-Maria Grein von Friedl) und ihr Mann John (Christian Natter) führen eine glückliche Ehe. Durch die Erbschaft einer Blumenfarm wird diese aber auf eine harte Probe gestellt.

Amy, eigentlich Ärztin, jetzt jedoch Blumenzüchterin auf Flower Island, ist auch nach Jahrzehnten no…  Mehr

Mogli (Neel Sethi) bekommt mal wieder eine Lehrstunde von Baghira. Die Zweifel an der Dschungeltauglichkeit des kleinen Jungen werden immer größer.

Disney wagte sich an eine Realverfilmung des alten Klassikers. Der Mut wurde belohnt. "The Jungle Bo…  Mehr

James Bond (Daniel Craig) wird mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert.

"Spectre" könnte das Ende und zugleich der Anfang einer neuen Bond-Ära sein. Mit "Spectre", ist 007 …  Mehr

Blue Note-Gründer Alfred Lion (rechts) mit dem Musiker Hank Mobley. Der 1908 geborene Lion verkaufte das Kultlabel 1965 aus gesundheitlichen Gründen. Er starb 1987 in San Diego. Lions Freund und Geschäftspartner, der schüchterne Fotograf Francis Wolff, schied bereits 1971 aus dem Leben. Er hatte die Künstlerbilder auf den legendären Albumcovern abgelichtet.

"Blue Note Records" gilt als wichtigstes Jazz-Label der Welt, seine Anfänge liegen jedoch im Berlin …  Mehr