natur exclusiv

  • Auch als Wasserschlange muss die Grüne Anakonda auf Bäume, um sich aufzuwärmen. Vergrößern
    Auch als Wasserschlange muss die Grüne Anakonda auf Bäume, um sich aufzuwärmen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Zehn Wochen lang lagen die Leguan-Eier im warmen Sand, nach dem Schlüpfen sind die Jungen von Beginn an auf sich gestellt. Vergrößern
    Zehn Wochen lang lagen die Leguan-Eier im warmen Sand, nach dem Schlüpfen sind die Jungen von Beginn an auf sich gestellt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der kleine Ozelot ist eines der wenigen Raubtiere auf Trinidad. Vergrößern
    Der kleine Ozelot ist eines der wenigen Raubtiere auf Trinidad.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Kapuzineraffen auf Trinidad haben eine besondere Form der Nahrungsbeschaffung entwickelt - das Schneckenknacken. Vergrößern
    Die Kapuzineraffen auf Trinidad haben eine besondere Form der Nahrungsbeschaffung entwickelt - das Schneckenknacken.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Harpyie gehört zu den größten Greifvögeln der Welt, ihre Fänge sind dick wie ein Unterarm, der Schnabel messerscharf. Vergrößern
    Die Harpyie gehört zu den größten Greifvögeln der Welt, ihre Fänge sind dick wie ein Unterarm, der Schnabel messerscharf.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Fettschwalme leben zusammen mit Fledermäusen in Höhlen und orientieren sich über Echoortung. Vergrößern
    Fettschwalme leben zusammen mit Fledermäusen in Höhlen und orientieren sich über Echoortung.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Tropikvögel sind ausdauernde Flieger, die leicht von Insel zu Insel fliegen können. Vergrößern
    Tropikvögel sind ausdauernde Flieger, die leicht von Insel zu Insel fliegen können.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Pupille der Vieraugenfische ist zweigeteilt, so können sie gleichzeitig über und unter Wasser sehen. Vergrößern
    Die Pupille der Vieraugenfische ist zweigeteilt, so können sie gleichzeitig über und unter Wasser sehen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Fettschwalme leben zusammen mit Fledermäusen in Höhlen und orientieren sich über Echoortung. Vergrößern
    Fettschwalme leben zusammen mit Fledermäusen in Höhlen und orientieren sich über Echoortung.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Vorfahren der Guyana-Brüllaffen lebten schon auf Trinidad, bevor es zur Insel wurde. Vergrößern
    Die Vorfahren der Guyana-Brüllaffen lebten schon auf Trinidad, bevor es zur Insel wurde.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der Zwergameisenbär übt sich in karibischer Gelassenheit. Vergrößern
    Der Zwergameisenbär übt sich in karibischer Gelassenheit.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Zehn Wochen lang lagen die Leguan-Eier im warmen Sand, nach dem Schlüpfen sind die Jungen von Beginn an auf sich gestellt. Vergrößern
    Zehn Wochen lang lagen die Leguan-Eier im warmen Sand, nach dem Schlüpfen sind die Jungen von Beginn an auf sich gestellt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Harpyie gehört zu den größten Greifvögeln der Welt, ihre Fänge sind dick wie ein Unterarm, der Schnabel messerscharf. Vergrößern
    Die Harpyie gehört zu den größten Greifvögeln der Welt, ihre Fänge sind dick wie ein Unterarm, der Schnabel messerscharf.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Vorfahren der Guyana-Brüllaffen lebten schon auf Trinidad, bevor es zur Insel wurde. Vergrößern
    Die Vorfahren der Guyana-Brüllaffen lebten schon auf Trinidad, bevor es zur Insel wurde.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
natur exclusiv

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
BR
Sa., 02.02.
16:25 - 17:15
Die Karibik - Nach der Flut


Trinidad und Tobago sind zwei ganz besondere Inseln der Karibik. Beide einst Teil des südamerikanischen Festlandes, besitzen sie eine reiche, dem Kontinent ähnliche Fauna und Flora. Und doch sind sie ganz anders: Die Zeit der Isolation hat sie verändert. Geschildert wird, wie vor allem große und spezialisierte Arten in der Isolation einer Insel verschwinden, da sie abgeschnitten sind und auf begrenztem Raum nicht überleben können - und wie Opportunisten sich auf der Insel behaupten. Trinidad war bis vor 1.500 Jahren mit dem Kontinent verbunden. Dann kam eine Flut und trennte sie vom Festland. Seitdem sind die großen Räuber unter den Tieren auf der Insel verschwunden, das Leben vieler Beutetiere ist karibisch entspannt. Nur in den Flüssen und Sümpfen herrschen noch Anakonda und Krokodilkaiman. Die größten Räuber an Land aber sind klein, wie die etwa dackelgroße Tayra und der Ozelot - eine kleine Raubkatze. Das gibt anderen Inselbewohner Raum. Trinidad ist immer für eine Überraschung gut. Kapuzineraffen nutzen Äste als Amboss, um an das Fleisch großer Schnecken zu gelangen. Erstmals sieht man Fettschwalme, nachtaktive Vögel, die sich mit Echolot orientieren und ihre Jungen mit Palmenfrüchten mästen. Tobago, die kleinere Insel, ist schon seit zehntausend Jahren weit vom Kontinent entfernt. Hier haben sich am Boden nur wenige Arten wie Boa Constrictor, Aguti oder Gürteltier gehalten. Dafür ist Tobago ein Vogelparadies, Heimat von endemischen Kolibris, Chachalacas und Hafen für zahllose Meeresvögel. An den Steilküsten liefern sich Prachtfregattvögel tagtäglich dramatische Kämpfe mit den kleineren Tropikvögeln um deren Fang. Beide Inseln haben eine Konstante: Hunderte von Meeresschildkröten, die ab dem Frühjahr Nacht für Nacht an die Strände kommen, um ihre Eier abzulegen. Um diese beeindruckende Schildkrötenwanderung und die lichtempfindlichen Fettschwalme in den Höhlen filmen zu können, wurden besonders lichtempfindliche Kameras aus der Weltraumforschung eingesetzt. So konnte erstmals das natürliche Verhalten ganz ohne bzw. mit minimalen Lichtmengen von weniger als 0.05 Lux beobachtet und gefilmt werden.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Die Wildlife-Cops

Die Wildlife-Cops - Die grüne Meile(The Thin Green Line)

Natur+Reisen | 02.02.2019 | 06:10 - 06:50 Uhr
4/501
Lesermeinung
SWR Tiere und Pflanzen

Tiere und Pflanzen - Zwischen Sonnentau und Torfmoos - Überleben im Hochmoor

Natur+Reisen | 02.02.2019 | 06:30 - 06:45 Uhr
5/501
Lesermeinung
SWR Natur im Südwesten - Wasserwelten

Natur im Südwesten - Wasserwelten

Natur+Reisen | 03.02.2019 | 17:15 - 18:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Enttäuschung bei Bastian Yotta und Evelyn Burdecki. Ohne Sterne müssen sie zu den anderen zurückkehren.

Was ist denn da los? Wie alte Kumpels sitzen Bastian und Chris am Lagerfeuer und orakeln über den nä…  Mehr

Nach einem Candelight-Dinner kommen sich Andrej und Jenny näher.

Der frühere Basketball-Nationalspieler Andrej sucht in "Der Bachelor" seine Traumfrau. Mehr als 20 K…  Mehr

ZDF-Moderator York Polus und Handball-Experte Sören Christophersen würden bei einem Finale mit deutscher Beteiligung wieder zum Einsatz kommen.

Deutschland hat sich bei der Handball-WM 2019 als Gruppensieger für das Halbfinale qualifiziert. Doc…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Jürgen von der Lippe erhält den Ehrenpreis der Stifter beim Deutschen Fernsehpreis. Am 31. Januar wird er die Ehrung persönlich entgegennehmen.

Seit fast 40 Jahren bereichert Jürgen von der Lippe die deutsche TV-Landschaft. Beim Deutschen Ferns…  Mehr