nano - Der Wert der Vielfalt

  • Aras versammeln sich an Steilwänden, um dort Mineralien zu fressen. Vergrößern
    Aras versammeln sich an Steilwänden, um dort Mineralien zu fressen.
    Fotoquelle: ZDF/Axel Gomille
  • Mohrenkaimane beherrschen die Gewässer im peruanischen Manu-Nationalpark. Vergrößern
    Mohrenkaimane beherrschen die Gewässer im peruanischen Manu-Nationalpark.
    Fotoquelle: ZDF/Axel Gomille
Report, Infomagazin
nano - Der Wert der Vielfalt

Infos
Produktionsland
D / A / CH
Produktionsdatum
2011
3sat
Fr., 30.11.
09:45 - 10:15


Das mehrfach ausgezeichnete Format beschäftigt sich weltweit mit Themen aus Wissenschaft und Technik. Die Bandbreite der Beiträge reicht von evolutionsgeschichtlicher Forschung bis hin zu Alltagsphänomenen.
Die Vielfalt des Lebens ist bedroht. Lebensräume verschwinden - und mit ihnen nicht nur bedrohte Tierarten. Auch sauberes Wasser, fruchtbare Böden und frische Luft sind regional Mangelware.
Alle zwei Jahre findet die UN-Konferenz zum Erhalt der biologischen Vielfalt statt. Dabei ringt die Weltgemeinschaft darum, die Biodiversität vor nationalen und wirtschaftlichen Interessen zu retten. "nano" geht der Frage nach, wie es um die biologische Vielfalt steht.
Der peruanische Manu-Nationalpark gehört zu den Kronjuwelen im internationalen Naturschutz. Nirgendwo auf der Erde wurden mehr Arten wild lebender Tiere und Pflanzen dokumentiert als dort - darunter auch rund zehn Prozent aller weltweit bekannten Vogelarten. Farbenprächtige Papageien und schillernde Kolibris gehören zu den bekanntesten Vertretern. Jaguare und Tapire schleichen durch die Wälder, während Riesenotter und Kaimane in den Gewässern jagen. Es ist "der" Hotspot der Artenvielfalt, daher wurde das Gebiet bereits vor 30 Jahren von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.
Diese Superlative und der bestehende Schutz sollten ausreichen, um das Gebiet zu erhalten. Doch die Bankenkrise und das daraus resultierende niedrige Zinsniveau ließen Banker und Privatleute nach krisensicheren Kapitalanlagen suchen: Gold! Seitdem strömten Zehntausende illegale Goldwäscher in die Umgebung des Nationalparks, Regenwald wird gerodet, der Lebensraum der Tiere verschwindet. Zur Gewinnung des Edelmetalls wird Quecksilber verwendet, das die Flüsse verseucht und sowohl Wildtiere als auch Menschen vergiftet. Zurück bleibt eine unbewohnbare Mondlandschaft.
Für Dr. Christof Schenck, Direktor der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt, ist diese Entwicklung besonders schmerzlich. Vor rund 30 Jahren baute er in Manu ein vorbildliches Projekt zur Erforschung und zum Schutz der stark bedrohten Riesenotter auf, das noch heute fortgeführt wird - inzwischen von peruanischen Biologen.
Heute ist er einer der führenden Köpfe, wenn es um den Erhalt der Artenvielfalt geht. Der Versuch, die Zerstörung der Manu-Region zu stoppen, wird eine große Herausforderung für ihn und sein internationales Team. Wenn es nicht gelingt, das artenreichste Gebiet der Erde zu bewahren, eine biologische Schatzkammer und ein Naturerbe der gesamten Menschheit - was dann?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Panorama

Panorama

Report | 29.11.2018 | 21:45 - 22:15 Uhr
3/5014
Lesermeinung
KabelEins K1 Magazin

K1 Magazin

Report | 29.11.2018 | 22:15 - 00:15 Uhr
2.71/5014
Lesermeinung
BR Moderator Florian Wagner.

Heimatrauschen

Report | 30.11.2018 | 19:30 - 20:00 Uhr
3.13/501
Lesermeinung
News
Angenehm düsterer "Amsterdam-Krimi" mit Hannes Jaenicke als LKA-Ermittler im Auslandseinsatz auf eigene Faust.

Die ARD-Donnerstagskrimis bieten gerne schmucke Postkarten-Motiven aus Europa. Die Amsterdam-Reihe m…  Mehr

Bereits zum 23. Mal bittet der "RTL Spendenmarathon", der von Wolfram Kons moderiert wird, die Zuschauer des Kölner Senders um finanzielle Unterstützung für karitative Projekte.

Auch in diesem Jahr bittet RTL gemeinsam mit vielen Promis die Zuschauer um Unterstützung für Kinder…  Mehr

"More Than Honey - Bitterer Honig" lenkt die Aufmerksamkeit auf ein kleines Lebewesen mit großen Aufgaben. 3sat zeigt den eindrucksvollen Dokumentarfilm jetzt in einer Wiederholung.

Dem Schweizer Regisseur Markus Imhoof ist mit "More Than Honey – Bitterer Honig" eine kleine Perle d…  Mehr

In der Sat.1-Show "The Taste" geht es um den perfekten Löffel.

40 Kandidaten stellen sich in der sechsten Staffel von "The Taste" dem Urteil der Jury. Wer schafft …  Mehr

Seit Jahren sieht man Sandra Borgmann vorwiegend in pointierten, oft starken Nebenrollen. Nun rückt die markante Charakterdarstellerin als neue SAT.1-Kommissarin in die erste Reihe.

Sandra Borgmann debütiert bei SAT.1 als Kommissarin Julia Durant. Im Interview spricht sie über eine…  Mehr