Zum Beispiel Neftenbach

  • Willkommen in Neftenbach. Lassen sich die Flüchtlinge aber wirklich integrieren Vergrößern
    Willkommen in Neftenbach. Lassen sich die Flüchtlinge aber wirklich integrieren
    Fotoquelle: ZDF/SRF
  • Semhar aus Eritrea - Die Schweizer Gesetze machen ihr das Leben schwer Vergrößern
    Semhar aus Eritrea - Die Schweizer Gesetze machen ihr das Leben schwer
    Fotoquelle: ZDF/SRF
Report, Dokumentation
Zum Beispiel Neftenbach

Infos
Produktionsdatum
2016
3sat
Di., 21.03.
22:25 - 23:15
Die Flüchtlinge und wir


Kein Tag ohne neue Schlagzeile: "Flüchtlinge als Terroristen!" - "Die Asylkosten treiben die Gemeinden in den Bankrott". Wie aber sieht der Alltag wirklich aus? Lassen sich die neuen Nachbarinnen und Nachbarn in die Schweizer Gesellschaft und Arbeitsmarkt integrieren? Und wie viel kostet das? Zum Beispiel Siamand, 17 Jahre alt, aus Syrien: Er lebt seit drei Jahren als anerkannter Flüchtling in der Schweiz. Eigentlich spricht er gut Deutsch, aber er stottert. Das hat auch mit der Flucht aus seiner zerbombten Heimat Aleppo zu tun. In der Schule bemüht er sich nach Meinung der Lehrerschaft zu wenig. Plötzlich ändert Siamand sein Profilbild auf WhatsApp. Er postet die Zeichnung eines Mannes mit einem blutigen Messer und einem bedrohlichen Text. Was tun? Zum Beispiel Semhar, 24 Jahre alt, aus Eritrea: Auch sie ist eine anerkannte Flüchtlingsfrau, in der Schweiz seit eineinhalb Jahren. Semhar aber spricht kein Wort Deutsch. Deutschkurse will sie nicht besuchen, weil sie ihr Baby allein erziehen muss. Zwar befindet sich der eritreische Vater des Kindes in der Schweiz, aber er sitzt in Ausschaffungshaft. Auf sein Asylgesuch ist die Schweiz gar nicht erst eingegangen. Was ist mit den Schweizer Gesetzen los? Urs Wuffli: 62 Jahre alt, Asylchef von Neftenbach Zürich: Der pensionierte Fluglotse ist erst seit zwei Jahren im Amt. In seiner 5500-köpfigen Gemeinde heißt der FDP-Mann Flüchtlinge willkommen, aber er fordert sie auch. Und gefordert ist er selbst: von den kulturellen Unterschieden und der Bürokratie der Schweiz. Schafft es der Asylchef, die 55 neuen Nachbarinnen und Nachbarn zu integrieren? Und wenn ja: zu welchem Preis? Karin Bauer ist in den Mikrokosmos von Neftenbach getaucht und hat den Puls des Landes gespürt: Die einen wollen helfen, die andern die Grenzen schließen. Das Thema Asyl ist verpolitisiert, entweder ist man ein sogenannter Gutmensch oder ein Hardliner. Karin Bauer will mit ihrem Film mit Kategorisierungen brechen. "Zum Beispiel Neftenbach" zeigt ein ungeschminktes Bild des Umgangs mit den neuen Flüchtlingen, die zum großen Teil in der Schweiz bleiben werden. Er zeigt die Probleme auf, diskutiert aber auch Lösungsansätze. Nichts wird geschönt, nichts dramatisiert.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Ice Lake Rebels

Ice Lake Rebels - Weit weit weg(Far & Away)

Report | 27.03.2017 | 02:00 - 02:55 Uhr (noch 8 Min.)
0/500
Lesermeinung
MDR Die Aufstocker - Trotz Arbeit Hartz IV

Die Aufstocker - Trotz Arbeit Hartz IV

Report | 27.03.2017 | 02:25 - 02:55 Uhr (noch 8 Min.)
0/500
Lesermeinung
MDR Autobahn von oben nonstop - Sachsen-Anhalt

Autobahn von oben nonstop - Sachsen-Anhalt

Report | 27.03.2017 | 03:25 - 03:50 Uhr
0/500
Lesermeinung
News
Chiara Ohoven und Vadim Garbuzov sind in der zweiten Folge von "Let's Dance" ausgeschieden. <p>Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/lets-dance.html" target="_blank" rel="nofollow">RTL.de</a>.</p>

Jubiläum für "Let's Dance": In der zehnten Staffel der RTL-Show treten prominente Kandidatinnen und […] mehr

Ermitteln in einer merkwürdigen Nachbarschaft: Freddy Schenk (Dietmar Bär) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt).

Ballauf und Schenk ermitteln unter "Nachbarn", die es faustdick hinter den Ohren haben. mehr

Singen für das Team von Nena und Tochter Larissa: Sofie, Pia und Leon.

Nach aufregenden Wochen und schweren Entscheidungen endet am Sonntag die aktuelle Staffel von "The V[…] mehr

Hanka Rackwitz zeigt sich beim perfekten Promi-Dinner schwer enttäuscht von Marc Terenzi.

In der zweiten Dschungel-Spezial-Ausgabe vom "perfekten Promi-Dinner" kochen Sarah Joelle Jahnel, Je[…] mehr

Chef-Jurorin bei "Germany's Next Topmodel": Heidi Klum.

Bodypainting und ein Fotoshooting ohne Kleidung standen diesmal auf der Agenda. Wie jedes Jahr ziert[…] mehr