defacto

Report, Infomagazin
defacto

Infos
Produktionsland
Deutschland
HR
Mo., 11.02.
20:15 - 21:00


In dem Verbrauchermagazin wird Problemen mit Verordnungen, Gesetzen, Ämtern und Behörden nachgegangen. Fälle werden erörtert und konstruktive Lösungen anvisiert.

Thema:

Konzept gegen Altersarmut - Wie gerecht ist die Grundrente?

Wenn es nach dem Willen des Bundesarbeitsministers Hubertus Heil geht, soll jeder, der 35 Jahre oder länger gearbeitet hat, eine Rente von mindestens 900 Euro erhalten. Dabei wäre egal, ob jemand Teilzeit oder Vollzeit gearbeitet hat, ob er Kinder erzogen oder Familienmitglieder gepflegt hat. Ziel der Grundrente ist es, Geringverdiener zu unterstützen. So bekämen Arbeitnehmer, die 35 Jahre für den Mindestlohn gearbeitet hätten, derzeit nur eine Rente von etwa 517 Euro monatlich. Zu wenig- da sind sich alle einig. Bis zu vier Millionen Menschen könnten in Deutschland davon profitieren, besonders Frauen. Auch Rentner, die bisher aus Scham oder Unwissenheit keine Grundsicherung beantragen, würden mit dem neuen Modell eingeschlossen. Klingt erst einmal gut - doch es gibt Kritik - vor allem daran, dass die Pläne keine Bedürftigkeitsprüfung vorsehen. So werden Ersparnisse, Eigentum oder Einkünfte aus nicht-staatlicher Rentenvorsorge für die Grundrente außer Acht gelassen. Oder wer 34 statt 35 gearbeitet hat und dafür mehr eingezahlt hat, könnte am Ende schlechter dastehen als derjenige, der Grundrente bezieht. Ist das neue Modell gerecht oder ungerecht? defacto hat sich in Hessen umgehört.

Nächtelanges Schlangestehen vor der Ausländerbehörde - Der lange Weg zur Aufenthaltserlaubnis

Die Beschwerden über die Frankfurter Ausländerbehörde häufen sich. Betroffene bekommen ihre Termine viel zu spät, müssen stundenlang anstehen oder erreichen die Behörde telefonisch nicht. Auch bei Dennis Schmoltzi ist der Frust groß. Der Start-Up Gründer hat Mitarbeiter aus 30 Nationen und viele von ihnen haben seit Jahren Probleme mit der Behörde. Einer seiner Angestellten musste etliche Monate auf seine Aufenthaltserlaubnis warten, eine andere Mitarbeiterin musste ab 20 Uhr vor der Behörde die ganze Nacht warten, um am nächsten Morgen ihr Visum verlängern zu können. Auch die Frankfurter Uni fürchtet einen Imageschaden, viele ihrer 7500 ausländischen Studierenden haben auch negative Erfahrungen mit dem Ausländeramt gemacht. Seit Jahren fordert die Universität daher eine Außenstelle der Behörde an der Uni. Bislang ist aber nichts passiert. defacto hat sich die Situation vor Ort angesehen und mit Betroffenen gesprochen.

Kein angemessener Rollstuhl - defacto hilft

Ewald Staubach ist vor einigen Jahren an ALS erkrankt. Bei ihm ist die Krankheit so weit fortgeschritten, dass er seinen Kopf nur noch schlecht halten kann. Außerdem sacken seine Beine weg, da er in den Muskeln keine Kraft mehr hat. Dadurch stürzt er sehr oft und zieht sich schwere Verletzungen zu. Ewald Staubach kann sich nur sehr schwer selbst bewegen. Aber auch seine Lebensgefährtin kann ihn nicht mehr hochziehen, da sie ein starkes Rückenleiden hat. Im Juli beantragte die Klinik für ihn einen Rollstuhl mit Aufstehfunktion, dieser wurde auch von der Knappschaft bewilligt. Aber seither streiten die Krankenkasse und der MDK mit Familie Staubach, welches Rollstuhl-Modell ihm nun konkret zusteht. Den teuren, aber notwendigen, Rollstuhl sah die Kasse als unangemessen und zahlte nicht. "Jetzt reicht's" haben sich Ewald Staubach und seine Lebensgefährtin gedacht und defacto eingeschaltet.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Das!

DAS!

Report | 18.02.2019 | 05:05 - 05:50 Uhr
3.23/5048
Lesermeinung
arte Die ""Xenius""-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner machen sich auf die Reise in die Welt der Sicherheitstechnik und besuchen das Biometrie-Labor der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Xenius

Report | 18.02.2019 | 05:45 - 06:15 Uhr
3.35/5084
Lesermeinung
MDR Sehen statt Hören - Logo

Sehen statt Hören

Report | 18.02.2019 | 06:10 - 06:40 Uhr
3.73/5022
Lesermeinung
News
Mac (Seth Rogen), greift zu harten Mitteln, um gegen Shelby (Chloë Grace Moretz), Beth (Kiersey Clemons) und Nora (Beanie Feldstein) (von links) anzukommen.

Mit altem Personal und frischem Blut will Regisseur Nicholas Stoller an den Erfolg von "Bad Neighbor…  Mehr

Einsamer Kämpfer: Cyril (Thomas Doret) muss hart arbeiten, um seinen Zorn in Zaum zu halten.

Von seinem Vater wurde Cyril einst ins Heim abgeschoben. Nun macht sich der "Junge mit dem Fahrrad" …  Mehr

Urlaubsparadies Seychellen: Doch hinter der Idylle verbirgt sich eine wilde Vergangenheit, die noch heute das Gesicht der 115 Inseln prägt.

Die Seychellen im Indischen Ozean gelten als Traumziel schlechthin. Doch die Inseln haben nicht nur …  Mehr

ZDF-Zweiteiler "Walpurgisnacht": Volkspolizist Karl Albers (Ronald Zehrfeld) entdeckt bei den Mordopfern geschnitzte Hexen oder kleine Besen - Symbole der Walpurgisnacht. Wie viel "Grusel" gab es tatsächlich DDR?

In "Walpurgisnacht – Die Mädchen und der Tod" spielt Ronald Zehrfeld eine der Hauptrollen. Der ZDF-Z…  Mehr

Bruno Ganz ist tot. Der Schauspieler verstarb im Alter von 77 Jahren an Krebs.

Bruno Ganz war einer der profiliertesten deutschsprachigen Schauspieler. Jetzt ist der Schweizer im …  Mehr