nacht:sicht

  • Allgemeinmotiv zur Sendung "nacht:sicht". Vergrößern
    Allgemeinmotiv zur Sendung "nacht:sicht".
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das Logo der Philosophie-Sendung "nacht:sicht". Vergrößern
    Das Logo der Philosophie-Sendung "nacht:sicht".
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Allgemeinmotiv zur Sendung "nacht:sicht": Lenbachhaus innen, unscharf. Vergrößern
    Allgemeinmotiv zur Sendung "nacht:sicht": Lenbachhaus innen, unscharf.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Allgemeinmotiv zur Sendung "nacht:sicht": Lenbachhaus innen, unscharf, Bar. Vergrößern
    Allgemeinmotiv zur Sendung "nacht:sicht": Lenbachhaus innen, unscharf, Bar.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Talk, Talkshow
nacht:sicht

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2019
BR
Di., 19.03.
23:15 - 23:45


In der Talkshow kommen Experten aus den verschiedensten Bereichen zum Gespräch zusammen. Dank der unterschiedlichen Hintergründe und Meinungen eröffnen sich häufig ganz neue Sichtweisen auf aktuelle Themen.
Umweltkatastrophen, Terror, Gewalt und Kriegsgefahr prägen unser tägliches Nachrichtenbild. Die Welt scheint vor dem Abgrund. Diese Sicht auf unsere heutige Lebenssituation verkennt die Realität, meint der Autor und Journalist Walter Wüllenweber. In seinem neuen Buch "Frohe Botschaft" stellt er dem pessimistischen Weltbild Zahlen und Fakten entgegen, die zeigen: Heute ist alles besser!
Moderne Medien und die Globalisierung sorgen dafür, dass wir rund um die Uhr informiert sind. Schon nach dem Aufstehen erreichen uns die ersten Horrormeldungen. Gute Nachrichten sind selten, bleiben aber auch weniger im Gedächtnis. Wie dieser Zustand unsere Sichtweise auf die Welt verändert und warum wir geradezu nach schlechten Nachrichten Ausschau halten, darüber spricht Walter Wüllenweber in der "nacht:sicht". Ein Blick auf die statistischen Fakten der letzten Jahrzehnte hilft die täglichen Nachrichten richtig einzuordnen. Tatsächlich geht es uns besser, als jemals zuvor. Und selbst die ungelösten Aufgaben, wie den Hunger der Welt oder die Flüchtlingsintegration, lassen sich bei Betrachtung der Zahlen und Fakten optimistischer angehen.
In der "nacht:sicht" spricht Andreas Bönte mit Walter Wüllenweber über die aktuelle Situation der Welt. Es geht uns so gut wie noch nie in der Geschichte der Menschheit, trotzdem fühlt es sich für die meisten Menschen nicht so an.

Thema:

"Heute ist alles besser!"

Umweltkatastrophen, Terror, Gewalt und Kriegsgefahr prägen unser tägliches Nachrichtenbild. Die Welt scheint vor dem Abgrund. Diese Sicht auf unsere heutige Lebenssituation verkennt die Realität, meint der Autor und Journalist Walter Wüllenweber. In seinem neuen Buch "Frohe Botschaft" stellt er dem pessimistischen Weltbild Zahlen und Fakten entgegen, die zeigen: Heute ist alles besser! Moderne Medien und die Globalisierung sorgen dafür, dass wir rund um die Uhr informiert sind. Schon nach dem Aufstehen erreichen uns die ersten Horrormeldungen. Gute Nachrichten sind selten, bleiben aber auch weniger im Gedächtnis. Wie dieser Zustand unsere Sichtweise auf die Welt verändert und warum wir geradezu nach schlechten Nachrichten Ausschau halten, darüber spricht Walter Wüllenweber in der "nacht:sicht". Ein Blick auf die statistischen Fakten der letzten Jahrzehnte hilft die täglichen Nachrichten richtig einzuordnen. Tatsächlich geht es uns besser, als jemals zuvor. Und selbst die ungelösten Aufgaben, wie den Hunger der Welt oder die Flüchtlingsintegration, lassen sich bei Betrachtung der Zahlen und Fakten optimistischer angehen. In der "nacht:sicht" spricht Andreas Bönte mit Walter Wüllenweber über die aktuelle Situation der Welt. Es geht uns so gut wie noch nie in der Geschichte der Menschheit, trotzdem fühlt es sich für die meisten Menschen nicht so an.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Bettina Tietjen und Alexander Bommes Bettina Tietjen bekommt einen neuen Talkshow-Partner. Ab 6. Februar 2015 führt sie gemeinsam mit Alexander Bommes durch die Sendung, die jetzt "Bettina und Bommes" heißt.

Tietjen und Bommes

Talk | 21.04.2019 | 07:00 - 09:00 Uhr
4/5010
Lesermeinung
WDR Kölner Treff - Besondere Geschichten

Kölner Treff - Besondere Geschichten

Talk | 21.04.2019 | 09:35 - 11:20 Uhr
5/501
Lesermeinung
NDR Mein Nachmittag

Mein Nachmittag

Talk | 23.04.2019 | 16:20 - 17:10 Uhr
2.95/5039
Lesermeinung
News
Charlton Heston als Befreier der Israeliten, Dwayne Johnson auf den Spuren von David Hasselhoff und eine respektlos-geniale Religionssatire der britischen Komikertruppe Monthy Python - das Fernsehprogramm zum Osterfest ist so kurios wie abwechslungsreich. Wir stellen die 20 Highlights von Karfreitag bis Ostermontag vor.

An Ostern gibt's im TV ein Wiedersehen mit vielen Klassikern. TV-Premieren sind in diesem Jahr aller…  Mehr

Verstörende Erfahrung auf dem Spielplatz - und natürlich immer wieder in der Rap-Szene: Michel Friedman im Gespräch mit engagierten jüdischen Berlin-Rapper Ben Salomo.

Antisemitismus in Deutschland: In seiner Reportagereihe "Friedman schaut hin" auf Welt, dem früheren…  Mehr

Myriam von M ist ein echtes Unikat: Die 41-jährige Anti-Krebs-Aktivistin setzt sich mit ihrer Kampagne "Fuck Cancer" leidenschaftlich für die Krebsvorsorge und -aufklärung ein. Ihr eigenes Dokuformat auf RTL II, "Voller Leben - Meine letzte Liste" geht nun in die zweite Runde.

Krebsaktivistin Myriam von M begleitet sterbenskranke Menschen bei der Erfüllung ihrer letzten Wünsc…  Mehr

Sie verwandeln das Quizshow-Studio in einen Tatort (von links): Klaus Behrendt, Kai Pflaume und Dietmar Bär.

Wieder einmal stellen sich Promi-Kandidaten in einer XXL-Ausgabe der beliebten Quizshow den schrägen…  Mehr

Patrick Esume hat sich als Moderator langfristig an ProSieben gebunden. Dort darf er sich nun auch in der Primetime "austoben".

Coach Patrick Esume präsentiert auf ProSieben die neue Show "Superhero Germany". Es geht um Kraft, A…  Mehr