jetzt red i

  • Das Moderatorenteam Vera Cornette und Tilmann Schöberl. Vergrößern
    Das Moderatorenteam Vera Cornette und Tilmann Schöberl.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Moderatoren Vera Cornette und Tilmann Schöberl. Vergrößern
    Die Moderatoren Vera Cornette und Tilmann Schöberl.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Moderatoren Vera Cornette und Tilmann Schöberl. Vergrößern
    Die Moderatoren Vera Cornette und Tilmann Schöberl.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Jetzt red i Vergrößern
    Jetzt red i
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Talk, Diskussion
jetzt red i

Infos
Weitere Informationen unter: www.br.de/jetzt-red-i
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
BR
Mi., 21.11.
20:15 - 21:00


Den gewünschten Krippen- oder Kindergartenplatz zu bekommen, ist in manchen Regionen Bayerns wie ein Lottogewinn. Vor allem in den Städten müssen Eltern oft lange warten, vielerorts fehlen hunderte Betreuungsplätze - trotz Rechtsanspruch. Beispiel Dachau. Die Stadt wächst rasant, auch weil sich viele München nicht mehr leisten können. Es fehlt an Räumlichkeiten für Krippen, Kindergärten, Schülerbetreuung und vor allem an Personal. Für Erzieher/innen sind die Ballungsräume zu teuer. Die neue bayerische Regierungskoalition versucht die Familien mit Geld zu besänftigen, mit einem monatlichen Zuschuss von 100 Euro für Kindergartenkinder und dem Familiengeld: Eltern von ein- und zweijährigen Kindern werden mit 250 Euro pro Monat und Kind unterstützt. Aber ausgerechnet arme Eltern haben davon nichts. Denn viele Jobcenter ziehen Bedürftigen das Familiengeld vom Hartz IV-Regelsatz wieder ab. Welche Unterstützung brauchen bayerische Familien wirklich? Wann gibt es endlich genügend Kita-Plätze? Wie sieht eine gute Kinder- und Familienpolitik aus? Darüber diskutieren Bürgerinnen und Bürger mit - der bayerischen Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, Kerstin Schreyer und - der Chefin der BayernSPD, Natascha Kohnen.

Thema:

Zu wenig Kita-Plätze, gestresste Eltern: Streit um die Familienförderung

Den gewünschten Krippen- oder Kindergartenplatz zu bekommen, ist in manchen Regionen Bayerns wie ein Lottogewinn. Vor allem in den Städten müssen Eltern oft lange warten, vielerorts fehlen hunderte Betreuungsplätze - trotz Rechtsanspruch. Beispiel Dachau. Die Stadt wächst rasant, auch weil sich viele München nicht mehr leisten können. Es fehlt an Räumlichkeiten für Krippen, Kindergärten, Schülerbetreuung und vor allem an Personal. Für Erzieher/innen sind die Ballungsräume zu teuer. Die neue bayerische Regierungskoalition versucht die Familien mit Geld zu besänftigen, mit einem monatlichen Zuschuss von 100 Euro für Kindergartenkinder und dem Familiengeld: Eltern von ein- und zweijährigen Kindern werden mit 250 Euro pro Monat und Kind unterstützt. Aber ausgerechnet arme Eltern haben davon nichts. Denn viele Jobcenter ziehen Bedürftigen das Familiengeld vom Hartz IV-Regelsatz wieder ab. Welche Unterstützung brauchen bayerische Familien wirklich? Wann gibt es endlich genügend Kita-Plätze? Wie sieht eine gute Kinder- und Familienpolitik aus? Darüber diskutieren Bürgerinnen und Bürger mit - der bayerischen Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, Kerstin Schreyer und - der Chefin der BayernSPD, Natascha Kohnen.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Das Moderatorenteam Vera Cornette und Tilmann Schöberl.

jetzt red i

Talk | 19.12.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
2.25/504
Lesermeinung
ZDF Logo "Markus Lanz".

Markus Lanz

Talk | 19.12.2018 | 23:00 - 00:15 Uhr
2.93/5095
Lesermeinung
BR Von links: Wolfgang Heckl, Tilmann Schöberl und Dieter Hanitzsch.

Der Sonntags-Stammtisch

Talk | 13.01.2019 | 11:00 - 12:00 Uhr
3.67/5018
Lesermeinung
News
Bei "hart aber fair" ging es am Montag zur Sache (von links): Claus Strunz (Journalist und TV-Moderator), Antje Hermenau (Politikberaterin; ehemalige Grünen-Politikerin; Dirk Roßmann, (Unternehmer, Gründer und Geschäftsführer der Drogeriemarktkette Rossmann), Michel Abdollahi (NDR-Moderator, Journalist, Künstler und Literat) und Annette Behnken (evangelische Pastorin) stellten sich den Fragen von Moderator Frank Plasberg (rechts).

Nach der Sendung am Montag wurde die Facebook-Seite von "Hart aber fair" mit rechten Hasskommentaren…  Mehr

Die mediensatirische Familienserie "Labaule und Erben" mit unter anderem Uwe Ochsenknecht, Inka Friedrich (zweite von links) und Irm Herrmann (rechts) läuft ab Donnerstag, 10.1., 22 Uhr, im SWR. Bereits ab 27. Dezember ist sie in der Mediathek abrufbar.

Eigentlich ist Harald Schmidt ja im wohlverdienten TV-Ruhestand. Doch da bleibt dem Entertainer offe…  Mehr

Kann der 80-jährige Fritz mit "O sole mio" bei "The Voice Senior" überzeugen?

Sänger wie der 80-jährige Fritz wollen bei "The Voice Senior" die Coaches begeistern. Die Jury erwar…  Mehr

Frank Rosin will sich in Zukunft viel gesünder ernähren als bisher. Dass ein Sternekoch auch durch Junkfood verführbar ist, dafür ist er das beste Beispiel. Im Interview zur neuen Show "Rosins Fettkampf" erklärt er, warum.

Beruflich hat er sich zwei Sterne und einen beachtlichen TV-Ruhm erkocht. Privat liebt er Currywurst…  Mehr

Der Nachfolger oder die Nachfolgerin von Dschungelkönigin Jenny Frankhauser darf sich im kommenden Jahr über eine Siegprämie von 100.000 Euro freuen.

Erstmals gibt es für den RTL-"Dschungekönig" mehr als nur Ruhm und Ehre. Der zusätzliche Anreiz lock…  Mehr