Zwei Lehrer für den Sprung ins Leben

  • Hauptschullehrer Alexander Grund. Vergrößern
    Hauptschullehrer Alexander Grund.
    Fotoquelle: HR
  • Hauptschullehrerin Gülsün Koc (vorne links) mit Schülern im Wald. Vergrößern
    Hauptschullehrerin Gülsün Koc (vorne links) mit Schülern im Wald.
    Fotoquelle: HR
  • Hauptschullehrer Alexander Grund (3.v.l.) auf einem Ausflug mit seiner Klasse. Vergrößern
    Hauptschullehrer Alexander Grund (3.v.l.) auf einem Ausflug mit seiner Klasse.
    Fotoquelle: HR
  • Hauptschullehrer Alexander Grund im Unterricht. Vergrößern
    Hauptschullehrer Alexander Grund im Unterricht.
    Fotoquelle: HR
  • Hauptschullehrerin Gülsün Koc. Vergrößern
    Hauptschullehrerin Gülsün Koc.
    Fotoquelle: HR
Report, Gesellschaft und Soziales
Zwei Lehrer für den Sprung ins Leben

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
HR
Heute
21:00 - 21:30


Alexander Grund und Gülsün Koc haben sich bewusst für die Arbeit in einer Hauptschule entschieden, obwohl diese Schulform immer weniger Ansehen genießt. Die beiden Lehrer wollen nicht jammern, sondern ihren Schülern Chancen eröffnen. Die meisten ihrer Schüler haben es nicht einfach: Viele von ihnen haben Lernschwierigkeiten. Manche kommen aus zerrütteten Familienverhältnissen, sehr viele aus Migrantenfamilien, das heißt, sie haben niemanden zu Hause, der ihnen bei den Hausaufgaben helfen kann. Einige können wenig Deutsch und kommen im Unterricht kaum mit. Alexander Grund, 40 Jahre alt, und seine 35-jährige Kollegin Gülsün Koc werden dafür bezahlt, den Schülern Sachwissen zu vermitteln. Sie tun jedoch viel mehr: Sie vermitteln Werte, machen Mut, sie sind Erzieher und Sozialarbeiter, sie bereiten die Kinder aufs Erwachsenwerden vor und geben ihnen Orientierung. Beide arbeiten mit viel Idealismus, Engagement und Gelassenheit. Lehrerin Gülsun Koc ist selbst Kind ausländischer Eltern; Lehrer Alexander Grund ist schwul, er tritt geschminkt auf und ist auch schon mal exzentrisch gekleidet. Die Lehrer sind so vielfältig wie die Walter-Kolb-Schule in Frankfurt es insgesamt ist. Sie sprechen trotzdem auch unbequeme Wahrheiten über das Schulsystem aus, sprechen über ihre Wünsche für Schüler und Unterricht. "Hessenreporter"-Autorin Antonella Berta begleitet die beiden Lehrer ein Schulhalbjahr lang während des Unterrichts, bei Klassenfahrten, bei der Zeugnisvorbereitung und bei deren Ausgabe. Die Reportage dokumentiert ihr alltägliches Engagement für eine gute Zukunft der Jugendlichen und gegen fehlende Disziplin und schlechtes Sozialverhalten. Hauptschule - das wird klar - ist keine Endstation, sondern bietet grundsätzlich Chancen - die nur ergriffen werden müssen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Bio-Bauer Stefans ganzer Stolz sind seine Rinder. Er will, dass es seinen Tieren gut geht. Leider hat er bisher nicht die Frau gefunden, die mit ihm das Leben teilen möchte.

Sag mir, wo die Frauen sind - Single-Männer in Ostdeutschland

Report | 20.08.2018 | 23:50 - 00:20 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Hilfe zur Selbsthilfe - das Motto des Sozialpädagogischen Familienhelfers Pablo M. (2.v.r.).

TV-Tipps Die Schicksalswender - Unterwegs mit Sozialarbeitern

Report | 21.08.2018 | 22:15 - 22:45 Uhr
/500
Lesermeinung
RTL II Die sogenannten "Benz-Baracken" im Mannheimer Stadtteil Waldhof gehören seit Jahrzehnten zu den sozialen Brennpunkten der Stadt. Gleich nebenan baut Mercedes Benz Dieselmotoren für LKW und Omnibusse, daher stammt der Name für die dreigeschossigen Häuserblöcke.

Hartz und herzlich - Die Benz-Baracken von Mannheim - Teil 1

Report | 21.08.2018 | 22:15 - 00:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers moderiert das neue ARD-Magazin "Kriminalreport", das 2018 noch insgesamt viermal auf Sendung gehen soll.

Ab dem 27. August moderiert "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers die ARD-Sendung "Kriminalreport". …  Mehr

Bachelorette Nadine Klein und die sechs verbliebenen Kandidaten genießen die letzten gemeinsamen Tage in Griechenland, bevor in Deutschland die "Homedates" anstehen.

Für Bachelorette Nadine wird es ernst. Sie muss sich entscheiden, welche vier Kandidaten sie in den …  Mehr

Es muss nicht immer New York sein, München ist auch schön: Die vier Singles (von links) Tati (Xenia Tiling), Mel (Genija Rykova), Lou (Josephine Ehlert) und Eve (Teresa Rizos) beim Picknick im Englischen Garten. Erfrischend ist an der Miniserie auch das Ausstrahlungskonzept: In der BR-Mediathek gibt's die Dramedy bereits ab 27. August zu sehen, im linearen BR-Programm wird "Servus Baby" am Mittwoch, 11. September, um 20.15 Uhr, am Stück ausgestrahlt.

Vier Single-Frauen aus München suchen den Mann fürs Leben – und die biologische Uhr tickt. Die neue …  Mehr

ZDF-Chefredakteur Peter Frey hat den Einsatz der sächsischen Polizei gegen ein Team seines Senders scharf kritisiert.

Ein ZDF-Team wollte eine Pegida-Demonstration in Dresden filmen und wurde dabei nach eigenen Angaben…  Mehr

In "Destination Wedding" reisen Keanu Reeves und Winona Ryder derzeit im Kino zu einer Hochzeit. Ihre eigene könnte 1992 stattgefunden haben.

Winona Ryder hat in einem Interview einen kuriosen Verdacht ausgeplaudert. Die Schauspielerin vermut…  Mehr