die nordstory

Logo Vergrößern
Logo
Fotoquelle: NDR
Report, Dokumentation
die nordstory

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2013
NDR
Di., 03.07.
14:15 - 15:15
Kulinarisch unterwegs


Im Mittelpunkt der Sendung stehen Geschichten aus Deutschlands Norden - über interessante Menschen, idyllische Landschaften und beeindruckende Tierwelten.
Diese "nordstory" macht eine ungewöhnliche kulinarische Reise durch den Norden.
Auf den Wiesen südöstlich von Bremen picken große Steppenvögel. Jan Albert Haake hatte keine Lust auf Rinderzucht und Jauchegrube und hat stattdessen eine ungewöhnliche Geschäftsidee aus Australien übernommen: Er züchtet Straußenvögel. Die Nachfrage nach Filet, Braten und Straußensalami steigt stetig. Straußeneier gibt es im Hofcafé. Die Aufzucht der großen Vögel im nasskalten Norddeutschland ist allerdings auch fünf Jahre nach Beginn der Zucht eine Herausforderung für die ganze Familie.
Die Schwestern Westphal, die an der Grenze zwischen Mecklenburg und Brandenburg leben, setzen auf bodenständige Hausmannskost. In ihrem Geburtshaus eröffneten sie das Café Rosalienhof. Ihr Walnusskuchen ist über die Grenzen hinaus bekannt. Und wenn sich die beiden selbst einmal etwas gönnen möchten, dann pendeln sie quasi im "kleinen Grenzverkehr" in den Landgasthof Tenzo mit sterneverdächtiger regionaler Küche.
Gourmets schätzen auch die Auster Sylter Royal. Sie wird überall in Deutschland verzehrt, nur knapp ein Drittel der Ernte bleibt auf Sylt. Deshalb bietet die Austern Stube der Compagnie in List ganz verschiedene Zubereitungen der Auster an: gedünstet, geräuchert, überbacken, mit Gemüse, als Suppe, mit Trüffelbutter, Käse oder Speck. Die Sylter Royal wurde 1986 im Watt angesiedelt und hat sich schnell zum Verkaufsschlager entwickelt.
Doch Austern gab es auf Sylt schon viel früher. Schon vor Jahrhunderten verdienten die Insulaner mit der Austernfischerei ihren Lebensunterhalt.
Wenn ein China-Restaurant in Deutschland tatsächlich auch von Chinesen besucht wird, ist das ein Zeichen von Qualität. Im Hamburger Dim Sum Haus am Hauptbahnhof ist das schon seit 50 Jahren so. Seinerzeit brachte das mittlerweile älteste chinesische Restaurant Hamburgs die Dim Sums, Teigtaschen mit "Kleinigkeiten, die das Herz begehrt", in die Hansestadt. Dennis Kwong leitet das Familienunternehmen nun in dritter Generation. An einem Tag empfängt er zum Beispiel den Star-Pianisten Lang Lang, an einem anderen hilft er in der Küche aus. Der junge Unternehmer wagt auch immer einen Blick über den eigenen Tellerrand hinaus: Er findet, Hamburg ist ein gute Adresse für Spitzengastronomie, die ihre Gäste in die kulinarische Welt Chinas locken kann.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Stadtkind Donya testet das Landleben im Sauerland.

Zwischen Landlust und Kuhmist - Donya - Unterwegs im Westen

Report | 03.07.2018 | 11:05 - 11:40 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Ausgesetzt in der Wildnis

Ausgesetzt in der Wildnis - Eisiges Alaska(Alaska)

Report | 03.07.2018 | 14:15 - 15:15 Uhr
2/500
Lesermeinung
arte Finnen sind Feinschmecker, und die Vanha Kauppahalli, die Alte Markthalle in Helsinki ist ihr Tempel.

Im Bauch von Helsinki - Rund um die alte Markthalle

Report | 03.07.2018 | 15:50 - 16:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Gehören zu den Teilnehmern der fünften Staffel "Sing meinen Song": Mary Roos, Judith Holofernes, Johannes Strate, Marian Gold, Leslie Clio, Mark Forster und Rea Garvey.

Endlich war zum Staffelfinale mal etwas mehr von der Band zu sehen. Die "Grosch's Eleven" haben vor …  Mehr

Stehen derzeit für neue Folgen vom "Bergdoktor" vor der Kamera: Hans Sigl, Ronja Forcher, Monika Baumgartner und Heiko Ruprecht (von links).

Anfang 2019 dürfen Fans der ZDF-Serie "Der Bergdoktor" mit neuen Folgen rechnen. Nach dem Tod von Si…  Mehr

Die Jesidin Lewiza wurde vom IS verschleppt, verkauft und über Monate vergewaltigt. Nach ihrer Flucht wurde sie in ein Rettungsprogramm für IS-Opfer aufgenommen.

In der Arte-Dokumentation "Sklavinnen des IS" berichten zwei Frauen von den grausamen Taten des Isla…  Mehr

Nori (Val Maloku, links) und sein Vater (Astrit Kabashi, rechts) führen im Kosovo ein karges Leben in Armut. Über die Mutter spricht der Vater nicht: "Man muss auch vergessen können", lautet sein Motto.

Das auf vielen Festivals ausgezeichnete Dram "Babai – Mein Vater" beschreibt die Geschichte eines V…  Mehr

Als der finanziell angeschlagene Bauunternehmer Karlheinz (Hannes Jaenicke) die Deutsch-Polin Wanda (Karolina Lodyga) als Kindermädchen engagiert, verändert sich das Leben des cholerischen Schwarzsehers von Grund auf.

3sat zeigt den sehenswerten TV-Film "... und dann kam Wanda", in dem Hannes Jaenicke als ein pedanti…  Mehr