mare TV

  • Die Deltawerke: Anlass zum Bau des Hochwasserschutzsystems war die Flutkatastrophe von 1953, bei der 1835 Menschen starben. Vergrößern
    Die Deltawerke: Anlass zum Bau des Hochwasserschutzsystems war die Flutkatastrophe von 1953, bei der 1835 Menschen starben.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NBTC
  • Kapitän Johnny Dhooge und Decksmann Rens auf Muschelfang vor Zeelands Küste. Vergrößern
    Kapitän Johnny Dhooge und Decksmann Rens auf Muschelfang vor Zeelands Küste.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Michael McGlinn
  • Fischen mit Pferdestärken: An der Westerschelde haben Ina Nortier (vorne links) und ihre Mitarbeiterinnen tierische Helfer beim Garnelenfang. Vergrößern
    Fischen mit Pferdestärken: An der Westerschelde haben Ina Nortier (vorne links) und ihre Mitarbeiterinnen tierische Helfer beim Garnelenfang.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Michael McGlinn
  • Von der Nordsee umtost: Die niederländische Provinz Zeeland. Vergrößern
    Von der Nordsee umtost: Die niederländische Provinz Zeeland.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NBTC
  • Abendstimmung an Zeelands Küste Vergrößern
    Abendstimmung an Zeelands Küste
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NBTC
  • Zeelands Küste wird von breiten Sandstränden geprägt. Vergrößern
    Zeelands Küste wird von breiten Sandstränden geprägt.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NBTC
  • Im zeeländischen Dorf Westkapelle versammeln sich die Teilnehmer des alljährlichen "Gaaischieten-Festivals". Vergrößern
    Im zeeländischen Dorf Westkapelle versammeln sich die Teilnehmer des alljährlichen "Gaaischieten-Festivals".
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Michael McGlinn
  • Gowert Geleijnse ist Dünen-Förster und zuständig für eine riesige Landfläche zwischen Schloss Haamstede und der zeeländischen Nordseeküste. Vergrößern
    Gowert Geleijnse ist Dünen-Förster und zuständig für eine riesige Landfläche zwischen Schloss Haamstede und der zeeländischen Nordseeküste.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Michael McGlinn
  • Zum Abschuss frei: Beim traditionellen "Gaaischieten-Festival" zielen die Bewohner von Westkapelle auf Holzmodelle von englischen Schlachtschiffen. Vergrößern
    Zum Abschuss frei: Beim traditionellen "Gaaischieten-Festival" zielen die Bewohner von Westkapelle auf Holzmodelle von englischen Schlachtschiffen.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/Michael McGlinn
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
mare TV

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
3sat
Do., 23.05.
05:20 - 06:05


Inseln, Halbinseln und ein Stückchen Festland: Das ist die Provinz Zeeland, der südwestlichste Zipfel der Niederlande, eine eigene Welt - zwischen Ebbe und Flut. Kein Ort ist hier mehr als 17 Kilometer von der Küste entfernt. Schleusenwärter, Dünenförster, Sturmflutexperten, Seealgenschnaps-Brenner, Austernzüchter und Meeresspargel-Bauern - sie alle leben von der Nordsee, und manchmal kämpfen sie mit ihr. Die Nordsee gibt den Takt fürs Leben in der niederländischen Provinz Zeeland vor: Gowert Geleijnse ist Dünen-Förster, zuständig für eine riesige Sandlandschaft zwischen Schloss Haamstede und der Nordsee. Er kämpft gegen Bäume und Gestrüpp, die die unter Naturschutz stehenden Dünen zu überwuchern drohen. Doch er hat eine ganze Herde von Helfern: Shetlandponys. Mehr als 100 von ihnen laufen hier frei herum, fressen das unerwünschte Grünzeug oder treten es nieder. Zweimal im Jahr müssen die "wilden Naturschützer" geimpft werden. Das Einfangen der Herde ist eine schweißtreibende Aktion. In einem kleinen Schuppen im Hafen von Bruinisse hat früher ein Schiffsausrüster seine Waren angeboten. Heute kaufen die Fischer hier nicht mehr Tauwerk, Schäkel oder Gummistiefel, sondern Hochprozentiges. Der Geschäftsmann Meindert Kampen hat den Schuppen gemietet, um alkoholische Spezialitäten zu produzieren. Seine wohl ausgefallenste Kreation ist Seealgenschnaps. Auch im Hafen von Yerseke herrscht Unternehmergeist: Jean Dhooge hat ein längst stillgelegtes Austernbecken gekauft, saniert und wieder in Betrieb genommen. Das Geschäft ist echte Knochenarbeit, aber Jean hat eine Mission: Er will die Yerseker Austern möglichst preiswert anbieten, damit nicht nur reiche Leute in den Genuss der Schalentiere kommen. Jos Geluk arbeitet als Schleusenwärter auf der künstlichen Insel Neeltje Jans. Abgeschirmt sitzt er am Schaltpult im Topshuis, dem Kontrollraum der Deltawerke, dem gigantischen Sturmflutwehr gegen die Nordsee. Es wurde 1953 nach der großen Flut errichtet, bei der mehr als 1800 Zeeländer ums Leben kamen. Maarten Janse, Bauer in Wolphaartsdijk, hat inzwischen Frieden mit dem Meer geschlossen. Ein paar Mal im Jahr hatte es ihm die Ernte versalzen. Da kam Maarten die Idee. Er baut jetzt Zeekraal an, eine Art Meeresspargel. Statt das Salzwasser mühevoll abzuwehren, leitet der findige Landwirt es nun sogar mit einem ausgetüftelten Kanalsystem auf den Acker. Sein Zeekraal ist die kulinarische Spezialität auf Zeeland - grün, knackig und vorgesalzen! Im Juli feiern die Bewohner von Westkapelle das traditionelle Gaaischieten-Fest. Die Gaaischieter bildeten im Mittelalter eine verwegene Truppe, aufgestellt vor allem zur Verteidigung gegen englische Marodeure. Ab 7.00 Uhr morgens schießt man hier mit Vorderladern Richtung Deich auf Modelle von englischen Schlachtschiffen. Der Alkoholpegel der fröhlichen Verteidiger ist beachtlich, aber die sonst so ruhmreiche englische Flotte wird natürlich jedes Mal aufs Neue versenkt.

Thema:

Zeeland - Hollands nasse Küste

Inseln, Halbinseln und ein Stückchen Festland: Das ist die Provinz Zeeland, der südwestlichste Zipfel der Niederlande, eine eigene Welt - zwischen Ebbe und Flut. Kein Ort ist hier mehr als 17 Kilometer von der Küste entfernt. Schleusenwärter, Dünenförster, Sturmflutexperten, Seealgenschnaps-Brenner, Austernzüchter und Meeresspargel-Bauern - sie alle leben von der Nordsee, und manchmal kämpfen sie mit ihr. Die Nordsee gibt den Takt fürs Leben in der niederländischen Provinz Zeeland vor: Gowert Geleijnse ist Dünen-Förster, zuständig für eine riesige Sandlandschaft zwischen Schloss Haamstede und der Nordsee. Er kämpft gegen Bäume und Gestrüpp, die die unter Naturschutz stehenden Dünen zu überwuchern drohen. Doch er hat eine ganze Herde von Helfern: Shetlandponys. Mehr als 100 von ihnen laufen hier frei herum, fressen das unerwünschte Grünzeug oder treten es nieder. Zweimal im Jahr müssen die "wilden Naturschützer" geimpft werden. Das Einfangen der Herde ist eine schweißtreibende Aktion. In einem kleinen Schuppen im Hafen von Bruinisse hat früher ein Schiffsausrüster seine Waren angeboten. Heute kaufen die Fischer hier nicht mehr Tauwerk, Schäkel oder Gummistiefel, sondern Hochprozentiges. Der Geschäftsmann Meindert Kampen hat den Schuppen gemietet, um alkoholische Spezialitäten zu produzieren. Seine wohl ausgefallenste Kreation ist Seealgenschnaps. Auch im Hafen von Yerseke herrscht Unternehmergeist: Jean Dhooge hat ein längst stillgelegtes Austernbecken gekauft, saniert und wieder in Betrieb genommen. Das Geschäft ist echte Knochenarbeit, aber Jean hat eine Mission: Er will die Yerseker Austern möglichst preiswert anbieten, damit nicht nur reiche Leute in den Genuss der Schalentiere kommen. Jos Geluk arbeitet als Schleusenwärter auf der künstlichen Insel Neeltje Jans. Abgeschirmt sitzt er am Schaltpult im Topshuis, dem Kontrollraum der Deltawerke, dem gigantischen Sturmflutwehr gegen die Nordsee. Es wurde 1953 nach der großen Flut errichtet, bei der mehr als 1800 Zeeländer ums Leben kamen. Maarten Janse, Bauer in Wolphaartsdijk, hat inzwischen Frieden mit dem Meer geschlossen. Ein paar Mal im Jahr hatte es ihm die Ernte versalzen. Da kam Maarten die Idee. Er baut jetzt Zeekraal an, eine Art Meeresspargel. Statt das Salzwasser mühevoll abzuwehren, leitet der findige Landwirt es nun sogar mit einem ausgetüftelten Kanalsystem auf den Acker. Sein Zeekraal ist die kulinarische Spezialität auf Zeeland - grün, knackig und vorgesalzen! Im Juli feiern die Bewohner von Westkapelle das traditionelle Gaaischieten-Fest. Die Gaaischieter bildeten im Mittelalter eine verwegene Truppe, aufgestellt vor allem zur Verteidigung gegen englische Marodeure. Ab 7.00 Uhr morgens schießt man hier mit Vorderladern Richtung Deich auf Modelle von englischen Schlachtschiffen. Der Alkoholpegel der fröhlichen Verteidiger ist beachtlich, aber die sonst so ruhmreiche englische Flotte wird natürlich jedes Mal aufs Neue versenkt.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Die Wildlife-Cops

Die Wildlife-Cops - Haftbefehl(Rescue on the Water)

Natur+Reisen | 18.06.2019 | 08:55 - 09:55 Uhr
4/501
Lesermeinung
SWR natürlich!

natürlich!

Natur+Reisen | 18.06.2019 | 18:15 - 18:45 Uhr
3.13/5023
Lesermeinung
ARD Waldbrände sind in unseren heimischen Wäldern gefürchtet, im australischen Busch dagegen herzlich willkommen. Warum so manche Art optimal angepasst ist, an vermeintlich widrige Bedingungen, Thomas D klärt auf - bei "Wissen vor acht - Natur".

Wissen vor acht - Natur

Natur+Reisen | 18.06.2019 | 19:45 - 19:50 Uhr
2.91/5011
Lesermeinung
News
Sportschau-Moderator Matthias Opdenhövel würde das EM-Finale präsentieren, sollte es Deutschland bis ins Endspiel in Udine schaffen.

Wie schlägt sich der deutsche Nachwuchs bei der U21-EM in Italien? Und wie kann man das sehen? Hier …  Mehr

Prinz Harry und Herzogin Meghan sind seit knapp sechs Wochen stolze Eltern. Im Juli wird der kleine Archie getauft.

Am 6. Mai erblickte Baby Archie das Licht der Welt. Nun gibt es erste Details zur Taufe des Sohnes v…  Mehr

Der Gewinner der zwölften Staffel der RTL-Tanzshow "Let's Dance" Pascal Hens wird in der Live-Tour im Herbst dabei sein. Außerdem wurden auch die Finalisten Ella Endlich und Benjamin Piwko bestätigt.

"Let's Dance" geht auf Tour. Im Herbst 2019 wird die Show in 17 Städten zu sehen sein. Nun wurden we…  Mehr

Vanessa Mai lässt sich in keine Schubladen stecken und macht die Musik, die ihr gefällt - egal ob Rap, Schlager, Pop oder Rock.

Als Schlagersängerin muss sich Vanessa Mai mit dem ein oder anderen Vorurteil herumschlagen. Nun spr…  Mehr

Sie ist wieder Single: "Shades of Grey"-Schauspielerin Dakota Johnson hat sich von Sänger Chris Martin getrennt.

Alles aus bei Sänger Chris Martin und Schauspielerin Dakota Johnson. Der Grund: Er möchte Kinder, si…  Mehr