Zwei irre Spaßvögel

  • Die angeblichen Väter Francois (Pierre Richard, M.) und Jean (Gérard Depardieu, r.) haben "ihren" Sohn Tristan (Stéphane Bierry) gefunden. Vergrößern
    Die angeblichen Väter Francois (Pierre Richard, M.) und Jean (Gérard Depardieu, r.) haben "ihren" Sohn Tristan (Stéphane Bierry) gefunden.
    Fotoquelle: MDR/TeamOne
  • Francois Pignon (Pierre Richard, r.) und Jean Lucas (Gérard Depardieu) auf der Suche nach ihrem angeblichen Sohn Tristan. Vergrößern
    Francois Pignon (Pierre Richard, r.) und Jean Lucas (Gérard Depardieu) auf der Suche nach ihrem angeblichen Sohn Tristan.
    Fotoquelle: MDR/TeamOne
  • Francois Pignon (Pierre Richard, l.) und Jean Lucas (Gérard Depardieu) auf der Suche nach ihrem angeblichen Sohn Tristan. Vergrößern
    Francois Pignon (Pierre Richard, l.) und Jean Lucas (Gérard Depardieu) auf der Suche nach ihrem angeblichen Sohn Tristan.
    Fotoquelle: MDR/TeamOne
  • Die angeblichen Väter Francois (Pierre Richard, r.) und Jean (Gérard Depardieu, l.) haben "ihren" Sohn Tristan (Stéphane Bierry) gefunden. Vergrößern
    Die angeblichen Väter Francois (Pierre Richard, r.) und Jean (Gérard Depardieu, l.) haben "ihren" Sohn Tristan (Stéphane Bierry) gefunden.
    Fotoquelle: MDR/TeamOne
Spielfilm, Komödie
Zwei irre Spaßvögel

Infos
Originaltitel
Les Compères
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
1983
MDR
Do., 27.12.
09:30 - 10:55


Seit zwei Wochen ist der 16-jährige Tristan (Stéphane Bierry) aus Paris verschwunden - gemeinsam mit seiner etwas älteren Freundin Michèle . Seine Mutter Christine erfährt zwar von Michèles Vater , dass sich die beiden in Nizza aufhalten, doch an einer Suche ist er nicht interessiert. Die verzweifelte Mutter kommt deshalb auf eine verrückte Idee: Sie erzählt ihrem einstigen Liebhaber Jean Lucas (Gérard Depardieu), dass er einen Sohn habe und bittet ihn, bei der Suche zu helfen. Jean lehnt ab, da er als Journalist gerade an einem spektakulären Fall von Casino-Kriminalität recherchiert. Christine gibt nicht auf und ruft bei François an, einer anderen Jugendliebe. Der immer leicht depressive Ex-Lehrer will sich gerade das Leben nehmen, doch die Nachricht, er habe einen Sohn, weckt seine Lebensgeister. Begeistert begibt er sich nach Nizza, um Tristan zu suchen. Dort ist im Zuge seiner Recherchen auch Jean eingetroffen, der sich nun doch um "seinen" Sohn kümmern will. Beide suchen nacheinander Michèles genervten Vater auf. Als sie sich wenig später begegnen, wundern sie sich, dass sie beide auf der Suche nach ihrem unbekannten Sohn sind, um festzustellen, dass es sich um denselben Jungen handelt. Schließlich landen sie gemeinsam in der Kneipe "Rocker's", wo sie tatsächlich Tristan und Michèle finden. Das Mädchen liebt inzwischen einen anderen, die Rocker wollen Tristan loswerden. Als Tristan erfährt, dass einer von beiden sein Vater sein soll und es inzwischen beide sein wollen, beginnt eine Odyssee der drei, von handfesten Prügeleien begleitet. Dumm nur, dass ihnen zwei Handlanger des Casino-Bosses Rossi, Milan und Ralph (Jean-Jacques Scheffer), auf den Fersen sind und Jeannot , ein Informant für Jeans Recherchen, auftaucht. Unglücklicherweise gerät er an François, der ihn für einen seelenverwandten Depressiven hält. Deshalb wirft François auch das Rossi belastende Material kurzerhand in eine Mülltonne, um es dann vereint mit Tristan und Jean fieberhaft zu suchen. Das Väter-Problem löst Tristan, der sich als heller Kopf erweist, auf eine ganz clevere Weise.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Zwei irre Spaßvögel" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

KabelEins Louis, der Geizkragen

Louis, der Geizkragen

Spielfilm | 01.01.2019 | 07:00 - 09:30 Uhr
Prisma-Redaktion
3.17/506
Lesermeinung
KabelEins Der Querkopf

Der Querkopf

Spielfilm | 01.01.2019 | 15:40 - 17:35 Uhr
Prisma-Redaktion
3.78/509
Lesermeinung
KabelEins Louis und seine außerirdischen Kohlköpfe

Louis und seine außerirdischen Kohlköpfe

Spielfilm | 01.01.2019 | 20:15 - 22:25 Uhr
Prisma-Redaktion
4/5026
Lesermeinung
News
Biathletin Laura Dahlmeier gewann bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang zwei Goldmedaillen. Bereits 2017 war sie Sportlerin des Jahres.

Räumen die Olympia-Helden bei der Wahl zum Sportler des Jahres ab? Oder bekommt die so schwer verung…  Mehr

Ein tolles Duo: Jeanne Goursaud (links) und Zoe Moore tragen den Film mit Leichtigkeit.

Mit einer neuen Reihe verlagert das ZDF altbekannte Märchen in die Gegenwart. Die mit Popmusik gewür…  Mehr

Im Großraum Tokio leben so viele Menschen wie in ganz Kanada, obwohl die Fläche nicht mal halb so groß wie Brandenburg ist. Dirk Steffens bleibt in diesem Großstadtdschungel nahezu unbemerkt.

Die ZDF-Reihe "Terra X" strahlt drei neue Folgen von "Faszination Erde" aus. Seine erste Reise bring…  Mehr

Die bemannten Drohnen der Firma Ehang sollen schon sehr bald den Traum vom autonomen Fliegen erfüllen. Die ersten Modelle heben bereits zu Probeflügen ab.

Wie die Weltspiegel-Reportage "Unsere digitale Zukunft?" zeigt, macht China im Bereich der Künstlich…  Mehr

Malin Forsbergs (Ella Lundström) Umhang fängt Feuer, Robert Anders (Walter Sittler) reagiert geistesgegenwärtig.

Beim Luziafest geht die Lichterkönigin plöztzlich in Flammen auf. Was folgt ist ein wahrer Verhörmar…  Mehr