mareTV

  • In den Everglades wimmelt es von burmesischen Tigerpythons. Donna Kalil ist nur nachts unterwegs und fängt die Schlangen mit der Hand. Die Jäger erhalten Kopfgeld vom Staat, denn die Würgeschlangen breiten sich unkontrolliert aus und bedrohen einheimische Tierarten. Vergrößern
    In den Everglades wimmelt es von burmesischen Tigerpythons. Donna Kalil ist nur nachts unterwegs und fängt die Schlangen mit der Hand. Die Jäger erhalten Kopfgeld vom Staat, denn die Würgeschlangen breiten sich unkontrolliert aus und bedrohen einheimische Tierarten.
    Fotoquelle: NDR/nonfictionplanet/Florian Melzer
  • Im Winter fallen Teile der Everglades trocken. Vergrößern
    Im Winter fallen Teile der Everglades trocken.
    Fotoquelle: NDR/nonfictionplanet/Florian Melzer
  • Sieht aus wie ein Vulkanausbruch, ist aber ein kontrolliertes Feuer im Everglades Nationalpark. Vergrößern
    Sieht aus wie ein Vulkanausbruch, ist aber ein kontrolliertes Feuer im Everglades Nationalpark.
    Fotoquelle: NDR/nonfictionplanet/Florian Melzer
  • Alligatoren überall: "Gators" heißen sie im lässigen Südstaatenjargon. Aber selbst die Alligatoren haben inzwischen einen Feind: Die burmesische Tigerpython. Vergrößern
    Alligatoren überall: "Gators" heißen sie im lässigen Südstaatenjargon. Aber selbst die Alligatoren haben inzwischen einen Feind: Die burmesische Tigerpython.
    Fotoquelle: NDR/nonfictionplanet/Florian Melzer
  • Tollkühne Männer in ihren Sumpf-Kisten: Dreimal im Jahr findet in Naples das "Swamp Buggy Race", das Schlammauto-Rennen statt. Selbstgebaute Vehikel, halb Auto, halb Traktor rasen um die Wette. Vergrößern
    Tollkühne Männer in ihren Sumpf-Kisten: Dreimal im Jahr findet in Naples das "Swamp Buggy Race", das Schlammauto-Rennen statt. Selbstgebaute Vehikel, halb Auto, halb Traktor rasen um die Wette.
    Fotoquelle: NDR/nonfictionplanet/Florian Melzer
Natur+Reisen, Landschaftsbild
mareTV

NDR
Do., 17.05.
20:15 - 21:00


Die Everglades sind ein gewaltiges tropisches Marschland im Süden Floridas. Urzeitsumpf und prärieartige Flächen wechseln sich ab. "Der Fluss aus Gras", so nennen die Ureinwohner diese Landschaft, erstreckt sich bis zum Golf von Mexiko. Unzählige Waschbären, Opossums, Alligatoren, Schildkröten und Frösche haben sich dort angesiedelt. Eine menschenleere Wasserlandschaft, so scheint es. Röhrende V8-Motoren, dröhnende Helikopter und höher gelegte Pick-up-Trucks preschen über die Deiche: Die Floridianer tun alles, um die schier endlosen Sümpfe zu bezwingen. Vom Hubschrauber aus entfachen sie kontrollierte Buschfeuer zur Landschaftspflege. Auf einer Schlammsportbahn in Naples rasen selbst gebaute Buggys um die Wette. Schlangenjäger sind auf der Pirsch, um riesige Pythons unschädlich zu machen. Und im Gators Crossroads Inn übertreffen sich bärtige Raubeine beim Bier mit haarsträubenden Storys über Alligatoren. Aber der Artenreichtum in den Everglades ist in Gefahr, denn die Burmesische Tigerpython, einst in Massen aus einer Aufzuchtanlage entflohen, vermehrt sich rasend schnell. Die bis zu acht Meter lange Würgeschlange hat hier keine natürlichen Feinde. Deshalb ist die Schlangenjägerin Donna Kalil jede Nacht in den Sümpfen auf der Pirsch. Sie hat den betagten Geländewagen der Familie umgebaut und "PET" getauft: Python Elemination Transporter, mit Ausguck auf dem Dach und Suchscheinwerfer. Morgens übernimmt "Wildman" Dustin Crum die Frühschicht bei der Schlangenjagd. Dusty arbeitet anders als Donna: barfuß und mit Federschmuck. Sein Hund Riley, ein Beagle, nimmt Witterung auf, dann fängt Dusty die Tigerpython ein. Mit bloßen Händen und wildem Geheul! Michael Gue und Pat Edwards laden Säcke mit kleinen rot-weißen Kugeln, sogenannte "Dragon Eggs" in ihren Hubschrauber. Über der Küstenprärie werden werden sie ausgeworfen. Sie entzünden sich beim Aufprall auf den Boden und stecken gewaltige Flächen in Brand. Das kontrollierte Zündeln vernichtet unerwünschte invasive Vegetation und schafft wieder Platz für einheimische Sumpfpflanzen. Das Swamp Buggy Race in Naples ist eine Riesenshow: Dreimal im Jahr rasen bärtige Raubeine mit selbst gebauten Buggys um die Wette durch den Sumpf, mit getunten Chevy Big Block-Motoren und Traktorreifen für den richtigen Grip. Favoriten sind wie immer Dan und Danny Greenling, Vater und Sohn. Mehr als einmal standen die beiden schon gegeneinander im Finale. Ariel Marin ist einer von zwei Millionen Kubanern, die in Florida leben: Auf Kuba war er Rettungsschwimmer und Tauchlehrer. Das kommt ihm jetzt zugute: Ariel putzt Boote, wechselt Propeller, und repariert Schäden, ohne dass die Jachten dafür extra in eine teure Werft müssten. Ariel arbeitet nämlich unter Wasser. In voller Tauchmontur steigt er ins Hafenbecken. Auf Goodland, einer Insel mitten in den "Glades", sind Kelly und Patty Kirk von früh bis spät auf den Beinen. Mutter und Tochter führen das einzige Fischgeschäft von Goodland. Ihre Spezialität sind Steinkrabben aus dem Golf von Mexiko. Die Riesen-Stone-Crab-Scheren werden für 50 Dollar das Pfund gehandelt.

Thema:

Die Everglades - Floridas sagenhafte Sümpfe

Die Everglades sind ein gewaltiges tropisches Marschland im Süden Floridas. Urzeitsumpf und prärieartige Flächen wechseln sich ab. "Der Fluss aus Gras", so nennen die Ureinwohner diese Landschaft, erstreckt sich bis zum Golf von Mexiko. Unzählige Waschbären, Opossums, Alligatoren, Schildkröten und Frösche haben sich dort angesiedelt. Eine menschenleere Wasserlandschaft, so scheint es. Röhrende V8-Motoren, dröhnende Helikopter und höher gelegte Pick-up-Trucks preschen über die Deiche: Die Floridianer tun alles, um die schier endlosen Sümpfe zu bezwingen. Vom Hubschrauber aus entfachen sie kontrollierte Buschfeuer zur Landschaftspflege. Auf einer Schlammsportbahn in Naples rasen selbst gebaute Buggys um die Wette. Schlangenjäger sind auf der Pirsch, um riesige Pythons unschädlich zu machen. Und im Gators Crossroads Inn übertreffen sich bärtige Raubeine beim Bier mit haarsträubenden Storys über Alligatoren. Aber der Artenreichtum in den Everglades ist in Gefahr, denn die Burmesische Tigerpython, einst in Massen aus einer Aufzuchtanlage entflohen, vermehrt sich rasend schnell. Die bis zu acht Meter lange Würgeschlange hat hier keine natürlichen Feinde. Deshalb ist die Schlangenjägerin Donna Kalil jede Nacht in den Sümpfen auf der Pirsch. Sie hat den betagten Geländewagen der Familie umgebaut und "PET" getauft: Python Elemination Transporter, mit Ausguck auf dem Dach und Suchscheinwerfer. Morgens übernimmt "Wildman" Dustin Crum die Frühschicht bei der Schlangenjagd. Dusty arbeitet anders als Donna: barfuß und mit Federschmuck. Sein Hund Riley, ein Beagle, nimmt Witterung auf, dann fängt Dusty die Tigerpython ein. Mit bloßen Händen und wildem Geheul! Michael Gue und Pat Edwards laden Säcke mit kleinen rot-weißen Kugeln, sogenannte "Dragon Eggs" in ihren Hubschrauber. Über der Küstenprärie werden werden sie ausgeworfen. Sie entzünden sich beim Aufprall auf den Boden und stecken gewaltige Flächen in Brand. Das kontrollierte Zündeln vernichtet unerwünschte invasive Vegetation und schafft wieder Platz für einheimische Sumpfpflanzen. Das Swamp Buggy Race in Naples ist eine Riesenshow: Dreimal im Jahr rasen bärtige Raubeine mit selbst gebauten Buggys um die Wette durch den Sumpf, mit getunten Chevy Big Block-Motoren und Traktorreifen für den richtigen Grip. Favoriten sind wie immer Dan und Danny Greenling, Vater und Sohn. Mehr als einmal standen die beiden schon gegeneinander im Finale. Ariel Marin ist einer von zwei Millionen Kubanern, die in Florida leben: Auf Kuba war er Rettungsschwimmer und Tauchlehrer. Das kommt ihm jetzt zugute: Ariel putzt Boote, wechselt Propeller, und repariert Schäden, ohne dass die Jachten dafür extra in eine teure Werft müssten. Ariel arbeitet nämlich unter Wasser. In voller Tauchmontur steigt er ins Hafenbecken. Auf Goodland, einer Insel mitten in den "Glades", sind Kelly und Patty Kirk von früh bis spät auf den Beinen. Mutter und Tochter führen das einzige Fischgeschäft von Goodland. Ihre Spezialität sind Steinkrabben aus dem Golf von Mexiko. Die Riesen-Stone-Crab-Scheren werden für 50 Dollar das Pfund gehandelt.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Die Innenstadt von Metz ist von Kanälen und Seitenarmen der Mosel durchzogen. Der Temple Neuf, eine evangelische Kirche, liegt auf einer Halbinsel im Fluss.

Die Mosel

Natur+Reisen | 20.05.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
3.7/5010
Lesermeinung
HR Capri - Sehnsuchtsziel im blauen Meer

Capri - Sehnsuchtsziel im blauen Meer

Natur+Reisen | 21.05.2018 | 02:30 - 03:15 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD Deutschlandbilder

Deutschlandbilder

Natur+Reisen | 21.05.2018 | 04:15 - 04:43 Uhr
3.17/5018
Lesermeinung
News
Noch ist Ania (Lilith Stangenberg) vorsichtig beim Füttern des Wolfes. Doch bald fallen alle (Schutz-)Hüllen.

Nicolette Krebitz' Drama "Wild" ist ein herausragender deutscher Arthouse-Film, in dem Hauptdarstell…  Mehr

Seniorpraktikant Ben (Robert De Niro) und die junge Firmenchefin Jules profitieren beruflich und privat voneinander.

Robert De Niro fängt in "Man lernt nie aus" ganz von vorne an: Als Praktikant einer Mode-Internetsei…  Mehr

Ein Weltstar wider Willen: James Stewart war ein prägender Schauspieler seiner Generation.

James Stewart wurde zum Weltstar wider Willen und wäre am 20. Mai 110 Jahre alt geworden. Sein Name,…  Mehr

Die Eiszeit-Odyssee geht weiter: Diesmal müssen die "Ice Age"-Tiere den drohenden Einschlag eines riesigen Kometen auf ihre vorzeitliche Welt verhindern.

Im fünften Teil der "Ice Age"-Saga muss der Weltuntergang durch den Einschlag eines riesigen Meteori…  Mehr

Gefragt auf dem roten Teppich wie auch als Moderatorin ist Barbara Schöneberger. Hier beim Deutschen Fernsehpreis.

Im Münchner Prinzregententheater wird zum 30. Mal der begehrte Bayerische Fernsehpreis vergeben. RTL…  Mehr