natur exclusiv

  • Ein wunderschöner Sonnenaufgang im Death Valley. Vergrößern
    Ein wunderschöner Sonnenaufgang im Death Valley.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Eine Gruppe von Kapuzineraffen gucken sich die "schöne Welt" von einem Baum aus an. Vergrößern
    Eine Gruppe von Kapuzineraffen gucken sich die "schöne Welt" von einem Baum aus an.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Mustangs ziehen Tage lang auf der Suche nach Wasser durch die Wüsten des Wilden Westens. Vergrößern
    Mustangs ziehen Tage lang auf der Suche nach Wasser durch die Wüsten des Wilden Westens.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die "schöne neue Welt" Nordamerikas steckt voller Naturwunder und unglaublich vielfältiger Landschaften. Hier ein Feuer in den Everglades. Vergrößern
    Die "schöne neue Welt" Nordamerikas steckt voller Naturwunder und unglaublich vielfältiger Landschaften. Hier ein Feuer in den Everglades.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Zwischen klirrender Kälte und flirrender Hitze trotzen viele Tiere den klimatischen Extremen, genau wie der Graue Wolf. Vergrößern
    Zwischen klirrender Kälte und flirrender Hitze trotzen viele Tiere den klimatischen Extremen, genau wie der Graue Wolf.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Berglöwenjunges versteckt sich in schneebedeckten Ästen. Vergrößern
    Ein Berglöwenjunges versteckt sich in schneebedeckten Ästen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Eine Oliv-Bastardschildkröte im Sand. Vergrößern
    Eine Oliv-Bastardschildkröte im Sand.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Landschaftsbild
natur exclusiv

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
BR
Mo., 21.01.
10:25 - 11:10
Wildnis Nordamerika - Schöne neue Welt


Die "schöne neue Welt" Nordamerikas steckt voller Naturwunder und unglaublich vielfältiger Landschaften. Eisige Höhenzüge durchziehen den Norden, im Mittleren Westen erstrecken sich die unendlichen Graslandschaften der Prärien. Im Regenschatten der steilen Rocky Mountains liegen trockene Wüsten. Zwischen klirrender Kälte und flirrender Hitze trotzen viele Tiere den klimatischen Extremen. Nordamerika ist ein Kontinent der Kontraste - und der Wanderer: Jedes Frühjahr ziehen allein drei Milliarden Vögel aus den Überwinterungsgebieten im warmen Süden nach Norden. Grauwale schwimmen zur gleichen Zeit mehr als 6.000 Kilometer von der mexikanischen Küste, wo sie ihre Jungen geboren haben, in die nahrungsreiche Beringstraße vor Alaska. Während Schneeziegenmütter im Winter in die schneereichen Höhen der Rocky Mountains steigen, um dort geschützt vor Raubtieren ihre Kitze zur Welt zu bringen, ziehen Mustangs tagelang auf der Suche nach Wasser durch die Wüsten des Wilden Westens. Und wer vor den Winterstürmen nicht davonziehen kann, der hält einfach Winterruhe - und macht dabei seine Schlafhöhle zur Kinderstube wie der Schwarzbär.
In der Dokumentation werden die Tiere bei ihren Wanderungen durch den Kontinent gezeigt, mithilfe spektakulärer Flugaufnahmen wird die grandiose Schönheit Nordamerikas sichtbar: vom Monument Valley voller bizarrer Sandsteinformationen und Tafelberge bis zum einzigartigen Grand Canyon, dessen Schluchten seit Jahrmillionen vom Colorado River in die Tiefe gefräst wurden; vom höchsten Berg Nordamerikas, dem über 6.000 Meter hohen Mount McKinley - bis hinunter zum tiefsten Punkt des Erdteils: dem "Tal des Todes", das mehr als 80 Meter unter dem Meeresspiegel liegt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Der Fang und der weitere Umgang mit Hummern unterliegen strengen Vorschriften. Bis zur Zubereitung müssen die Krustentiere am Leben gehalten werden.
Pro Printobjekt dürfen maximal 3 Fotos verwendet werden!

Amerikas Ostküste - New Hampshire und Maine

Natur+Reisen | 21.01.2019 | 08:00 - 08:45 Uhr
5/501
Lesermeinung
BR Blauer Nil - Transport von Papyruspflanzen auf Papyrusbooten.

Reisen in ferne Welten - Äthiopien - Im Hochland des Blauen Nil

Natur+Reisen | 21.01.2019 | 11:55 - 12:40 Uhr
4.67/503
Lesermeinung
3sat Impression aus der weißen Wüste, der Salar de Uyuni in Bolivien.

Die Farben der Wüste - Die weiße Uyuni

Natur+Reisen | 21.01.2019 | 13:20 - 14:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den diesjährigen Grimme-Preis bekannt gegeben. Neben zahlreichen Nominierungen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen, hat die Jury auch einige Überraschungen aus dem Hut gezaubert. Erstmals könnte etwa ein YouTuber gewinnen: LeFloid mit seiner Produktion "LeFloid vs. The World" darf auf einen Grimme-Preis hoffen.

16 Preise werden am 5. April vergeben, 70 Nominierte dürfen sich Hoffnungen machen. Wie schon in den…  Mehr

Das Serienremake des Filmklassikers "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" feiert Premiere auf der Berlinale: Moritz Bleibtreu spielt "den Verleger".

Fritz Langs "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" von 1931 gilt als Filmmeisterwerk und klassischster …  Mehr

Anne Hathaway übernimmt die Hauptrolle in der Neuauflage von "Hexen hexen". Das berichtet das US-Portal "Variety".

Gibt es bald eine weitere magische Performance von Anne Hathaway? In "Hexen hexen" übernimmt der Hol…  Mehr

Die Promi-Kandidaten bei "Dancing on Ice". Sarah Lombardi (4.v.l.) droht das Aus wegen einer Verletzung.

Sarah Lombardi droht bei der SAT.1-Show "Dancing on Ice" das Aus. Die Sängerin hat sich an der Hüfte…  Mehr

Der "Glöckner von Notre Dame" kehrt auf die Leinwand zurück - diesmal aber als Realverfilmung. Der Originalfilm aus dem Jahr 1996 ist auf DVD und Blu-Ray im Handel erhältlich.

Disney haut derzeit ein Remake als Realverfilmung nach dem anderen raus. Nun wird mit "Der Glöckner …  Mehr