die nordstory

Report, Dokumentation
die nordstory

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2013
NDR
Di., 24.04.
14:15 - 15:15
Alte Berufe


Im Mittelpunkt der Sendung stehen Geschichten aus Deutschlands Norden - über interessante Menschen, idyllische Landschaften und beeindruckende Tierwelten.

Thema:

Alte Berufe

"die nordstory" widmet sich diesmal Berufen, die es schon sehr lange, immer noch, aber vielleicht bald nicht mehr gibt. Der Kohlenhändler Wenn der Herbst kommt, kann es im Oberharz sehr schnell sehr kalt werden. Dann ist Andreas Kielholz ein gefragter Mann. Er ist einer der letzten Kohlenhändler der Region und versorgt seine Kunden in den Harzdörfern rund um seinen Heimatort Bad Sachsa. Bis zum Ende des Winters fährt er täglich Kohlen und Briketts aus, große oder kleine Mengen. Die Fahrten sind zum Teil abenteuerlich, denn Andreas Kielholz muss über enge Straßen oder unbefestigte Wege in die hintersten Ecken des Harzes fahren. Der Besuch des Kohlenhändlers ist für viele Kunden das Highlight des Tages. Fast jeder lädt ihn auf einen Klönschnack mit Kaffee ein, denn das Austauschen von Neuigkeiten gehört im Harz dazu. Die meisten Kunden kennt Andreas Kielholz schon aus Kindertagen, als er seinen Vater bei den Lieferfahrten begleitete. Seine Mutter erzählt gerne die Geschichte, dass sein erstes Wort nicht "Mama" oder "Papa" war, sondern "Kohlen". Der Tischler "Gut Ding will Weile haben": Das ist fast ein Lebensmotto für Christoph Haak aus Wokuhl, südlich von Neustrelitz. In fünfter Generation betreibt er die Tischlerei im Dorf, hat sich auf das Restaurieren alter Möbel spezialisiert. Im abgeschiedenen Mecklenburg finden ihn die Kunden aus ganz Deutschland. In mühseliger Präzisionsarbeit hobelt und furniert er an vom Holzwurm zerfressenen, manchmal jahrhundertealten Möbeln. Bis so ein Wrack wieder zum edlen Schmuckstück wird, vergehen manchmal Wochen. Finanziell kann er es manchmal kaum vertreten, denn kaum jemand sieht die Arbeit, die darin steckt. Umso mehr zählt bei Christoph Haak aber die Freude, die ihm das alte Handwerk bereitet. Der Uhrmacher Andreas Hentschel hat vor über 20 Jahren in einem kleinen Eppendorfer Laden in der Geschwister-Scholl-Straße mit seinem Handwerk als Uhrmacher begonnen. Seitdem ist viel passiert. Die Eröffnung des Hamburger Chronometer Museums ist sein nächster Coup. Gemeinsam mit seinem Großonkel und Freunden haben die Uhrenprofis aus Eppendorf über Jahre alte Schiffsuhren, Seekarten, Tidenkalender und alte Dokumente gesammelt. Aus ihnen geht hervor: Hamburg war lange eine weltweit bedeutende Stadt für Zeitmessung und Navigation. Wissenschaftler wie Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß verbrachten viel Zeit im Hamburger Hafen, um sich Navigationsgeräte oder Schiffsuhren bauen zu lassen. Dieses alte Wissen will Andreas Hentschel bewahren. Denn er meint, jetzt sei es die letzte Chance: "Wenn ich oder ein anderer aus meiner Generation dieses Erbe nicht erhalte, wird es für immer verschollen sein!" Der Holzbildhauer Benjamin Fock, gebürtiger Flensburger, hat in jungen Jahren Mut zu einem alten Handwerk bewiesen. An der einzigen Holzbildhauerschule Norddeutschlands bekam er den nötigen Schliff. Drei Jahre Arbeit mit Entwürfen, Skizzen und Schnitzen an Figuren. Danach fünf Jahre Wanderschaft durch Europa und Indien. Er ist zurückgekehrt, als er seine Heimat Schleswig-Holstein zu sehr vermisste. Seitdem versucht er, 20 Kilometer südwestlich von Flensburg eine eigene, kleine Werkstatt zu betreiben und Kunden zu gewinnen. 2.000 bis 3.000 Euro bekommt er pro fertige Figur. Daran muss er mindestens einen Monat lang arbeiten. Interessenten zu finden, die bereit sind, viel Geld für eine solche Handarbeit auszugeben, ist ein echtes Kunststück.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF .

ZDFzoom - Steigende Miete und Spitzenrendite - Wer bändigt die Immobiliengiganten?

Report | 24.05.2018 | 03:00 - 03:30 Uhr (noch 3 Min.)
/500
Lesermeinung
MDR Die Spur der Ahnen

Die Spur der Ahnen - Mein unbekannter Bruder

Report | 24.05.2018 | 03:05 - 03:35 Uhr (noch 8 Min.)
3.7/5010
Lesermeinung
WDR Lokalzeit - Logo

Lokalzeit Bergisches Land

Report | 24.05.2018 | 03:25 - 03:55 Uhr (noch 28 Min.)
3.33/503
Lesermeinung
News
Gehören zu den Kandidaten der neuen RTL-Show "Bachelor in Paradise": Ela, Sebastian und Erika.

Die neue Dating-Show bei RTL soll das Beste aus zwei Welten vereinen: In "Bachelor in Paradise" date…  Mehr

Ist das da Balu verschwommen im Hintergrund? Vermutlich schon: "Mogli" (Start: 25.10.) erzählt "Das Dschungelbuch" neu.

Wie kann sich "Mogli" von "Das Dschungelbuch" abheben? Der erste Trailer lässt vermuten: mit einer d…  Mehr

Die Schauspieler der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", Felix von Jascheroff, Eva Mona Rodekirchen, Lea Marlen Woitack, Niklas Osterloh, Anne Menden, Gamze Senol und Jörn Schlönvoigt durften zwei Wochen lang auf der Ferieninsel Mallorca drehen.

RTL strahlt am 29. Mai 2018 zum dritten Mal eine Folge der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten…  Mehr

Nach 20 Jahren im Koma wacht Mick Brisgau (Henning Baum), ein harter Bulle aus altem Schrot und Korn, wieder auf. Handys, PCs und Internet sind ihm fremd. In einer komplett veränderten Welt muss er sich beruflich und privat neu orientieren.

Was tun, wenn ein Quotentief droht? SAT.1 hat sich für die erneute Ausstrahlung der zweiten Staffel …  Mehr

Vier Staffeln lang war Samu Haber in "The Voice of Germany" Liebling der Fans.

Samu Haber wird vorerst nicht mehr als Coach an der Casting-Show "The Voice of Germany" teilnehmen. …  Mehr