auslandsjournal - die doku

  • Logo "auslandsjournal - die doku". Vergrößern
    Logo "auslandsjournal - die doku".
    Fotoquelle: ZDF/FeedMee
  • Mit dem Linienbus unterwegs: Auch in Mazedonien wird der lange Weg nach Europa erkundet. Vergrößern
    Mit dem Linienbus unterwegs: Auch in Mazedonien wird der lange Weg nach Europa erkundet.
    Fotoquelle: ZDF/Eva Schiller
Report, Europa
auslandsjournal - die doku

Infos
Produktionsland
Österreich
Produktionsdatum
2019
ZDF
Do., 14.03.
00:45 - 01:30
Balkan-Stories - Der lange Weg nach Europa


Die Länder auf dem Balkan trennt auch Jahrzehnte nach den Jugoslawien-Kriegen vieles - aber eines eint sie: Alle drängen in die EU. Einige haben es schon geschafft. Andere sind noch in Beitrittsverhandlungen. Die ersten Staaten könnten 2025 der EU beitreten. Inwieweit sind Mazedonien, Albanien, Montenegro, Serbien und der umstrittene Kosovo wirklich EU-reif - auf staatlicher, rechtlicher und gesellschaftlicher Ebene? Eva Schiller und Britta Hilpert wollen das erfahren - im wahrsten Sinne des Wortes. Mit dem Linienbus machen sie sich auf den Weg und kommen auf ihren Touren quer über den Balkan mit Menschen ins Gespräch. Wie nah fühlen sie sich der EU? Was erhoffen sie sich von einem Beitritt, und wie glaubwürdig sind die Versuche ihrer Regierungen, wie stark der politische Wille, sich Europa anzunähern? Europa, so zeigt sich auch auf dieser Tour, ist für viele mehr als nur ein Wirtschaftsraum: Es ist auch ein Versprechen von Wohlstand, Freiheit und Gerechtigkeit. Die Autorinnen zeigen in Mazedonien, wie die junge Generation an ihren korrupten Machthabern verzweifelt: Sie verlassen entweder das Land oder suchen sich neue Einnahmequellen. Im US-Wahlkampf etwa verdienten Tausende Mazedonier Geld mit Fake News. In Albanien geht es um die Höhen und Tiefen bei der staatlichen Korruptionsbekämpfung. Vorbildlich: In Clearing-Verfahren werden die Vermögensverhältnisse von Staatsanwälten und Richtern durchleuchtet: Bereits 50 Prozent der Staatsdiener wurden wegen des Verdachts auf Korruption entlassen - oder sind freiwillig gegangen. In Montenegro sprechen sie mit Frauen über die Schwierigkeiten und Hürden, im Beruf gleichberechtigt anerkannt zu sein. In Serbien fahren sie in den Kosovo, dessen ungelöster Status eine zentrale Hürde bei den EU-Beitrittsverhandlungen ist. Kaum ein Beitrittsland ist wirtschaftlich so interessant für die EU - und nicht nur für sie. In Serbien zeigt sich, dass der Beitrittsprozess auch ein Ringen mit Russland und China um politische Vormacht auf dem Balkan ist.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Sport1 Teleshopping

Teleshopping Nacht

Report | 22.03.2019 | 04:05 - 04:20 Uhr
2.98/50616
Lesermeinung
WDR Europamagazin - Logo

Europamagazin

Report | 22.03.2019 | 09:20 - 09:50 Uhr
3.75/504
Lesermeinung
arte Anderswo in Europa

Anderswo in Europa

Report | 15.04.2019 | 20:10 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Sie stehen im Mittelpunkt nicht nur der XXL-Folge von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", sondern auch der Doku "GZSZ - Der Gerner Clan: Affären, Schicksale & Intrigen!" (von links): Ulrike Frank, Wolfgang Bahro und Chryssanthi Kavazi

Der 30. April steht bei RTL ganz im Zeichen von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Zunächst wird eine …  Mehr

Til Schweiger sieht den bisherigen Misserfolg mit seinem Film "Head Full of Honey" als "größte Enttäuschung" seiner Karriere.

Die teils vernichtende Kritik an seinem Film "Head Full of Honey" hat Til Schweiger schwer getroffen…  Mehr

Beim Fußball-Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft wurde Leroy Sané auf der Tribüne Opfer rassistischer Verunglimpfungen. Der Journalist André Voigt berichtete nach dem Spiel davon, dass Sané übel diffamiert worden sei und sprach von vielen weiteren verbalen Entgleisungen einiger Fans.

Nach dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Serbien berichtet Journalist André Voigt…  Mehr

Maybrit Illner hat donnerstags ihren Talk-Termin.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Noah Centineo, hier im Netflix-Film "To All the Boys I've Loved Before" zu sehen, soll demnächst He-Man spielen.

Seine Rollen in diversen Netflix-Produktionen machten Noah Centineo zum Mädchenschwarm. Jetzt soll e…  Mehr