die nordstory

  • Unterwegs sein, ankern und einfach ins Wasser springen. Der perfekte Tag auf einem Hausboot. Vergrößern
    Unterwegs sein, ankern und einfach ins Wasser springen. Der perfekte Tag auf einem Hausboot.
    Fotoquelle: NDR/JOKER PICTURES GmbH
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: NDR
Natur+Reisen, Land und Leute
die nordstory

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2013
NDR
Fr., 06.07.
14:15 - 15:15
Wohnen mal anders


Im Mittelpunkt der Sendung stehen Geschichten aus Deutschlands Norden - über interessante Menschen, idyllische Landschaften und beeindruckende Tierwelten.
Minimalismus liegt offensichtlich im Trend: Immer mehr Menschen reisen "mit leichtem Gepäck" durchs Leben, sagen Eigenheim, Mietwohnung oder dem Neubausiedlungsmief Adieu und wohnen auf wenigen Quadratmetern. Hauptsache in der Natur und mobil.
Stephan Hüttermann und seine Partnerin Tina haben sich einen Traum erfüllt und ein Hausboot gebaut. Darauf leben sie jetzt auf der Schlei. 85 Quadratmeter ganz persönlicher Luxus, denn verzichten müssen sie hier auf nichts, was ihnen wichtig ist. Außer vielleicht auf eine Digitalwaage, denn die funktioniert bei Wellengang nicht.
Heiko Mielke und seine Frau Eva leben seit sechs Jahren gemeinsam auf 20 Quadratmetern in einem Zirkuswagen auf dem Campingplatz. Eva ist aus Liebe zu ihrem Heiko in den Wagen gezogen, denn für ihn kam keine andere Lebensform mehr infrage. Heiko ist hauptberuflich Clown. Er hat ein Einfamilienhaus mit Frau und Kindern aufgegeben und ist nach der Trennung in den Zirkuswagen gezogen. Und Eva ist nach sechs Jahren so weit, ihren Plan B aufzugeben. Ihre persönlichen Sachen aus ihrer Wohnung hatte sie bisher eingelagert. Jetzt soll das Lager aufgelöst werden.
Gegenüber auf der anderen Straßenseite liegt ein weiterer Campingplatz. Auch hier hat man den Trend erkannt. Immer mehr Mobilheime stehen hier, keine Wohnmobile, sondern portable Mini-Einfamilienhäuser, kleiner, schmaler, aber vor allem beweglich. In den Niederlanden, in England und den USA gibt es schon riesige Wohnsiedlungen mit Hunderten Mobilheimen. In Deutschland geht es gerade erst los damit. Platzwart Klaus Lappner und seine Frau Anke warten auf die Lieferung des neuen Mobilheims. Es ist voll möbliert und einzugsbereit.
Jeder hat andere Beweggründe, aber alle haben eines gemeinsam: Nichts hält sie, denn im Zweifel nehmen sie ihr Leben samt Wohnung und ziehen woanders hin.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Der "wilde Camper" Daniel Mauke (links) macht diesmal Station im Heringen.

Wilde Camper - Brummilärm in unseren Städten!

Natur+Reisen | 04.07.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.89/509
Lesermeinung
NDR Stadtmauern am Meer: Essaouira an Marokkos Atlantikküste.

mareTV

Natur+Reisen | 06.07.2018 | 15:15 - 16:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
HR Holger Weinert unternimmt eine Fluss-Partie auf Main und Rhein.

Mein Main - Mein Rhein - Eine Fluss-Partie mit Holger Weinert

Natur+Reisen | 07.07.2018 | 18:45 - 19:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Gehören zu den Teilnehmern der fünften Staffel "Sing meinen Song": Mary Roos, Judith Holofernes, Johannes Strate, Marian Gold, Leslie Clio, Mark Forster und Rea Garvey.

Endlich war zum Staffelfinale mal etwas mehr von der Band zu sehen. Die "Grosch's Eleven" haben vor …  Mehr

Stehen derzeit für neue Folgen vom "Bergdoktor" vor der Kamera: Hans Sigl, Ronja Forcher, Monika Baumgartner und Heiko Ruprecht (von links).

Anfang 2019 dürfen Fans der ZDF-Serie "Der Bergdoktor" mit neuen Folgen rechnen. Nach dem Tod von Si…  Mehr

Die Jesidin Lewiza wurde vom IS verschleppt, verkauft und über Monate vergewaltigt. Nach ihrer Flucht wurde sie in ein Rettungsprogramm für IS-Opfer aufgenommen.

In der Arte-Dokumentation "Sklavinnen des IS" berichten zwei Frauen von den grausamen Taten des Isla…  Mehr

Nori (Val Maloku, links) und sein Vater (Astrit Kabashi, rechts) führen im Kosovo ein karges Leben in Armut. Über die Mutter spricht der Vater nicht: "Man muss auch vergessen können", lautet sein Motto.

Das auf vielen Festivals ausgezeichnete Dram "Babai – Mein Vater" beschreibt die Geschichte eines V…  Mehr

Als der finanziell angeschlagene Bauunternehmer Karlheinz (Hannes Jaenicke) die Deutsch-Polin Wanda (Karolina Lodyga) als Kindermädchen engagiert, verändert sich das Leben des cholerischen Schwarzsehers von Grund auf.

3sat zeigt den sehenswerten TV-Film "... und dann kam Wanda", in dem Hannes Jaenicke als ein pedanti…  Mehr