kreuz und quer

  • Die deutsche Sachbuch-Autorin und zweifache Mutter Silke Naun-Bates. Silke ist acht Jahre alt, als sie bei einem Spaziergang von einem Güterzug überrollt wird und beide Beine verliert. Seitdem geht sie auf Händen durch die Welt. Doch ihre Behinderung erlebt sie nie als Hindernis, die größte Probe in ihrem Leben waren ihre intensiven Erfahrungen mit dem Tod. Vergrößern
    Die deutsche Sachbuch-Autorin und zweifache Mutter Silke Naun-Bates. Silke ist acht Jahre alt, als sie bei einem Spaziergang von einem Güterzug überrollt wird und beide Beine verliert. Seitdem geht sie auf Händen durch die Welt. Doch ihre Behinderung erlebt sie nie als Hindernis, die größte Probe in ihrem Leben waren ihre intensiven Erfahrungen mit dem Tod.
    Fotoquelle: ORF / Metafilm / Juhani Zebra
  • Die deutsche Sachbuch-Autorin und zweifache Mutter Silke Naun-Bates. Silke ist acht Jahre alt, als sie bei einem Spaziergang von einem Güterzug überrollt wird und beide Beine verliert. Seitdem geht sie auf Händen durch die Welt. Doch ihre Behinderung erlebt sie nie als Hindernis, die größte Probe in ihrem Leben waren ihre intensiven Erfahrungen mit dem Tod. Vergrößern
    Die deutsche Sachbuch-Autorin und zweifache Mutter Silke Naun-Bates. Silke ist acht Jahre alt, als sie bei einem Spaziergang von einem Güterzug überrollt wird und beide Beine verliert. Seitdem geht sie auf Händen durch die Welt. Doch ihre Behinderung erlebt sie nie als Hindernis, die größte Probe in ihrem Leben waren ihre intensiven Erfahrungen mit dem Tod.
    Fotoquelle: ORF / Metafilm / Juhani Zebra
  • Alfred Strigl ist promovierter Bio-Chemiker aus Tirol. Mit seinen damaligen Schwiegereltern investiert er in eine Firma, die seine Ideen zur Verarbeitung von Lebensmittelfarbe zu Geld machen will. Doch das Unternehmen kann sich nicht am Markt behaupten und wird schließlich von der Konkurrenz übernommen. Die Familie verliert Millionen. Die Ehe zerbricht. Vergrößern
    Alfred Strigl ist promovierter Bio-Chemiker aus Tirol. Mit seinen damaligen Schwiegereltern investiert er in eine Firma, die seine Ideen zur Verarbeitung von Lebensmittelfarbe zu Geld machen will. Doch das Unternehmen kann sich nicht am Markt behaupten und wird schließlich von der Konkurrenz übernommen. Die Familie verliert Millionen. Die Ehe zerbricht.
    Fotoquelle: ORF / Metafilm / Leena Koppe
  • Katarina Posch studiert schon mit 17 Jahren an der Universität für angewandte Kunst Wien, promoviert in Japan und wird Professorin für Designgeschichte am angesehenen Pratt-Institute in New York. 2015 erkrankt sie an einem Gehirntumor. Die Operation dauert zehn Stunden. Als sie aufwacht, ist der Tumor zwar beseitigt, aber Katarina am ganzen Körper gelähmt. Vergrößern
    Katarina Posch studiert schon mit 17 Jahren an der Universität für angewandte Kunst Wien, promoviert in Japan und wird Professorin für Designgeschichte am angesehenen Pratt-Institute in New York. 2015 erkrankt sie an einem Gehirntumor. Die Operation dauert zehn Stunden. Als sie aufwacht, ist der Tumor zwar beseitigt, aber Katarina am ganzen Körper gelähmt.
    Fotoquelle: ORF / Metafilm / Leena Koppe
  • Notfallseelsorger Hermann Saur. Vergrößern
    Notfallseelsorger Hermann Saur.
    Fotoquelle: ORF / Metafilm / Juhani Zebra
  • Prof. Clemens Sedmak (Theologe und Philosoph). Vergrößern
    Prof. Clemens Sedmak (Theologe und Philosoph).
    Fotoquelle: ORF / Metafilm / Lukas Roucka
  • Alfred Strigl ist promovierter Bio-Chemiker aus Tirol. Mit seinen damaligen Schwiegereltern investiert er in eine Firma, die seine Ideen zur Verarbeitung von Lebensmittelfarbe zu Geld machen will. Doch das Unternehmen kann sich nicht am Markt behaupten und wird schließlich von der Konkurrenz übernommen. Die Familie verliert Millionen. Die Ehe zerbricht. Vergrößern
    Alfred Strigl ist promovierter Bio-Chemiker aus Tirol. Mit seinen damaligen Schwiegereltern investiert er in eine Firma, die seine Ideen zur Verarbeitung von Lebensmittelfarbe zu Geld machen will. Doch das Unternehmen kann sich nicht am Markt behaupten und wird schließlich von der Konkurrenz übernommen. Die Familie verliert Millionen. Die Ehe zerbricht.
    Fotoquelle: ORF / Metafilm / Leena Koppe
  • Die deutsche Sachbuch-Autorin und zweifache Mutter Silke Naun-Bates. Silke ist acht Jahre alt, als sie bei einem Spaziergang von einem Güterzug überrollt wird und beide Beine verliert. Seitdem geht sie auf Händen durch die Welt. Doch ihre Behinderung erlebt sie nie als Hindernis, die größte Probe in ihrem Leben waren ihre intensiven Erfahrungen mit dem Tod. Vergrößern
    Die deutsche Sachbuch-Autorin und zweifache Mutter Silke Naun-Bates. Silke ist acht Jahre alt, als sie bei einem Spaziergang von einem Güterzug überrollt wird und beide Beine verliert. Seitdem geht sie auf Händen durch die Welt. Doch ihre Behinderung erlebt sie nie als Hindernis, die größte Probe in ihrem Leben waren ihre intensiven Erfahrungen mit dem Tod.
    Fotoquelle: ORF / Metafilm / Juhani Zebra
  • Die deutsche Sachbuch-Autorin und zweifache Mutter Silke Naun-Bates. Silke ist acht Jahre alt, als sie bei einem Spaziergang von einem Güterzug überrollt wird und beide Beine verliert. Seitdem geht sie auf Händen durch die Welt. Doch ihre Behinderung erlebt sie nie als Hindernis, die größte Probe in ihrem Leben waren ihre intensiven Erfahrungen mit dem Tod. Vergrößern
    Die deutsche Sachbuch-Autorin und zweifache Mutter Silke Naun-Bates. Silke ist acht Jahre alt, als sie bei einem Spaziergang von einem Güterzug überrollt wird und beide Beine verliert. Seitdem geht sie auf Händen durch die Welt. Doch ihre Behinderung erlebt sie nie als Hindernis, die größte Probe in ihrem Leben waren ihre intensiven Erfahrungen mit dem Tod.
    Fotoquelle: ORF / Metafilm / Juhani Zebra
  • Die deutsche Sachbuch-Autorin und zweifache Mutter Silke Naun-Bates. Silke ist acht Jahre alt, als sie bei einem Spaziergang von einem Güterzug überrollt wird und beide Beine verliert. Seitdem geht sie auf Händen durch die Welt. Doch ihre Behinderung erlebt sie nie als Hindernis, die größte Probe in ihrem Leben waren ihre intensiven Erfahrungen mit dem Tod. Vergrößern
    Die deutsche Sachbuch-Autorin und zweifache Mutter Silke Naun-Bates. Silke ist acht Jahre alt, als sie bei einem Spaziergang von einem Güterzug überrollt wird und beide Beine verliert. Seitdem geht sie auf Händen durch die Welt. Doch ihre Behinderung erlebt sie nie als Hindernis, die größte Probe in ihrem Leben waren ihre intensiven Erfahrungen mit dem Tod.
    Fotoquelle: ORF / Metafilm / Juhani Zebra
  • Die deutsche Sachbuch-Autorin und zweifache Mutter Silke Naun-Bates. Silke ist acht Jahre alt, als sie bei einem Spaziergang von einem Güterzug überrollt wird und beide Beine verliert. Seitdem geht sie auf Händen durch die Welt. Doch ihre Behinderung erlebt sie nie als Hindernis, die größte Probe in ihrem Leben waren ihre intensiven Erfahrungen mit dem Tod. Vergrößern
    Die deutsche Sachbuch-Autorin und zweifache Mutter Silke Naun-Bates. Silke ist acht Jahre alt, als sie bei einem Spaziergang von einem Güterzug überrollt wird und beide Beine verliert. Seitdem geht sie auf Händen durch die Welt. Doch ihre Behinderung erlebt sie nie als Hindernis, die größte Probe in ihrem Leben waren ihre intensiven Erfahrungen mit dem Tod.
    Fotoquelle: ORF / Metafilm / Juhani Zebra
  • Katarina Posch studiert schon mit 17 Jahren an der Universität für angewandte Kunst Wien, promoviert in Japan und wird Professorin für Designgeschichte am angesehenen Pratt-Institute in New York. 2015 erkrankt sie an einem Gehirntumor. Die Operation dauert zehn Stunden. Als sie aufwacht, ist der Tumor zwar beseitigt, aber Katarina am ganzen Körper gelähmt. Vergrößern
    Katarina Posch studiert schon mit 17 Jahren an der Universität für angewandte Kunst Wien, promoviert in Japan und wird Professorin für Designgeschichte am angesehenen Pratt-Institute in New York. 2015 erkrankt sie an einem Gehirntumor. Die Operation dauert zehn Stunden. Als sie aufwacht, ist der Tumor zwar beseitigt, aber Katarina am ganzen Körper gelähmt.
    Fotoquelle: ORF / Metafilm / Lukas Roucka
  • Katarina Posch studiert schon mit 17 Jahren an der Universität für angewandte Kunst Wien, promoviert in Japan und wird Professorin für Designgeschichte am angesehenen Pratt-Institute in New York. 2015 erkrankt sie an einem Gehirntumor. Die Operation dauert zehn Stunden. Als sie aufwacht, ist der Tumor zwar beseitigt, aber Katarina am ganzen Körper gelähmt. Vergrößern
    Katarina Posch studiert schon mit 17 Jahren an der Universität für angewandte Kunst Wien, promoviert in Japan und wird Professorin für Designgeschichte am angesehenen Pratt-Institute in New York. 2015 erkrankt sie an einem Gehirntumor. Die Operation dauert zehn Stunden. Als sie aufwacht, ist der Tumor zwar beseitigt, aber Katarina am ganzen Körper gelähmt.
    Fotoquelle: ORF / Metafilm / Lukas Roucka
  • Katarina Posch studiert schon mit 17 Jahren an der Universität für angewandte Kunst Wien, promoviert in Japan und wird Professorin für Designgeschichte am angesehenen Pratt-Institute in New York. 2015 erkrankt sie an einem Gehirntumor. Die Operation dauert zehn Stunden. Als sie aufwacht, ist der Tumor zwar beseitigt, aber Katarina am ganzen Körper gelähmt. Vergrößern
    Katarina Posch studiert schon mit 17 Jahren an der Universität für angewandte Kunst Wien, promoviert in Japan und wird Professorin für Designgeschichte am angesehenen Pratt-Institute in New York. 2015 erkrankt sie an einem Gehirntumor. Die Operation dauert zehn Stunden. Als sie aufwacht, ist der Tumor zwar beseitigt, aber Katarina am ganzen Körper gelähmt.
    Fotoquelle: ORF / Metafilm / Lukas Roucka
  • Katarina Posch studiert schon mit 17 Jahren an der Universität für angewandte Kunst Wien, promoviert in Japan und wird Professorin für Designgeschichte am angesehenen Pratt-Institute in New York. 2015 erkrankt sie an einem Gehirntumor. Die Operation dauert zehn Stunden. Als sie aufwacht, ist der Tumor zwar beseitigt, aber Katarina am ganzen Körper gelähmt. Vergrößern
    Katarina Posch studiert schon mit 17 Jahren an der Universität für angewandte Kunst Wien, promoviert in Japan und wird Professorin für Designgeschichte am angesehenen Pratt-Institute in New York. 2015 erkrankt sie an einem Gehirntumor. Die Operation dauert zehn Stunden. Als sie aufwacht, ist der Tumor zwar beseitigt, aber Katarina am ganzen Körper gelähmt.
    Fotoquelle: ORF / Metafilm / Lukas Roucka
  • Alfred Strigl ist promovierter Bio-Chemiker aus Tirol. Mit seinen damaligen Schwiegereltern investiert er in eine Firma, die seine Ideen zur Verarbeitung von Lebensmittelfarbe zu Geld machen will. Doch das Unternehmen kann sich nicht am Markt behaupten und wird schließlich von der Konkurrenz übernommen. Die Familie verliert Millionen. Die Ehe zerbricht. Vergrößern
    Alfred Strigl ist promovierter Bio-Chemiker aus Tirol. Mit seinen damaligen Schwiegereltern investiert er in eine Firma, die seine Ideen zur Verarbeitung von Lebensmittelfarbe zu Geld machen will. Doch das Unternehmen kann sich nicht am Markt behaupten und wird schließlich von der Konkurrenz übernommen. Die Familie verliert Millionen. Die Ehe zerbricht.
    Fotoquelle: ORF / Metafilm / Leena Koppe
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: ORF
Report, Kirche und Religion
kreuz und quer

Infos
Produktionsland
Österreich
ORF2
Di., 22.01.
22:35 - 23:25
Hiobs Botschaften. Von Widerstandskraft und Resilienz


Das Scheitern einer Ehe, der Tod eines geliebten Menschen, ein tragischer Unfall: Warum zerbrechen Menschen an solchen Katastrophen, während andere es schaffen, die Krise zu überwinden oder sogar daran zu wachsen? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein relativ junger Zweig der Wissenschaft - die Resilienz-Forschung. Diese spricht nicht nur von der posttraumatischen Belastungsstörung, sondern auch vom posttraumatischen Wachstum. Ist Resilienz angeboren oder kann man sie erlernen? Was kann man tun, um resilient zu werden? Diesen Fragen - und möglichen Antworten - spürt Tobias Dörr in seinem Film nach - und er porträtiert Menschen mit besonders herausfordernden Lebensgeschichten und befragt Angehörige und Experten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SAT.1 So gesehen

So gesehen

Report | 23.01.2019 | 01:15 - 01:20 Uhr
3.33/503
Lesermeinung
MDR Logo

Glaubwürdig

Report | 26.01.2019 | 18:45 - 18:50 Uhr
2.67/503
Lesermeinung
ARD ARD Das Wort zum Sonntag - Logo

Das Wort zum Sonntag

Report | 26.01.2019 | 23:35 - 23:40 Uhr
3.59/5022
Lesermeinung
News
Frank Plasberg moderiert die Talkshow "Hart aber fair".

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Für Amelie (Mitte), ein Mädchen mit Down-Syndrom, bedeutet Inklusion, dass sie später womöglich Fotografin oder Tierwirtin werden könnte.

Hanna Möllers geht in ihrem Film für "Die Story im Ersten" der Frage nach, wie gut Inklusion in Deut…  Mehr

Action kann er, den Rest auch: Jeremy Renner macht seine Sache gut als Matt-Damon-Vertretung.

Was ein temporeicher Thriller hätte werden können, kommt leider streckenweise wie eine Schlaftablett…  Mehr

Die Investigativ-Reihe "Undercover Boss" startet mit fünf neuen Folgen auf dem Montagabend-Sendeplatz durch.

Fünf neue "Undercover Bosse" testen in der RTL-Sendung ihre Mitarbeiter und lassen sich auf das Vers…  Mehr

Auf dem Weg nach ganz oben: Nach zwei Golden Globes darf Olivia Colman jetzt auch auf einen Oscar hoffen.

Viele deutsche Zuschauer kennen Olivia Colman vor allem als Polizisten in der Serie "Broadchurch". D…  Mehr