lesenswert Quartett

  • Aus dem Palais Biron in Baden-Baden: Denis Scheck und Publikum vor Beginn der Aufzeichnung. Vergrößern
    Aus dem Palais Biron in Baden-Baden: Denis Scheck und Publikum vor Beginn der Aufzeichnung.
    Fotoquelle: © SWR/Alexander Kluge
  • Aus dem Palais Biron in Baden-Baden, v.li. Ijoma Mangold, Meike Feßmann, Denis Scheck und Insa Wilke. Vergrößern
    Aus dem Palais Biron in Baden-Baden, v.li. Ijoma Mangold, Meike Feßmann, Denis Scheck und Insa Wilke.
    Fotoquelle: © SWR
  • Heute mit der Journalistin und Essayistin Meike Feßmann. Vergrößern
    Heute mit der Journalistin und Essayistin Meike Feßmann.
    Fotoquelle: © SWR
Gespräch, Literatur
lesenswert Quartett

Infos
Originaltitel
lesenswert quartett
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
SWR
Do., 10.10.
23:30 - 00:30


"Lesen macht schön, schlank und sexy" - das will Denis Scheck im "lesenswert Quartett" beweisen. Dazu lädt der scharfzüngige SWR Moderator Mitstreiterinnen und Mitstreiter sowie das Publikum ins Palais Biron in Baden-Baden ein. Immer dabei sind Insa Wilke, freie Literaturkritikerin, und Ijoma Mangold, Literaturredakteur der Zeit. In jeder Sendung gibt es einen neuen Gast, der das Quartett vervollständigt: Dieses Mal ist es die Journalistin und Essayistin Meike Feßmann. Sie schreibt unter anderem für die Süddeutsche Zeitung und den Tagesspiegel. 2006 wurde sie mit Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik ausgezeichnet. Vier Bücher - vier Meinungen: Nicht immer sind sich die Quartett-Teilnehmer einig. Lobend und tadelnd, lebhaft und impulsiv, aber auch sachlich und analytisch nehmen sie sich vier Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt vor. Mit intelligentem Humor und temperamentvoller Diskussion zeigt das "lesenswert Quartett", ob es sich lohnt, ein Buch zu lesen oder nicht. Dieses Mal stehen zur Diskussion: Volker Weidermann: Das Duell. Die Geschichte von Günter Grass und Marcel Reich-Ranicki, Kiepenheuer und Witsch Verlag Anne Carson: Rot. Zwei Romane in Versen, S. Fischer Verlag Eugen Ruge: Metropol, Rowohlt Verlag Valeria Luiselli: Archiv der verlorenen Kinder, Antje Kunstmann Verlag

Thema:

Bücher: Volker Weidermann: "Das Duell"

Anne Carson: "Rot. Zwei Romane in Versen"

Eugen Ruge: "Metropol"

Valeria Luiselli: "Archiv der verlorenen Kinder"



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR BAYERISCHER RUNDFUNK
Nacht:sicht, das Logo

nacht:sicht - Von der Sucht bei Kindern und Jugendlichen

Gespräch | 22.10.2019 | 23:15 - 23:45 Uhr
/500
Lesermeinung
SAT.1 Dinner Party - Der Late-Night-Talk

Dinner Party - Der Late-Night-Talk

Gespräch | 23.10.2019 | 00:15 - 01:15 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Westpol - Das Politmagazin für Gabi Ludwig

Westpol

Gespräch | 23.10.2019 | 09:10 - 09:40 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die Schauspielerin Billie Zöckler ist tot. Sie wurde bekannt durch die Münchner Kult-Serie "Kir Royal".

Sie startete ihre Karriere mit den Serien "Kir Royal" und "Im Himmel ist die Hölle los". Nun ist die…  Mehr

Francis Ford Coppola kann mit Superheldenstreifen wie "Avengers: Endgame" nichts anfangen. Er bezeichnet die Filme als "abscheulich".

Die Regisseure Martin Scorsese und Francis Ford Coppola üben scharfe Kritik an Superheldenfilme. Cop…  Mehr

Schauspieler Michael Douglas (rechts) musste viele Jahre um seinen Sohn bangen, der wegen seiner Drogensucht im Gefängnis saß. Nun veröffentlichte Cameron Douglas seine Memoiren, in denen er über seine Abhängigkeit berichtet.

Cameron Douglas, Sohn von Schauspieler Michael Douglas, berichtet in seinen Memoiren über die Exzess…  Mehr

Til Schweiger ist ein "Tatort"-Schauspieler, der selbst polarisiert. Das hindert nicht, die Arbeit der Kollegen kritisch zu kommentieren.

Über Geschmack lässt sich streiten – über die "Tatorte" mit Ulrich Tukur allemal. Nach der Ausstrahl…  Mehr

Seit Anfang Oktober läuft der Film "Gemini Man" mit Will Smith in der Hauptrolle in den deutschen Kinos. An der Kinokasse entpuppt sich der Film nun als Flop.

Trotz der hochkarätigen Zusammenarbeit von Oscar-Preisträger Ang Lee und Schauspieler Will Smith ist…  Mehr