natur exclusiv

  • Steppen und Felsregionen bedecken über die Hälfte der Landesfläche. Vergrößern
    Steppen und Felsregionen bedecken über die Hälfte der Landesfläche.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die antike Ruinenstadt Persepolis. Vergrößern
    Die antike Ruinenstadt Persepolis.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Onager Wildesel gibt es nur im Iran. Vergrößern
    Onager Wildesel gibt es nur im Iran.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Eine junge Eule vor Reliefs in der Ruinenstadt Persepolis. Vergrößern
    Eine junge Eule vor Reliefs in der Ruinenstadt Persepolis.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Leguan auf Inschriften alter Herrscher. Vergrößern
    Ein Leguan auf Inschriften alter Herrscher.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Wüsten prägen das Landschaftsbild. Vergrößern
    Wüsten prägen das Landschaftsbild.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Vom Asiatischen Gepard gibt es weniger als hundert Tiere. Vergrößern
    Vom Asiatischen Gepard gibt es weniger als hundert Tiere.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Benny Rebel interessiert auch das Verhältnis der Iraner zur Natur. Er besucht einen historischen Taubenturm und trifft Vogelliebhaber, die mit eigenartigen Tauben Haus und Hof verwetten. In den paradiesischen persischen Gärten findet der 43-jährige Abenteurer Pelikane, zwischen den antiken Ruinen von Persepolis spürt er Eulen, Schlangen und Echsen auf. Im Bild: zwei junge Waldohreulen. Vergrößern
    Benny Rebel interessiert auch das Verhältnis der Iraner zur Natur. Er besucht einen historischen Taubenturm und trifft Vogelliebhaber, die mit eigenartigen Tauben Haus und Hof verwetten. In den paradiesischen persischen Gärten findet der 43-jährige Abenteurer Pelikane, zwischen den antiken Ruinen von Persepolis spürt er Eulen, Schlangen und Echsen auf. Im Bild: zwei junge Waldohreulen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der erste Teil der zweiteiligen Dokumentation stellt den Süden des Landes in den Mittelpunkt. Der Iran, doppelt so groß wie Deutschland und Frankreich zusammen, ist weitgehend ein weißer Fleck im Bewusstsein vieler Europäer, vor allem, was Natur- und Kulturschätze angeht. Nun macht sich jemand auf, um dies zu ändern: der Deutsch-Iraner Benny Rebel, international renommierter Tierfotograf und Umweltschützer. 20 Jahre hat er seine Heimat nicht besucht, jetzt unternimmt er eine Expedition durch das ehemalige Persien. Im Bild: ein Pfeifhase. Vergrößern
    Der erste Teil der zweiteiligen Dokumentation stellt den Süden des Landes in den Mittelpunkt. Der Iran, doppelt so groß wie Deutschland und Frankreich zusammen, ist weitgehend ein weißer Fleck im Bewusstsein vieler Europäer, vor allem, was Natur- und Kulturschätze angeht. Nun macht sich jemand auf, um dies zu ändern: der Deutsch-Iraner Benny Rebel, international renommierter Tierfotograf und Umweltschützer. 20 Jahre hat er seine Heimat nicht besucht, jetzt unternimmt er eine Expedition durch das ehemalige Persien. Im Bild: ein Pfeifhase.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Landschaftsbild
natur exclusiv

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2011
BR
Sa., 10.11.
16:15 - 17:00
Wilder Iran - In den heißen Süden


Wüsten und große Seen, urige Laubwälder, sprudelnde Wasserfälle und schneebedeckte Berge - der Iran bietet überraschend spektakuläre Landschaften. Die abgelegenen Nationalparks des riesigen Landes beherbergen eine einzigartige Mischung von Tierarten aus Afrika, Asien und Europa, Bären neben Leoparden, Flamingos und Geiern. Der erste Teil der zweiteiligen Dokumentation stellt den Süden des Landes in den Mittelpunkt. Der Iran, doppelt so groß wie Deutschland und Frankreich zusammen, ist weitgehend ein weißer Fleck im Bewusstsein vieler Europäer, vor allem, was Natur- und Kulturschätze angeht. Der Deutsch-Iraner Benny Rebel, international renommierter Tierfotograf und Umweltschützer, hat 20 Jahre seine Heimat nicht besucht, nun unternimmt er eine Expedition durch das ehemalige Persien. Ausgerüstet mit professioneller Kameratechnik sucht er in Nationalparks und Wildschutzgebieten nach Raritäten und Besonderheiten. Seine Reise zeigt einen anderen Iran, wie man ihn so kaum zuvor gesehen hat. Mit Erfahrung und Glück gelingen dem Naturfotografen überraschende Aufnahmen von seltenen Tieren. So trifft er in der Steppe einen der Letzten Asiatischen Geparden. Nicht einmal hundert der Großkatzen gibt es noch in freier Wildbahn. In der Wüste spürt er die letzten Onager auf, eine äußerst scheue Art der Wildesel. Benny Rebel interessiert auch das Verhältnis der Iraner zur Natur. Er besucht einen historischen Taubenturm und trifft Vogelliebhaber, die mit eigenartigen Tauben Haus und Hof verwetten. In den paradiesischen persischen Gärten findet der 43-jährige Abenteurer Pelikane, zwischen den antiken Ruinen von Persepolis spürt er Eulen, Schlangen und Echsen auf.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Der Nationalpark Vorpommernsche Boddenlandschaft ist der drittgrößte in Deutschland und einer der vielfältigsten.

Wildes Deutschland - Vorpommerns Küste

Natur+Reisen | 13.12.2018 | 10:25 - 11:10 Uhr (noch 32 Min.)
3.63/5019
Lesermeinung
3sat Namibia: Autorin Olivia Mokiejewski im Gespräch mit Garth Owen Smith. Er engagiert sich für Nashörner. Deren Bestand ist durch Wilderei stark gefährdet.

Namib - Zauber der Wüste

Natur+Reisen | 13.12.2018 | 13:35 - 14:20 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Peitschende Wellen nagen ständig an den Küsten, tragen sie ab, formen sie um, lassen Steilklippen, Höhlen und Felsentore entstehen.

Wunder der Erde - Küstenlandschaften

Natur+Reisen | 13.12.2018 | 15:00 - 15:45 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht und sind am Ende lange sitzen geblieben": Til Schweiger verteidigt seine US-Version von "Honig im Kopf".

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht": Til Schweiger äußert sich erstmals zum Flop seine…  Mehr

Kann er im Ally Pally zum dritten Mal jubeln. Der Niederländer und zweifache Weltmeister Michael van Gerwen gilt als Favorit auf den WM-Titel.

Es geht auf Weihnachten zu. Für viele Fans heißt das: Endlich wieder Darts-WM! Wer überträgt? Wer ko…  Mehr

Alles echt: "Passagier 23" wurde auf einem Kreuzfahrtschiff im Mittelmeer gedreht.

Mit "Passagier 23" hat RTL einen weiteren Thriller aus der Feder von Sebastian Fitzek verfilmt. Die …  Mehr

Stimmungskanone: Bernd Stelter ist regelmäßig im Kölner Karneval gefordert.

Der Comedian und leidenschaftliche Karnevalist Bernd Stelter verneigt sich vor seinem langjährigen K…  Mehr

Tanztalente sollen Choreografin Nikeata Thompson (zweite von links), youtube-Star Julien Bam (rechts), Flying-Steps-Chef Vartan Bassil (links) oder Weltmeister-Tanztrainer Dirk Heidemann (zweiter von rechts) von ihren Dance-Moves überzeugen. "Masters of Dance" wird moderiert von Thore Schölermann und Rebecca Mir.

Die letzte Tanzshow von ProSieben (zusammen mit SAT.1) war wenig erfolgreich. Jetzt startet der Send…  Mehr