Zwei Millionen suchen einen Vater

Auf "Vatersuche": Gabriela (Johanna Christine Gehlen, re.) und Edda (Petra Kelling). Vergrößern
Auf "Vatersuche": Gabriela (Johanna Christine Gehlen, re.) und Edda (Petra Kelling).
Fotoquelle: SWR/ARD Degeto/Christiane Pausch
TV-Film, TV-Familienfilm
Zwei Millionen suchen einen Vater

Infos
Originaltitel
Zwei Millionen suchen einen Vater
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2006
Kinostart
Fr., 01. September 2006
SWR
Sa., 22.09.
21:50 - 23:20


Die junge, attraktive Gabriela Wegner lebt auf der Insel Usedom, wo sie das kleine Hotel "Seeschlösschen" führt. Seit dem Tod ihrer besten Freundin und Geschäftspartnerin kümmert sie sich liebevoll um deren kleine Tochter Theresa , die auch die Alleinerbin des Hotelgrundstücks ist. In diese Idylle platzen eines Tages Amelie und Siegfried Dossenbach . Sie stellen sich als entfernte Verwandte der kleinen Theresa vor und beanspruchen umgehend das Sorgerecht für das Kind. Gabriela und Edda , die gute Seele des renovierungsbedürftigen Hotels, fallen aus allen Wolken. Sie ahnen nicht, dass die beiden sich vor allem für Theresas Erbe interessieren und bereits gewinnbringende Zukunftspläne schmieden. Mit teuren Geschenken und spektakulären Ausflügen versuchen Amelie und Siegfried, die Liebe des Kindes zu erkaufen. Um nicht tatenlos zuzusehen, wie man ihnen "ihr" Kind und die Existenzgrundlage nimmt, gehen Gabriela und Edda in die Offensive und beschließen, durch eine kuriose Zeitungsanzeige mit der Überschrift "Zwei Millionen suchen einen Vater" Theresas leiblichen Vater ausfindig zu machen. Nachdem sie eine Reihe geldgieriger Hochstapler abgewimmelt haben, steht eines Tages der sympathische Berliner Koch Thomas "Tommy" Behrens vor ihnen: Er ist charmant, sieht gut aus - und berichtet Details über die einstige Liebesaffäre, die nur Theresas Vater wissen kann. Trotzdem bleibt Gabriela misstrauisch. Während sie Tag für Tag auf das Ergebnis des Vaterschaftstests wartet, werden Tommy und Theresa dicke Freunde. Aber auch Gabriela muss sich schließlich eingestehen, dass sie Tommy bereits tief in ihr Herz geschlossen hat. Unterdessen lassen die Dossenbachs nichts unversucht, um doch noch zum Ziel zu kommen. Die Situation spitzt sich zu, als Gabriela beobachtet, wie Amelie Tommy heimlich einen Umschlag mit Geld zukommen lässt, und wenig später der vermeintliche Vaterschaftstest belegt, dass Tommy doch nicht Theresas Vater ist. Überzeugt, Tommy habe sich kaufen lassen, wendet sich Gabriela enttäuscht von ihm ab. Nun scheint für die junge Frau alles verloren: die kleine Theresa, das Hotel, ihre große Liebe. Erst in allerletzter Sekunde kommt sie mit Eddas und Theresas Hilfe der ganzen Wahrheit über die Motive der Dossenbachs und Tommys Vaterschaft auf die Spur. Mit "Zwei Millionen suchen einen Vater" hat Thomas Jacob eine ebenso romantische wie wendungsreiche Familienkomödie inszeniert.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Zwei Millionen suchen einen Vater" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Annas Erbe

Annas Erbe

TV-Film | 06.10.2018 | 12:00 - 13:30 Uhr
3.33/506
Lesermeinung
HR Achim (Dieter Pfaff) besucht seine musische Frau Bärbel (Tatjana Blacher).

Unser Pappa - Herzenswünsche

TV-Film | 11.10.2018 | 12:50 - 14:20 Uhr
3.75/508
Lesermeinung
MDR Patty (Luise Risch) macht heimlich ein Praktikum bei einem Sternekoch (Jan Erik Madsen) - sie will nicht länger in der Pommesbude ihrer Familie stehen.

Pommes essen

TV-Film | 13.10.2018 | 07:55 - 09:15 Uhr
Prisma-Redaktion
2.33/500
Lesermeinung
News
Moderatorin Andrea Kiewel hatte den Spielstand falsch abgelesen.

Viele Zuschauer des "ZDF-Fernsehgarten" hatten sich am Sonntag über den ungerechten Ausgang eines Ge…  Mehr

Dr. Jens Schwindt (M.) und Michael Hoffmann (r.) präsentieren den "Löwen" Frank Thelen, Dagmar Wöhrl, Carsten Maschmeyer und Frank Dümmel mit "Sim Characters" den medizinischen Frühgeborenensimulator "Paul".

In der dritten Folge der neuen Staffel von "Die Höhle der Löwen" wurde der größte Deal in der Geschi…  Mehr

Im Februar 1966 porträtierte Hans Jürgen Syberberg Romy Schneider in Kitzbühel in einem faszinierenden Film. Damals war die Schauspielerin in einer Schaffenskrise.

Mit 27 Jahren steckt Romy Schneider in einer frühen Krise. Regisseur Hans Jürgen Syberberg verbringt…  Mehr

Nicht ohne meinen Hund: Rudolph Moshammer (Thomas Schmauser) stolziert mit seiner Mutter (Hannelore Elsner) durch die Münchner Maximilianstraße.

Mit "Der große Rudolph" ist dem BR ein respektvoller Film über Rudolph Moshammer gelungen, in dem de…  Mehr

Rudi Cerne und die Polizei suchen erneut Augenzeugen.

Das Kalkül von "Aktenzeichen XY ... ungelöst" und der Polizei: Kein Verbrecher soll sich sicher sein…  Mehr