die nordstory

  • Gute Sicht, genug geschlafen - prima Tag. Der Kapitän der "Henneke Rambow", Ingo Drewes. Vergrößern
    Gute Sicht, genug geschlafen - prima Tag. Der Kapitän der "Henneke Rambow", Ingo Drewes.
    Fotoquelle: NDR/Uli Patzwahl
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: NDR
Report, Dokumentation
die nordstory

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2013
NDR
Mo., 15.04.
14:15 - 15:15
Fernfahrer zur See


Im Mittelpunkt der Sendung stehen Geschichten aus Deutschlands Norden - über interessante Menschen, idyllische Landschaften und beeindruckende Tierwelten.
Heute Danzig, morgen Kaliningrad und in einer Woche Stockholm: Hunderte Containerschiffe mittlerer Größe fahren von Rotterdam, Bremerhaven und Hamburg aus durch den Nord-Ostsee-Kanal mit ihrer Ladung aus der ganzen Welt in Richtung Ostseehäfen. Es sind die "Feederfahrer", Fernfahrer zur See auf Versorgungsschiffen.
Kapitän Ingo Drewes versorgt mit der "Henneke Rambow" das Baltikum. Insgesamt fahren 14 Mann an Bord des Schiffes. Darunter sind drei Deutsche: Hein von der Hoeden aus Cuxhaven, der 1. Maschinist, Leroy Bentley, der Lehrling mit amerikanischem Vater, und natürlich Kapitän Ingo Drewes aus Hamburg-Cranz.
Ingo weiß, was die Feederfahrt bedeutet: vier Terminals in zwei Tagen, Revierfahrt mit Lotse, ohne Lotse. Schlafen? Manchmal vier, manchmal zwei, manchmal nur eine Stunde. Und wer weltweit über die Ozeane fährt, sieht die Familie dreimal im Jahr, bis er keine mehr hat. Ingo ist mit seinem Schiff dreimal im Monat in Hamburg und hat es noch einmal versucht: Er hat noch einmal geheiratet, ein Kind wurde geboren, und schon ist die Sehnsucht nach dem Zuhause wieder da.
Maschinist Hein hat sich als junger Mann auf das Abenteuer Hochseefischerei eingelassen. Als 2. Maschinist war er für Monate im Nordatlantik unterwegs. Mit der Fangprämie ging es dann danach in die "besten Lokale der Stadt". Es waren wilde Zeiten, andere Schiffe. Die Fracht heute auf der "Henneke Rambow" interessiert Hein wenig, aber mit der Maschine, seiner "Lisbeth", muss er sich verstehen. Mit Ehefrau Renate versteht er sich sowieso. Deswegen sieht er zu, dass er an den wirklich wichtigen Tagen im Jahr bei ihr ist, im Frühjahr etwa zum Krabbenpulen-Saisonstart.
Leroy Bentley ist trotz seines Namens ein Bremerhavener Jung. Die "Henneke Rambow" ist nicht gerade sein Traumschiff. Drei Monate als Azubildender an Bord, davon "gefühlte zweieinhalb" auf Gangway-Wache, das ist nach Leroys Meinung der lausigste Job an Bord. Mit dem Berufsziel Schiffsmechaniker hat das jedenfalls nichts zu tun. Aber vielleicht kann Leroy an Deck lernen, wie die philippinische Crew Fische aus den Seefiltern der "Henneke Rambow" fängt. Und vielleicht hat er am kommenden Tag vor Rügen schon wieder deutsches Netz und kann zu Hause anrufen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Mein Norden

Mein Norden

Report | 21.04.2019 | 02:30 - 02:45 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Frau Hurts backt in Vögisheim an "Laetare" ein besonderes Gericht: "Scherben".

Ostern auf dem Land

Report | 21.04.2019 | 06:00 - 06:45 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Logo

Nordseereport Spezial

Report | 21.04.2019 | 06:00 - 07:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Charlton Heston als Befreier der Israeliten, Dwayne Johnson auf den Spuren von David Hasselhoff und eine respektlos-geniale Religionssatire der britischen Komikertruppe Monthy Python - das Fernsehprogramm zum Osterfest ist so kurios wie abwechslungsreich. Wir stellen die 20 Highlights von Karfreitag bis Ostermontag vor.

An Ostern gibt's im TV ein Wiedersehen mit vielen Klassikern. TV-Premieren sind in diesem Jahr aller…  Mehr

Verstörende Erfahrung auf dem Spielplatz - und natürlich immer wieder in der Rap-Szene: Michel Friedman im Gespräch mit engagierten jüdischen Berlin-Rapper Ben Salomo.

Antisemitismus in Deutschland: In seiner Reportagereihe "Friedman schaut hin" auf Welt, dem früheren…  Mehr

Myriam von M ist ein echtes Unikat: Die 41-jährige Anti-Krebs-Aktivistin setzt sich mit ihrer Kampagne "Fuck Cancer" leidenschaftlich für die Krebsvorsorge und -aufklärung ein. Ihr eigenes Dokuformat auf RTL II, "Voller Leben - Meine letzte Liste" geht nun in die zweite Runde.

Krebsaktivistin Myriam von M begleitet sterbenskranke Menschen bei der Erfüllung ihrer letzten Wünsc…  Mehr

Sie verwandeln das Quizshow-Studio in einen Tatort (von links): Klaus Behrendt, Kai Pflaume und Dietmar Bär.

Wieder einmal stellen sich Promi-Kandidaten in einer XXL-Ausgabe der beliebten Quizshow den schrägen…  Mehr

Patrick Esume hat sich als Moderator langfristig an ProSieben gebunden. Dort darf er sich nun auch in der Primetime "austoben".

Coach Patrick Esume präsentiert auf ProSieben die neue Show "Superhero Germany". Es geht um Kraft, A…  Mehr