die nordstory

  • Fischzug auf dem Käbelicksee - Jens Berkholz und sein Vater auf ihrem "Haussee". Seit über 200 Jahre bewirtschaftet die Familie die Gewässer im Quellgebiet der Havel bei Kratzeburg. Vergrößern
    Fischzug auf dem Käbelicksee - Jens Berkholz und sein Vater auf ihrem "Haussee". Seit über 200 Jahre bewirtschaftet die Familie die Gewässer im Quellgebiet der Havel bei Kratzeburg.
    Fotoquelle: NDR
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: NDR
Report, Dokumentation
die nordstory

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2013
NDR
Di., 29.01.
14:15 - 15:15
Wasser-Wandern auf verschlungenen Wegen - Paddeln im Müritz-Nationalpark


Die Müritz, einer der größten Binnenseen Deutschlands, ist bei vielen Wassersportlern bekannt, bei Seglern und Hausbootfahrern beliebt. Abseits des großen Gewässers aber gibt es schmalere Nebenarme, die man nicht mit dem Motorboot befahren kann und darf. Diese Flussadern schlängeln sich durch die Natur und sind so eng, dass sich die gegenüber stehenden Bäume an den Ufern in der Krone berühren und ein grünes Dach über dem Wasser bilden, urwaldähnlich. Es ist ein Paradies für Wasserwanderer in der Ruhe der Natur ohne Motorengeräusch. Zwei Routen gibt es für die Paddler im Müritz-Nationalpark. Die vier Kilometer lange Alte Fahrt von der Müritz bis in den Woterfitzsee und die Obere Havel und die 23 Kilometer lange Strecke von Kratzeburg bis in den Useriner See. Wer einmal diesen Wegen auf dem Wasser gefolgt ist, kommt meistens wieder. So auch Michael Birkner. Seit über 20 Jahren sucht der Potsdamer in seinem Urlaub die Ruhe der unberührt wirkenden Natur. Einst ist er mit seinen Eltern dorthin gekommen, mittlerweile hat er seine Tochter für das Paddeln begeistert. Das Filmteam begleitet ihn mit der Kamera ebenso wie Uwe Lemke. Er ist mit seinem Kollegen Manfred beruflich als Nationalpark-Wächter im Kanu unterwegs, aber auch privat mit seiner Tochter. Für die Ausflüge mit ihr hat er sich extra ein Kajak gekauft. Bei vielen Touristen in der Region wächst die Lust am Wasserwandern. Das hat dazu geführt, dass andere Menschen davon leben können. Einer von ihnen ist Siegfried Hecht, Kanu-Verleiher. Er wagte es als einer der Ersten, daraus seinen Beruf zu machen. Auch ihn beobachtet das Filmteam und erzählt, wie sich dadurch sein Leben verändert hat, wie das Wasser sein Dasein prägt. Jens Kratzeburg dagegen ist als Sohn eines Fischers auf den Müritz-Gewässern groß geworden. Auch er wurde Fischer, obwohl er es nicht wollte, und ist es geblieben, auch wenn die Fischerei an sich ihn nicht mehr ernähren kann. Sein Beruf in der Natur bindet ihn an seine Heimat und lässt ihn nicht los.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Antisemitismus galt in der DDR als "mit Stumpf und Stiel" ausgerottet. "Nie wieder Faschismus - nie wieder Krieg" hieß es, Antifaschismus war in der DDR Staatsdoktrin. Dennoch lebten in der Gesellschaft antisemitische Denkmuster fort und auch das Verhältnis der Staatsführung zu den Juden im Land schwankte zwischen repressivem Vorgehen gegen "zionistische Strömungen" und Ignoranz. - Salomea Genin Berlin

Schalom Neues Deutschland - Juden in der DDR

Report | 29.01.2019 | 22:05 - 22:48 Uhr
/500
Lesermeinung
RTL Oksana (l.) und ihre Schwester Palina (r.) beim Dinner.

Oksanas Traum vom Glück - 1/2

Report | 29.01.2019 | 22:30 - 00:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Jedes Jahr findet in Carhaix das Festival "Vieilles Charrues" statt. Das Festival wurde vor 25 Jahren von einigen heimatverbundenen Studenten aus Carhaix gegründet.

Rock 'n' Roll Paradise Bretagne

Report | 30.01.2019 | 00:05 - 00:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die Doku-Drama-Serie "Valley of the Boom" blendet ins Kalifornien der 90er-Jahre: Steve Zahn in der Rolle des charismatischen Internet-Unternehmers Michael Fenne (Pixelon).

Wie entstand das World Wide Web? Ein herausragendes Doku-Drama erzählt jetzt die Geschichte dreier I…  Mehr

Ellen (Isabell Polak) führt den Jungunternehmer Anders (Roman Roth) am Bootshafen herum. Der charmante Unternehmer möchte, dass sie ein Boot für ihn baut.

Ellen kehrt nach drei Jahren an die Küste zu ihrem kranken Vater zurück. Der will nichts von ihr wis…  Mehr

Elliot (Demetri Martin, rechts) schlägt dem Woodstock-Veranstalter Michael Lang (Jonathan Groff) und dessen Freundin Tisha (Mamie Gummer) vor, das geplante Konzert in seinem Dorf zu veranstalten.

Die Komödie "Taking Woodstock – Der Beginn einer Legende" erzählt, wie ein US-Kaff zum Mittelpunkt d…  Mehr

Thomas Loibl spielt leidenschaftlich Theater, doch eine Präsenz im Fernsehen sei "besser kommunizierbar" sagt er. "Da sprechen einen die Leute auch an. Die meisten wissen nicht, dass man in München oder Köln am Theater gespielt hat."

Thomas Loibl porträtiert in der Jan-Weiler-Verfilmung "Kühn hat zu tun" die deutsche Reihenhaus-Real…  Mehr

Als Pathologin Dr. Julia Löwe unterstützt Alina Levshin (links, hier mit Katy Karrenbauer) "Die Spezialisten" im ZDF.

Fünf Jahre nach ihrem Ausstieg aus dem "Tatort" spielt Alina Levshin wieder in einer Krimi-Reihe mit…  Mehr