natur exclusiv

  • Irland, die Grüne Insel, hat viele außergewöhnliche Naturwunder; eines davon ist allerdings kaum noch entdeckt: der Shannon, Irlands großer Fluss. Hier gibt es jene einsamen Plätze, wo man das Gefühl hat, dass alles noch so ist wie vor tausend Jahren. Vergrößern
    Irland, die Grüne Insel, hat viele außergewöhnliche Naturwunder; eines davon ist allerdings kaum noch entdeckt: der Shannon, Irlands großer Fluss. Hier gibt es jene einsamen Plätze, wo man das Gefühl hat, dass alles noch so ist wie vor tausend Jahren.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Schwan. Vergrößern
    Ein Schwan.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Eisvogel. Vergrößern
    Ein Eisvogel.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Eisvogel. Vergrößern
    Ein Eisvogel.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Aurorafalter. Vergrößern
    Ein Aurorafalter.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Irland, die Grüne Insel, hat viele außergewöhnliche Naturwunder; eines davon ist allerdings kaum noch entdeckt: der Shannon, Irlands großer Fluss. Hier gibt es jene einsamen Plätze, wo man das Gefühl hat, dass alles noch so ist wie vor tausend Jahren. Naturfilmer Colin Stafford-Johnson (im Bild) begleitet - dezent im Kanu dahinschwebend - durch den Film und öffnet in seiner zurückhaltenden Art die Augen für die Wunder am Fluss. Vergrößern
    Irland, die Grüne Insel, hat viele außergewöhnliche Naturwunder; eines davon ist allerdings kaum noch entdeckt: der Shannon, Irlands großer Fluss. Hier gibt es jene einsamen Plätze, wo man das Gefühl hat, dass alles noch so ist wie vor tausend Jahren. Naturfilmer Colin Stafford-Johnson (im Bild) begleitet - dezent im Kanu dahinschwebend - durch den Film und öffnet in seiner zurückhaltenden Art die Augen für die Wunder am Fluss.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Irland, die Grüne Insel, hat viele außergewöhnliche Naturwunder; eines davon ist allerdings kaum noch entdeckt: der Shannon, Irlands großer Fluss. Hier gibt es jene einsamen Plätze, wo man das Gefühl hat, dass alles noch so ist wie vor tausend Jahren. Naturfilmer Colin Stafford-Johnson (im Bild) begleitet - dezent im Kanu dahinschwebend - durch den Film und öffnet in seiner zurückhaltenden Art die Augen für die Wunder am Fluss. Vergrößern
    Irland, die Grüne Insel, hat viele außergewöhnliche Naturwunder; eines davon ist allerdings kaum noch entdeckt: der Shannon, Irlands großer Fluss. Hier gibt es jene einsamen Plätze, wo man das Gefühl hat, dass alles noch so ist wie vor tausend Jahren. Naturfilmer Colin Stafford-Johnson (im Bild) begleitet - dezent im Kanu dahinschwebend - durch den Film und öffnet in seiner zurückhaltenden Art die Augen für die Wunder am Fluss.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Irland, die Grüne Insel, hat viele außergewöhnliche Naturwunder; eines davon ist allerdings kaum noch entdeckt: der Shannon, Irlands großer Fluss. Hier gibt es jene einsamen Plätze, wo man das Gefühl hat, dass alles noch so ist wie vor tausend Jahren. Vergrößern
    Irland, die Grüne Insel, hat viele außergewöhnliche Naturwunder; eines davon ist allerdings kaum noch entdeckt: der Shannon, Irlands großer Fluss. Hier gibt es jene einsamen Plätze, wo man das Gefühl hat, dass alles noch so ist wie vor tausend Jahren.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Haubentaucher. Vergrößern
    Ein Haubentaucher.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein rotes Eichhörnchen. Vergrößern
    Ein rotes Eichhörnchen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Irland, die Grüne Insel, hat viele außergewöhnliche Naturwunder; eines davon ist allerdings kaum noch entdeckt: der Shannon, Irlands großer Fluss. Hier gibt es jene einsamen Plätze, wo man das Gefühl hat, dass alles noch so ist wie vor tausend Jahren. Vergrößern
    Irland, die Grüne Insel, hat viele außergewöhnliche Naturwunder; eines davon ist allerdings kaum noch entdeckt: der Shannon, Irlands großer Fluss. Hier gibt es jene einsamen Plätze, wo man das Gefühl hat, dass alles noch so ist wie vor tausend Jahren.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Irland, die Grüne Insel, hat viele außergewöhnliche Naturwunder; eines davon ist allerdings kaum noch entdeckt: der Shannon, Irlands großer Fluss. Hier gibt es jene einsamen Plätze, wo man das Gefühl hat, dass alles noch so ist wie vor tausend Jahren. Naturfilmer Colin Stafford-Johnson (im Bild) begleitet - dezent im Kanu dahinschwebend - durch den Film und öffnet in seiner zurückhaltenden Art die Augen für die Wunder am Fluss. Vergrößern
    Irland, die Grüne Insel, hat viele außergewöhnliche Naturwunder; eines davon ist allerdings kaum noch entdeckt: der Shannon, Irlands großer Fluss. Hier gibt es jene einsamen Plätze, wo man das Gefühl hat, dass alles noch so ist wie vor tausend Jahren. Naturfilmer Colin Stafford-Johnson (im Bild) begleitet - dezent im Kanu dahinschwebend - durch den Film und öffnet in seiner zurückhaltenden Art die Augen für die Wunder am Fluss.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein junger Fuchs. Vergrößern
    Ein junger Fuchs.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Eisvogel. Vergrößern
    Ein Eisvogel.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein rotes Eichhörnchen. Vergrößern
    Ein rotes Eichhörnchen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Eisvogel. Vergrößern
    Ein Eisvogel.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Landschaftsbild
natur exclusiv

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
BR
So., 09.12.
14:30 - 15:15
Der Shannon - Ein Fluss wie ein Gedicht


Irland, die grüne Insel, hat viele außergewöhnliche Naturwunder zu bieten. Am Shannon, Irlands großem Fluss, gibt es einsamen Plätze, wo man das Gefühl hat, dass alles noch so ist, wie vor tausend Jahren. Diese Naturdokumentation lenkt den Blick auf die wenig bekannte Tierwelt dieses stimmungsvollen Flusses. Früh am Morgen starten die Vögel in den Tag und begeben sich auf Partnersuche. Im Frühling ist das Erwachen des Tages besonders faszinierend, denn dann kann man die verschiedenen Lockrufe der Wasservögel wie Brachvögel, Wasserläufer oder Kiebitze verfolgen. Auch die Wasserfledermäuse sind perfekt ans Leben am Fluss angepasst: Wenn sie nachts aus ihren Verstecken kommen, sind sie unentwegt auf Futtersuche und scannen die Wasseroberfläche nach Insekten. Naturfilmer Colin Stafford-Johnson zeigt die Wunder am Fluss. Wie zum Beispiel die Seidenreiher, die sich erst seit wenigen Jahren am Shannon heimisch fühlen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Winterreise ins Allgäu

Winterreise ins Allgäu

Natur+Reisen | 09.12.2018 | 05:45 - 06:30 Uhr
3/505
Lesermeinung
MDR Familie Drezek

Weihnachten in Masuren

Natur+Reisen | 09.12.2018 | 13:10 - 13:40 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Markt in Obernai

Winter im Herzen der Vogesen

Natur+Reisen | 09.12.2018 | 15:15 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Angenehm düsterer "Amsterdam-Krimi" mit Hannes Jaenicke als LKA-Ermittler im Auslandseinsatz auf eigene Faust.

Die ARD-Donnerstagskrimis bieten gerne schmucke Postkarten-Motiven aus Europa. Die Amsterdam-Reihe m…  Mehr

Bereits zum 23. Mal bittet der "RTL Spendenmarathon", der von Wolfram Kons moderiert wird, die Zuschauer des Kölner Senders um finanzielle Unterstützung für karitative Projekte.

Auch in diesem Jahr bittet RTL gemeinsam mit vielen Promis die Zuschauer um Unterstützung für Kinder…  Mehr

"More Than Honey - Bitterer Honig" lenkt die Aufmerksamkeit auf ein kleines Lebewesen mit großen Aufgaben. 3sat zeigt den eindrucksvollen Dokumentarfilm jetzt in einer Wiederholung.

Dem Schweizer Regisseur Markus Imhoof ist mit "More Than Honey – Bitterer Honig" eine kleine Perle d…  Mehr

In der Sat.1-Show "The Taste" geht es um den perfekten Löffel.

40 Kandidaten stellen sich in der sechsten Staffel von "The Taste" dem Urteil der Jury. Wer schafft …  Mehr

Seit Jahren sieht man Sandra Borgmann vorwiegend in pointierten, oft starken Nebenrollen. Nun rückt die markante Charakterdarstellerin als neue SAT.1-Kommissarin in die erste Reihe.

Sandra Borgmann debütiert bei SAT.1 als Kommissarin Julia Durant. Im Interview spricht sie über eine…  Mehr