natur exclusiv

  • Vor dem Hintergrund des UNESCO-Weltnaturerbes erzählen die Filmautoren Natur- und Tiergeschichten rund um die Victoria-Fälle: Von Flusspferden (im Bild), die im Sambesi ihre festen Reviere haben und von Bootsfahrern ängstlich gemieden werden und von Fischadlern, die im fischreichen Sambesi genug finden, um ihre Küken großzuziehen. Vergrößern
    Vor dem Hintergrund des UNESCO-Weltnaturerbes erzählen die Filmautoren Natur- und Tiergeschichten rund um die Victoria-Fälle: Von Flusspferden (im Bild), die im Sambesi ihre festen Reviere haben und von Bootsfahrern ängstlich gemieden werden und von Fischadlern, die im fischreichen Sambesi genug finden, um ihre Küken großzuziehen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Vor dem Hintergrund des UNESCO-Weltnaturerbes erzählen die Filmautoren Natur- und Tiergeschichten rund um die Victoria-Fälle: Von Flusspferden, die im Sambesi ihre festen Reviere haben und von Bootsfahrern ängstlich gemieden werden und von Fischadlern (im Bild), die im fischreichen Sambesi genug finden, um ihre Küken großzuziehen. Vergrößern
    Vor dem Hintergrund des UNESCO-Weltnaturerbes erzählen die Filmautoren Natur- und Tiergeschichten rund um die Victoria-Fälle: Von Flusspferden, die im Sambesi ihre festen Reviere haben und von Bootsfahrern ängstlich gemieden werden und von Fischadlern (im Bild), die im fischreichen Sambesi genug finden, um ihre Küken großzuziehen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Fluss-Elefanten finden auf den Inseln über den Wasserfällen ein Schlaraffenland, das sie aber rechtzeitig verlassen müssen, bevor das Hochwasser den Rückweg versperrt. Vergrößern
    Die Fluss-Elefanten finden auf den Inseln über den Wasserfällen ein Schlaraffenland, das sie aber rechtzeitig verlassen müssen, bevor das Hochwasser den Rückweg versperrt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Schon aus der Ferne ahnt man etwas Besonderes: Trotz wolkenlosem Himmel hält sich eine Wolkenwand dicht am Erdboden - es sind die Sprühnebel der Victoria-Fälle, die bis zu 300 Meter aufsteigen und kilometerweit zu sehen sind: Mosi oa Tunya, "der Rauch, der donnert" nennt man hier die Victoria-Fälle. Sie sind die größten Wasserfälle Afrikas und bilden zur Regenzeit den breitesten Wasservorhang der Welt. Vergrößern
    Schon aus der Ferne ahnt man etwas Besonderes: Trotz wolkenlosem Himmel hält sich eine Wolkenwand dicht am Erdboden - es sind die Sprühnebel der Victoria-Fälle, die bis zu 300 Meter aufsteigen und kilometerweit zu sehen sind: Mosi oa Tunya, "der Rauch, der donnert" nennt man hier die Victoria-Fälle. Sie sind die größten Wasserfälle Afrikas und bilden zur Regenzeit den breitesten Wasservorhang der Welt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Vor dem Hintergrund des UNESCO-Weltnaturerbes erzählen die Filmautoren Natur- und Tiergeschichten rund um die Victoria-Fälle: Von Flusspferden, die im Sambesi ihre festen Reviere haben und von Bootsfahrern ängstlich gemieden werden und von Fischadlern (im Bild), die im fischreichen Sambesi genug finden, um ihre Küken großzuziehen. Vergrößern
    Vor dem Hintergrund des UNESCO-Weltnaturerbes erzählen die Filmautoren Natur- und Tiergeschichten rund um die Victoria-Fälle: Von Flusspferden, die im Sambesi ihre festen Reviere haben und von Bootsfahrern ängstlich gemieden werden und von Fischadlern (im Bild), die im fischreichen Sambesi genug finden, um ihre Küken großzuziehen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Vor dem Hintergrund des UNESCO-Weltnaturerbes erzählen die Filmautoren Natur- und Tiergeschichten rund um die Victoria-Fälle: Von Flusspferden (im Bild), die im Sambesi ihre festen Reviere haben und von Bootsfahrern ängstlich gemieden werden und von Fischadlern, die im fischreichen Sambesi genug finden, um ihre Küken großzuziehen. Vergrößern
    Vor dem Hintergrund des UNESCO-Weltnaturerbes erzählen die Filmautoren Natur- und Tiergeschichten rund um die Victoria-Fälle: Von Flusspferden (im Bild), die im Sambesi ihre festen Reviere haben und von Bootsfahrern ängstlich gemieden werden und von Fischadlern, die im fischreichen Sambesi genug finden, um ihre Küken großzuziehen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Vor dem Hintergrund des UNESCO-Weltnaturerbes erzählen die Filmautoren Natur- und Tiergeschichten rund um die Victoria-Fälle: Von Flusspferden, die im Sambesi ihre festen Reviere haben und von Bootsfahrern ängstlich gemieden werden und von Fischadlern (im Bild), die im fischreichen Sambesi genug finden, um ihre Küken großzuziehen. Vergrößern
    Vor dem Hintergrund des UNESCO-Weltnaturerbes erzählen die Filmautoren Natur- und Tiergeschichten rund um die Victoria-Fälle: Von Flusspferden, die im Sambesi ihre festen Reviere haben und von Bootsfahrern ängstlich gemieden werden und von Fischadlern (im Bild), die im fischreichen Sambesi genug finden, um ihre Küken großzuziehen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
natur exclusiv

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2011
BR
Sa., 15.12.
16:15 - 17:00
Der Rauch, der donnert - die Victoria-Fälle


Die Sprühnebel der Victoria-Fälle, der größten Wasserfälle Afrikas, steigen bis zu 300 Meter auf und sind kilometerweit zu sehen. Catherine Blinston und Udo Zimmermann erzählen in ihrem Film Natur- und Tiergeschichten rund um dieses gigantische Naturschauspiel. Schon aus der Ferne ahnt man etwas Besonderes, trotz wolkenlosem Himmel hält sich eine Wolkenwand dicht am Erdboden - es sind die Sprühnebel der Victoria-Fälle, die bis zu 300 Meter aufsteigen und kilometerweit zu sehen sind: "Mosi oa Tunya", "der Rauch, der donnert", werden hier die Victoria-Fälle genannt. Sie sind die größten Wasserfälle Afrikas und bilden zur Regenzeit den breitesten Wasservorhang der Welt. Auf fast zwei Kilometer Länge stürzen die Wassermassen über eine 110 Meter hohe Felswand tief in die Schlucht, in der der Sambesi seinen Weg fortsetzt. Aus der Luft sieht es aus, als würde der Fluss in einer Wolke aus Gischt einfach verschwinden. Catherine Blinston und Udo Zimmermann haben Natur- und Tiergeschichten rund um die Victoria-Fälle eingefangen: Von Flusspferden, die im Sambesi ihre festen Reviere haben und von Bootsfahrern ängstlich gemieden werden; von Fischadlern, die im fischreichen Sambesi genug finden, um ihre Küken großzuziehen; von "Big Tree" - einem 800 Jahre alten Baobab-Baum in unmittelbarer Nähe der Schlucht; von dem Regenwald, der im Regen der Sprühnebel eine ganz eigene Mikrofauna bildet und, nicht zuletzt, von den Fluss-Elefanten, die auf den Inseln über den Wasserfällen ein Schlaraffenland finden, das sie aber rechtzeitig verlassen müssen, bevor das Hochwasser den Rückweg versperrt. Es ist die beeindruckende Mischung aus grandiosen Stimmungen rund um die Victoria-Fälle und vielen kleinen Geschichten, die diesen Film auszeichnet.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Der eurasische Fischotter - Schwimmhäute zwischen den Zehen machen ihn zu einem schnellen, wendigem Schwimmer

Europa ungezähmt - Meere, Seen und Flüsse

Natur+Reisen | 19.12.2018 | 13:25 - 14:10 Uhr
5/501
Lesermeinung
3sat Obwohl der Forschungsplan auf der Vagabond eng getaktet ist, bleibt Zeit für "Hausmusik".

Expedition ins Eismeer

Natur+Reisen | 19.12.2018 | 14:40 - 15:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Ein Manta, auch Teufelsrochen genannt.

Unser blauer Planet - Im offenen Meer

Natur+Reisen | 19.12.2018 | 17:00 - 17:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Auf ihrem unfreiwilligen Abenteuer durch New York finden sich die Hunde Duke (l.) und Max in "Pets" auf einmal in einer Wurstfabrik wieder und die ist für die beiden Vielfraße das reinste Paradies!

An den Weihnachtstagen werden die alten Klassiker wieder ausgepackt. Das gilt auch für Kinderfilme. …  Mehr

In "Legende" muss Waldläufer Jack (Tom Cruise) die Welt vor dem Herrn der Finsternis (Tim Curry) retten - jetzt tut er das erstmals auch im Free-TV.

ServusTV hat einen der ersten Filme von Tom Cruise ausgegraben. Der Film war damals ein ziemlicher F…  Mehr

Mariya, 27, ganzheitliche Kosmetologin aus Stuttgart. Die Beauty- und Pflegeexpertin stammt ursprünglich aus der Ukraine. Seit gut einem Jahr ist die rassige Schönheit nun Single und möchte dem ein Ende setzen.

Für Fans der gepflegt-romantischen Trash-Unterhaltung startet das Jahr 2019 rasant. Schon am 2. Janu…  Mehr

Horst Lichter führt durch eine Weihnachtsausgabe von "Deutschlands größter Trödelshow".

Kurz vor Weihnachten wird im ZDF wieder zur Primetime getrödelt. Dann begrüßt Horst Lichter auch den…  Mehr

Dass das Weihnachtsfest in Wolfratshausen so einige Überraschungen parat hält, dürfte die Chaostruppe der Polizei nicht wundern (von links): Paul Sedlmeir, Christian Tramitz, Michael Brandner, Helmfried von Lüttichau und Klara Deutschmann.

Mit einem Primetimespecial verabschiedet sich Helmfried von Lüttichau, in Zukunft heißt es "Hubert o…  Mehr