mareTV - die 250ste!

  • Eine Attraktion für Australien-Besucher und für die mareTV-Zuschauer: die Kalksteinfelsen "12 Apostel" an der legendären Küstenstraße "Great Ocean Road". Vergrößern
    Eine Attraktion für Australien-Besucher und für die mareTV-Zuschauer: die Kalksteinfelsen "12 Apostel" an der legendären Küstenstraße "Great Ocean Road".
    Fotoquelle: NDR/Till Lehmann
  • Den Räucherofen auch beim Krabbenpulen immer im Blick: Der Ostfriese Imko Bruhns macht nicht gern zu viele Schritte. Und schon gar nicht zu viele Worte. Vergrößern
    Den Räucherofen auch beim Krabbenpulen immer im Blick: Der Ostfriese Imko Bruhns macht nicht gern zu viele Schritte. Und schon gar nicht zu viele Worte.
    Fotoquelle: NDR/Ralf Biehler
  • Tucker Rolle ist der einzige Einheimische, dem eine Bahamas-Insel gehört. Und wohl auch der einzige, der Ammenhaie als "Haustiere" hat. Vergrößern
    Tucker Rolle ist der einzige Einheimische, dem eine Bahamas-Insel gehört. Und wohl auch der einzige, der Ammenhaie als "Haustiere" hat.
    Fotoquelle: NDR/Patrick Brandt
  • mareTV erzählt gerne schräge Geschichten: In British Columbia setzt die Holzindustrie auf eine sehr spezielle Entladetechnik. Vergrößern
    mareTV erzählt gerne schräge Geschichten: In British Columbia setzt die Holzindustrie auf eine sehr spezielle Entladetechnik.
    Fotoquelle: NDR/Ralf Biehler
  • Vom Meer geht es über 200 Kilometer landeinwärts: Der Sognefjord ist der längste Fjord Norwegens und damit ein idealer Drehort für mareTV. Vergrößern
    Vom Meer geht es über 200 Kilometer landeinwärts: Der Sognefjord ist der längste Fjord Norwegens und damit ein idealer Drehort für mareTV.
    Fotoquelle: NDR/Steffen Schneider
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
mareTV - die 250ste!

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
NDR
Do., 04.10.
20:15 - 21:45
Das große Jubiläum


Fernweh pur! Die Reportagereihe nimmt den Zuschauer mit auf Reisen rund um den Globus und erzählt Geschichten über Menschen, Tiere und andere Phänomene rund um die Ozeane und deren Küsten.
"mareTV" feiert Geburtstag: 250 Folgen. In der Jubiläumsausgabe werden die besten Geschichten aus fast zwei Jahrzehnten gezeigt. Über Menschen an der Küste, wie nur "mareTV" sie findet. Über die gefährlichsten Jobs, berührende Begegnungen, wunderliche Meereswesen, Wind und Wetter: zum Jubiläum völlig neu gemischt.
Prominente wie Marie Bäumer, Jörg Pilawa, Caren Miosga, Axel Milberg und Nikolaus Gelpke, Verleger und Chefredakteur der Zeitschrift "mare", schildern ihre ganz persönlichen Meeresmomente.
Das Meer spielt in der Jubiläumssendung natürlich die Hauptrolle als Bühne für die ganz besonderen Geschichten.
Dazu gehört das legendäre Forty Foot Hole, das "40-Fuß-Loch", eine Meeres-Badeanstalt in Dublin . Eine eingeschworene Gemeinde von Schwimmern trifft sich hier bei jedem Wetter auf der Suche nach dem "großen Prickeln". Die Magie dieses Ortes verspürte schon der Schriftsteller James Joyce: sein weltberühmter Roman "Ulysses" beginnt hier. Andere Menschen riskieren an der Küste täglich ihr Leben. Die Entenmuschelfischer von der spanischen "Todesküste" nennen sich stolz "Stierkämpfer des Meeres". Hochkonzentriert und zugleich leichtfüßig müssen sie bei der Ernte der Delikatesse den gefährlichen Brechern ausweichen, die an die Felsen donnern.
Wo das Meer besondere Herausforderungen oder skurrile Momente bereithält, ist die Kamera dabei: Wenn der Pendler mit dem Wasserfahrrad übers Meer radelt, wenn die Jakobsweg-Pilgerin versucht, bei Sturm und tosender Brandung rituell ihre Wanderkleidung zu verbrennen, oder Kühe mit der Seilbahn über den Fjord schweben.
Auch wenn der Fischer hinausfährt, ist oft ein "mareTV"-Team an Bord. Die abenteuerlichsten Fangmethoden wurden in der Sendung der Meere schon dokumentiert. Die Tintenfischstecherinnen von Mauritius, der kubanische Pneumatico, der nur mit einem Lkw-Reifen als Boot rausfährt, oder die Monsterkrabbenjäger im Nordpolarmeer, sie alle haben ihre ganz eigenen Tricks. Der Fischspotter vom Kap der Guten Hoffnung kann mit seinen Augen sogar das Meer lesen.
Wie ein Dirigent führt er die Fischer von Land aus zum Fangerfolg, ein weiterer magischer "mareTV"-Moment.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Unsere Wälder

Unsere Wälder - Die Hohe Schrecke

Natur+Reisen | 03.10.2018 | 06:40 - 07:10 Uhr
5/501
Lesermeinung
3sat Moorfrosch.

Fluss ohne Grenzen - Auenwildnis an der March

Natur+Reisen | 05.10.2018 | 17:00 - 17:45 Uhr
/500
Lesermeinung
arte In den Wintermonaten ist der Yellowstone-Nationalpark von einer dicken Eis- und Schneeschicht überzogen.

Yellowstone-Nationalpark - Warum verschwinden die Wapitis?

Natur+Reisen | 06.10.2018 | 11:10 - 12:05 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Beim Trachten- und Schützenzug ziehen auch in diesem Jahr rund 9000 Trachtler durch die Münchner Innenstadt bis zur Festwiese.

Traditionell wird das 185. Oktoberfest in München mit dem Anstich des ersten Bierfasses im Schottenh…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Zahlreiche Künstler fordern den Rücktritt von Innenminister Horst Seehofer (CSU).

Dutzende prominente Künstlerinnen und Künstler kritisieren in einem Schreiben den Bundesinnenministe…  Mehr

Die ZDFinfo-Doku "Drahtzieher Burschenschaften - Die Macht der Studentenverbindungen" (Donnerstag, 27. September, 20.15 Uhr) gibt Eindrücke in die verborgene Welt von Burschenschaften. Zu Wort kommt auch der Pressesprecher der rechtsradikalen Deutschen Burschenschaft, Philip Stein.

Die ZDFinfo-Doku "Drahtzieher Burschenschaften – Die Macht der Studentenverbindungen" wirft einen au…  Mehr

Moderatorin Milka Loff Fernandes verhilft Singles auf ungewöhnliche Art zu einer neuen Liebe.

Mit der Dating-Show "Naked Attraction" sorgte RTL II für Aufsehen. Es gab viel Kritik – und gute Ein…  Mehr