mare TV: British Columbia
Natur + Reisen, Natur + Umwelt • 08.04.2021 • 02:48 - 03:32
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Mare TV
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2016
Natur + Reisen, Natur + Umwelt

mare TV: British Columbia

An der wild zerklüfteten, 7000 Kilometer langen kanadischen Pazifikküste befinden sich riesige Fjorde, zahllose Inseln und ein Regenwald hoch im Norden. Die Provinz British Columbia bietet viel Wildnis und wenig Zivilisation. Es gibt praktisch keine Straßen, alles wird per Fähre oder Wasserflugzeug transportiert. Das Leben in der abgeschiedenen Wildnis ist hart und macht erfinderisch. Ohne die "Aurora Explorer" wäre ein Leben in der dünn besiedelten Inselwelt von British Columbia kaum möglich. Die Fähre ist hier für viele Menschen die einzige Verbindung zum Festland. Neben wichtiger Fracht transportiert die "Aurora Explorer" auch Passagiere. Sie genießen das Leben an Bord inmitten der Inselwelt, ganz ohne Wellnessoase und Animation. Mike Farrell fliegt alles durch die Gegend, was im Stauraum seines Wasserflugzeugs Platz hat: Nahrungsmittel, Dynamit und lebende Shrimps. Diese holt er direkt vom Kutter auf offener See. Nicht ungefährlich, Kollisionen zwischen Schiff und Flugzeug können böse enden. Die Schalentiere muss Mike schnell abliefern, schließlich sollen sie frisch auf den Markt. Und er muss noch die Post zur entlegenen Insel Read Island fliegen. Frank und Saul Brown sind vom Stamm der Heiltsuk. Die beiden First Nations machen sich auf die Suche nach einer seltenen Delikatesse: Heringsrogen auf Alge ist eine wichtige Nahrungsquelle und bringt außerdem beim Verkauf gutes Geld. Vor allem in Japan ist "Roe on Kelp" sehr gefragt. Aber erst einmal müssen Vater und Sohn für ihren Seetang-"Köder" die richtige Bucht finden. Doch ob und wann die Heringe in dieser Saison zum Ablaichen kommen, kann niemand sagen. Einen ganz besonderen Schatz will eine Gruppe von First Nations im "Great Bear Rainforest" heben. In dem Küstenregenwald haben sie einer geheimen Stelle Lehm gefunden, dem wahre Wunderkräfte nachgesagt werden. Er soll gut gegen Akne und antibiotikaresistente Keime sein. Der Deutsche Simon Aufderheide hilft bei der Suche nach dem Lehm, denn er konnte damit sein Sodbrennen heilen. Die Schatzsucher müssen ihre schwere Arbeit ganz ohne Maschinen verrichten: Der Boden um die Fundstellen ist den First Nations heilig, er darf durch nichts Unnatürliches beschmutzt werden. Holzhändler Dan Stewart sorgt dafür, dass die Papierfabriken in der Gegend immer Nachschub haben. Der Frachter mit der Lieferung Baumstämme liegt schon in der Bucht und hat ordentlich Schlagseite. Das ist gut fürs Entladen: Je schräger das Schiff liegt, desto schneller kommt Dan an die Holzstämme und damit an sein Geld. Lee-Jay Wells lebt von Solarstrom, Wasser aus einem Brunnen und Nahrungsmitteln, die direkt aus der Natur kommen. Auf einer kleinen Insel muss der Selbstversorger für den Winter vorsorgen und zusehen, dass sich keine Bären nach Saunders Island verirren. Darum fährt er einmal pro Tag mit seinem alten Feuerwehrauto und heulender Sirene über das kleine Eiland. Leider hat das Signalhorn in letzter Zeit öfter einen Wackelkontakt. Aber Lee-Jay weiß: Ein richtiger Einsiedler muss auch sein eigener Pannenhelfer sein.
top stars
Das beste aus dem magazin
Die Region rund um den Bodensee lässt sich wunderbar mit dem Fahrrad erkunden.
Reise

Unterwegs auf dem Bodensee-Radweg

Der Bodensee-Radweg zählt seit vielen Jahren zu den beliebtesten Radfernwegen Europas und führt auf rund 270 Kilometern durch Deutschland, Österreich und die Schweiz einmal rund um den See.
Jen Majura (l.) und ihre Bandkollegen.
HALLO!

Jen Majura

Die gebürtige Stuttgarterin Jen Majura ist seit 2015 Teil der Multi-Platin-Rocker von Evanescence, die kürzlich mit ihrem neuen Album "The Bitter Truth" in 22 Ländern auf Platz 1 der Album-Charts geschossen sind. prisma sprach mit der sympathischen Gitarristin über einen wahr gewordenen Traum.
Das Pfahlbaumuseum in Mühlhofen-Unteruhldingen.
Reise

Pfahlbauten am Bodensee: Hingucker mit langer Geschichte

Die Pfahlbausiedlungen an den Seen des Alpenvorlandes aus der Jungsteinzeit und der Bronzezeit zählen zu den herausragenden archäologischen Fundstätten Europas. Aufgrund ihrer besonderen Bedeutung für die frühe Geschichte der Menschheit stehen sie heute unter dem Schutz des UNESCO-Welterbes.
Prof. Dr. Steffen Schön ist Ärztlicher Leiter des Internistischen Zentrums und Chefarzt der Klinik für Kardiologie,
Angiologie, Pulmologie und internistische Intensivmedizin sowie Ärztlicher Direktor am Helios-Klinikum Pirna.
Gesundheit

Was ein krankes Herz mit dem Körper macht

Je früher eine Herzschwäche und ihre Ursache erkannt wird, desto besser kann ein kritischer Verlauf der Erkrankung verhindert werden.
Der Pomeranzengarten Leonberg.
Nächste Ausfahrt

Leonberg-West: Pomeranzengarten Leonberg

Auf der A8 von Karlsruhe nach München begegnet Autofahrern nahe dem Anschluss48 das Hinweisschild "Pomeranzengarten Leonberg". Wer die Autobahn hier verlässt und der B295 folgt, gelangt zu der schönen Gartenanlage unterhalb des Schlosses Leonberg.
Rund 1,8 Millionen Menschen traten 2020 erstmals in die Pedale, um Urlaub mal anders und aktiver als vielleicht gewohnt zu erleben
Reise

Eine andere Art von Urlaub

Mit allen Sinnen rein ins Abenteuer. Natur erleben, den Wind spüren, ein Gefühl von Freiheit bekommen – all das bietet die Reise mit dem Rad.