mareTV kompakt

. Vergrößern
.
Fotoquelle: NDR/Astrid Reinberger
Report, Dokumentation
mareTV kompakt

NDR
Di., 25.06.
06:20 - 06:35
Wesermarsch - Von Harriersand zum Jadebusen


In den Meeren dieser Welt spielen sich spannende und zuweilen unfassbare Dinge ab. Die Zusammenschnitte zeigen die schönsten Bilder unter und über Wasser sowie Geschichten rund um die Ozeane.
Im Westen der Jadebusen, im Norden die Nordsee, im Osten die Weser und im Süden die Hunte - kaum eine Region in Deutschland ist so vom Wasser umschlossen und durchzogen wie die Wesermarsch. Und zwischen den Gewässern: sattes Grün, weitläufige Marschen, mystische Moore und saftige Wiesen.
Die "große Liebe" von Martin Sievers ist schon ein bisschen reifer: "Anita" ist ein Krabbenkutter, der bereits 1956 vom Stapel lief. "Aber top in Schuss", sagt Sievers, der seine Eltern angepumpt hat, um sich seinen Traum zu erfüllen. Mit 27 Jahren ist er der jüngste Krabbenfischer von Fedderwardersiel und seit Jahrzehnten der Erste, der diesen Beruf wieder ergriffen hat. Zur Jungfernfahrt schmückten die anderen Kapitäne ihre Kutter und geleiten den jungen Kollegen hinaus in die Nordsee. So groß ist die Freude über den maritimen Nachwuchs.
Udo Hilfers freut sich auch über Nachwuchs. Seiner aber hat rote Schnäbel, trägt schwarz-weißes Federkleid und stakst mit dürren Beinen über saftige Marschwiesen. Hilfers ist der "Storchen-Papa" der Wesermarsch. In seiner Storchenpflegestation päppelt er verletzte und hilflose Tiere wieder auf. Bisher hatte Hilfers noch für fast jedes Storchen- Malheur eine Lösung parat. Vor Kurzem ließ er für einen Storch sogar eigens eine Schnabelprothese von einer befreundeten Zahntechnikerin anfertigen.
Die Bewohner von Harriersand waren schon immer etwas anders. Sie nennen sich Inselfreunde und behandeln ihr Eiland mitten in der Weser wie ein kostbares Juwel. Schließlich ist Harriersand eine der größten Flussinseln Europas. Die Inselfreunde beobachten sehr genau, wer ihr Reich besucht - und vor allem, wie das geschieht. Wer die Fähre "Guntsiet" nimmt, hat schon mal gute Karten. Denn die "Guntsiet" ist so klein, dass sie keine Autos mitnehmen kann. Und nur wer ohne Auto kommt, kann sich Chancen auf einen Zeltplatz ausrechnen.
Außerdem berichtet "mareTV" über den "Strand-Hausmeister" von Eckwarderhörne und den Autoterminal von Bremerhaven, einem der weltweit wichtigsten Verladeplätze für Neuwagen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Hans Moors - Feuerwehr Nettetal

Der Jahrhundertsommer - Hitzewelle über NRW

Report | 19.07.2019 | 20:15 - 21:00 Uhr (noch 6 Min.)
/500
Lesermeinung
NDR Mein Norden

Mein Norden

Report | 20.07.2019 | 03:00 - 03:15 Uhr
4/501
Lesermeinung
News
Rebel Wilson als rundliche Katze - das überzeugt nicht jeden.

Die Musical-Verfilmung "Cats" ist einer der am heißesten erwarteten Filme des Jahres. An dem ersten …  Mehr

Die letzte Runde wird eingeläutet: In der siebten Staffel von "Orange is the New Black" haben die Frauen weiterhin mit dem Gefängnis-Alltag zu kämpfen.

"Orange is the New Black" ist eine der meistgesehenen Serien des Streaminganbieters Netflix. In der …  Mehr

US-Comedian Chris Rock wird einen der Gangsterbosse in Staffel vier von "Fargo" spielen.

Fans von schwarzem Humor und brutaler Krimi-Unterhaltung dürften der vierten Staffel von "Fargo" ent…  Mehr

Ob Tom Cruise nochmal zum Überflieger wird? Der erste Trailer zu "Top Gun Maverick" verspricht jedenfalls neben vielen Zitaten des Orginals jede Menge spektakuläre Flugszenen.

Tom Cruise hebt wieder ab: In "Top Gun Maverick" kehrt er als Kampfpilot zurück. Nun lässt der erste…  Mehr

"Sportschau"-Moderatorin Julia Scharf meldet sich aus Magdeburg.

Die Sommerpause ist vorbei, zumindest in der 3. Liga rollt der Ball schon wieder. Die ARD überträgt …  Mehr