defacto

Report, Infomagazin
defacto

Infos
Produktionsland
Deutschland
HR
Heute
20:15 - 21:00


In dem Verbrauchermagazin wird Problemen mit Verordnungen, Gesetzen, Ämtern und Behörden nachgegangen. Fälle werden erörtert und konstruktive Lösungen anvisiert.

Thema:

Fluglärm zur Schlafenszeit - Wie die Billig-Airline Ryanair das Nachtflugverbot missachtet

Noch nie gab es so viele Verspätungen am Frankfurter Flughafen wie in den vergangenen Monaten. Der Rekordhalter unter den Airlines ist Ryanair. Trotz des Nachtflugverbots landen immer wieder Maschinen erst nach 23 Uhr.
Die Anwohner leiden sehr unter diesem zusätzlichen Lärm und fühlen sich in ihrer Nachtruhe gestört - mit zum Teil erheblichen Auswirkungen auf ihre Gesundheit. Aber: ob es sich tatsächlich um Verstöße gegen das Nachtflugverbot handelt und was gegen die Verspätungen unternommen werden kann, ist noch unklar. Derzeit lässt die Landesregierung prüfen, ob Ryanair die Verspätungen durch eine zu eng getaktete Flugplangestaltung bewusst in Kauf nimmt. defacto hat sich Ryanair und die Problematik der verspäteten Flüge einmal genauer angesehen und schaut nach Lösungsansätzen.

Ungleicher Lohn für gleiche Arbeit - Wie in Unternehmen bei der Bezahlung getrickst wird

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit: Das fordern nicht nur Sozialdemokraten und Gewerkschaften, sondern mit diesem Motto können sich auch viele Bürger anfreunden. Doch in der Realität sieht das oft ganz anders aus. defacto hat Beschäftigte von zwei der größten Unternehmen in Hessen getroffen: von der Lufthansa und der Deutsche Post. In den Betrieben herrscht Unmut, weil hier für Mitarbeiter mit dem gleichen Job unterschiedliche Tarifverträge gelten. Die einen bekommen weniger als die anderen. Die Rede ist von Mitarbeitern "2. Klasse". Wie ist das möglich? Eigentlich hatte die Bundesregierung doch versprochen, das Arbeitsrecht zu verschärfen. Stattdessen gibt es noch zahlreiche Schlupflöcher, die die Unternehmen weiter eifrig nutzen.

Landesgrenzen-Irrsinn - Wie sich zwei Bundesländer eine Straße teilen

Mit einem Bein in Baden-Württemberg, mit dem anderen in Hessen. Im Heppenheimer Stadtteil Ober-Laudenbach ist die Grenzziehung so kompliziert wie nirgendwo sonst. Denn die Grenze verläuft mitten durch eine kleine Straße mit dem schönen Namen "Finstertal". Links ist Hessen, rechts ist Baden-Württemberg. Das kann schon mal ziemlich verwirrend werden. Zum Beispiel bei der Müllentsorgung. Denn bei den Hessen darf in die grüne Tonne nur Papier, auf der badischen Seite hingegen kommt Plastik und Verpackung in die grüne Tonne. Bei den einen kommt die Müllabfuhrt am Donnerstag, bei den anderen dienstags. Die Hessen melden ihr Auto in Heppenheim an, die Nachbarn gegenüber haben ein Heidelberger Kennzeichen. Unpraktisch ist die einzige Gemeinsamkeit: die Hausnummer 3 gibt es in Finstertal gleich zwei Mal!

Vergebliches Warten auf den neuen Rollstuhl - defacto hilft

Seit sechs Jahren sitzt Helmut Penka nach mehreren Schlaganfällen im Rollstuhl. Jede Woche wird er von einem Taxidienst abgeholt und in die Tagespflege gebracht. Doch seit einiger Zeit besteht in Taxen eine erweiterte Gurtpflicht für Personen, die im Rollstuhl befördert werden. Dazu muss der Rollstuhl mit einem Kraftknotensystem ausgestattet sein. Dieses System aber hat der Rollstuhl von Helmut Penka nicht. Also beantragt Lebensgefährtin Edeltraud Ludwig bei der Versicherung einen Rollstuhl mit Kraftknotensystem. Mehrmals fragt sie nach, aber ohne Erfolg. "Jetzt reicht's" hat sie sich gedacht und defacto eingeschaltet.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Das!

DAS!

Report | 28.05.2018 | 18:45 - 19:30 Uhr
3.16/5043
Lesermeinung
WDR Reporterin Jana Heck mit den Rettungssanitätern Jerome (l) und Frank vom Rettungsdienst Duisburg.

Geht's noch? - Zeit für Lösungen!

Report | 28.05.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
4/502
Lesermeinung
RTL Hardy S. (61) und seine Frau Petra vor ihrem Wohnmobil in Namibia.

Extra - Das RTL Magazin

Report | 28.05.2018 | 22:15 - 23:30 Uhr
2.71/5031
Lesermeinung
News
Jetzt wird geheiratet: Gerald und Gundula Bundschuh (Axel Milberg und Andrea Sawatzki, Mitte) organisieren eine Hauruck-Hochzeitsfeier für ihren ältesten Sohn.

Der ZDF-Montagsfilm "Ihr seid natürlich eingeladen" ist chaotisch, charmant, aber vor allem gut bese…  Mehr

Viele Frauen fürchten, dass sie den Horror einer Vergewaltigung vor Gericht noch einmal durchleben müssen.

Die Dokumentation "Die Story im Ersten: Was Deutschland bewegt!" mit dem Untertitel "Vergewaltigt. W…  Mehr

YouTuberin Nihan (links) spricht mit Rabiat-Reporterin Gülseren Ölcüm über widersprüchliche Lebensstile - in einer ARD-"Rabiat"-Reportage mit dem Titel "Türken, entscheidet euch!"

Die neue Kluft zwischen dem Türkisch- und Deutschsein führt für viele in Deutschland lebende Türken …  Mehr

Wer scheidet aus, wer kommt eine Runde weiter? Die Kandidaten im Überblick.

Sie tanzen wieder, die Promis: In insgesamt 13 Folgen der neuen "Let's Dance"-Staffel geht es für In…  Mehr

Vierteiliger schwedisch-französischer Hochglanzkrimi "Midnight Sun": Die Pariser Ermittlerin Kahina Zadi (Leila Bekhti) wird ins menschenleere Nordschweden geschickt, um eine Mordserie aufzuklären (Szene mit Richard Ulfsäter).

An vier Sonntagen zeigt das ZDF die fantastisch inszenierte Krimi-Serie "Midnight Sun" und erhebt si…  Mehr