Zu ihrem 10. Geburtstag erwartet Cathy eine Überraschung der ganz besonderen Art: ihr Vater schenkt ihr ein befruchtetes Entenei, das sie von nun an in ihre Obhut nehmen soll. Als das kleine Entenküken schließlich schlüpft, ist es Cathys Freundin Margaux, die von dem kleinen Lebewesen als erstes erblickt wird. Somit ist sie von nun an die auserwählte Entenmama. Margauxs Eltern sind von dem neuen Haustier nicht begeistert. Sie sind der Meinung, dass Margaux, die an einen Rollstuhl gebunden ist, keine Verantwortung für das Pflegeküken übernehmen könne. Außerdem soll Margaux bald in eine Klinik eingewiesen werden, in der sie ganztägig betreut wird. Dort sind Entenjunge nicht erwünscht. Margauxs Eltern geben das Küken daher in eine Geflügelfarm. In Sorge um das Wohl des kleinen Entleins begeben sich Cathy und Margaux auf eine abenteuerliche Reise, um es zu seinen Artgenossen ins "Entenparadies" zu bringen. Verfolgt von den besorgten Eltern und sogar der Polizei müssen die beiden Mädchen auf ihrer Mission verschiedene Hürden überwinden und auch ihre Freundschaft wird auf die Probe gestellt. Festivalteilnahmen und Auszeichnungen: Preis der Jury, Internationales Kinderfilmfestival Montreal / Preis der Jury und ECFA-Preis - Internationales Kinder- und Jugendfilmfestival Zlin / 27. Kinderfilmfestival Wien