odysso extra

  • Hautkrebs droht, wenn, wenn die UV-Strahlung der Sonne nicht von der Ozonschicht gefiltert wird. Vergrößern
    Hautkrebs droht, wenn, wenn die UV-Strahlung der Sonne nicht von der Ozonschicht gefiltert wird.
    Fotoquelle: SWR
  • Über dem Südpol bildete sich im Winter ein regelrechtes Ozonloch. Vergrößern
    Über dem Südpol bildete sich im Winter ein regelrechtes Ozonloch.
    Fotoquelle: SWR
  • FCKW galt als ungefährliches Treibgas in Spraydosen. Vergrößern
    FCKW galt als ungefährliches Treibgas in Spraydosen.
    Fotoquelle: SWR
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
odysso extra

Infos
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
2018
SWR
Do., 06.12.
21:00 - 21:45


Wie heute der Klimawandel, bedrohte bereits vor 30 Jahren ein globales Umweltproblem unseren Planeten. Die vor allem in Spraydosen enthaltenen FCKW zerstörten die Ozonschicht der Atmosphäre. "Mission Ozonloch - Wie wir die Erde gerettet haben" von Jamie Lochhead zeigt, wie die Produktion von FCKW weltweit gestoppt wurde, so dass sich die Ozonschicht deutlich erholt hat. Kann das ein Vorbild sein für den Kampf gegen den Klimawandel? Die SWR Doku wird am Montag, 3. Dezember 2018, um 23:30 Uhr in der Reihe "Geschichte im Ersten" und am Donnerstag, 6. Dezember 2018 um 21 Uhr in "odysso extra" im SWR Fernsehen ausgestrahlt. Über der Antarktis bildete sich in jedem Winter ein regelrechtes Loch in der Atmosphärenschicht, die in etwa 15 Kilometern Höhe die schädliche UV-Strahlung aus dem Sonnenlicht filtert. Die Forscher schlugen Alarm - sie befürchteten Millionen zusätzlicher Hautkrebsfälle und unabsehbare Folgen für die Landwirtschaft. Die Dokumentation zeichnet nach, wie engagierte Wissenschaftler und Politiker mehr als 30 Staaten an einen Tisch brachten, um die Produktion der FCKW weltweit einzudämmen. Gemeinsam gegen den Klimawandel Das Montreal-Protokoll von 1987 wurde zum ersten Abkommen, in dem eine globale Umweltbelastung weltweit reduziert wurde. Mehr noch: Die reichen Länder erklärten sich sogar bereit, die Länder dabei zu unterstützen, die sich einen Verzicht nicht leisten konnten. Die wichtigsten Impulsgeber dafür waren neben Wissenschaftlern wie Mario Molina, Sherwood Rowland oder James Lovelock zwei Politiker, die nicht unbedingt als Umweltschützer in die Geschichtsbücher eingegangen sind: Ronald Reagan und Margaret Thatcher. Wie lässt sich der Klimawandel, die aktuelle Herausforderung von heute, aufhalten? Auch bei der dringend notwendigen Reduzierung der Treibhausgase kann nur ein globaler Ansatz Erfolg haben.

Thema:

Mission Ozonloch - Wie wir die Erde gerettet haben

Wie heute der Klimawandel, bedrohte bereits vor 30 Jahren ein globales Umweltproblem unseren Planeten. Die vor allem in Spraydosen enthaltenen FCKW zerstörten die Ozonschicht der Atmosphäre. "Mission Ozonloch - Wie wir die Erde gerettet haben" von Jamie Lochhead zeigt, wie die Produktion von FCKW weltweit gestoppt wurde, so dass sich die Ozonschicht deutlich erholt hat. Kann das ein Vorbild sein für den Kampf gegen den Klimawandel? Die SWR Doku wird am Montag, 3. Dezember 2018, um 23:30 Uhr in der Reihe "Geschichte im Ersten" und am Donnerstag, 6. Dezember 2018 um 21 Uhr in "odysso extra" im SWR Fernsehen ausgestrahlt. Über der Antarktis bildete sich in jedem Winter ein regelrechtes Loch in der Atmosphärenschicht, die in etwa 15 Kilometern Höhe die schädliche UV-Strahlung aus dem Sonnenlicht filtert. Die Forscher schlugen Alarm - sie befürchteten Millionen zusätzlicher Hautkrebsfälle und unabsehbare Folgen für die Landwirtschaft. Die Dokumentation zeichnet nach, wie engagierte Wissenschaftler und Politiker mehr als 30 Staaten an einen Tisch brachten, um die Produktion der FCKW weltweit einzudämmen. Gemeinsam gegen den Klimawandel Das Montreal-Protokoll von 1987 wurde zum ersten Abkommen, in dem eine globale Umweltbelastung weltweit reduziert wurde. Mehr noch: Die reichen Länder erklärten sich sogar bereit, die Länder dabei zu unterstützen, die sich einen Verzicht nicht leisten konnten. Die wichtigsten Impulsgeber dafür waren neben Wissenschaftlern wie Mario Molina, Sherwood Rowland oder James Lovelock zwei Politiker, die nicht unbedingt als Umweltschützer in die Geschichtsbücher eingegangen sind: Ronald Reagan und Margaret Thatcher. Wie lässt sich der Klimawandel, die aktuelle Herausforderung von heute, aufhalten? Auch bei der dringend notwendigen Reduzierung der Treibhausgase kann nur ein globaler Ansatz Erfolg haben.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Schwertwale greifen ein Grauwalkalb an.

Unser blauer Planet - Leben im Meer

Natur+Reisen | 18.12.2018 | 17:00 - 17:45 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Logo

natürlich!

Natur+Reisen | 18.12.2018 | 18:15 - 18:45 Uhr
3.13/5023
Lesermeinung
arte Beim Smaragdkolibri ist das glitzernde Gefieder den Männchen vorbehalten.

Die Karibik - Die Reise der Krokodile

Natur+Reisen | 19.12.2018 | 03:05 - 03:50 Uhr
2.5/502
Lesermeinung
News
August Wittgenstein (links) und Rick Okon überzeugen in "Das Boot". Überzeugt ist auch die Jury des Deutschen Fernsehpreises, die die Serie mit neun Nominierungen bedachte.

Die Serien "Das Boot" und "Bad Banks" könnten beim Deutschen Fernsehpreis abräumen. Beide Produktion…  Mehr

Sheriff Dan Andersson (Richard Dormer) driftet immer stärker in den Wahnsinn ab.

Der eiskalte Horror erreicht seinen Höhepunkt. In der dritten und letzten Staffel von "Fortitude" is…  Mehr

Der Journalist des Jahres 2018 heißt Stephan Lambys (links). In brillanten Dokumentarfilmen wie "Die nervöse Republik" (2017) zeigte der 59-Jährige viel Gespür für schwierige Gesprächspartner wie die damalige AfD-Spitzenpolitikerin Frauke Petry (Bild).

Der Hamburger Dokumentarfilmer Stephan Lamby ist für seine brillanten Reportagen, die einen klugen B…  Mehr

Bereits zum dritten Mal lädt ProSieben zur "Promi-Darts-WM" und lässt sechs internationale Weltklasse-Spieler an der Seite von Prominenten gegeneinander antreten.

Wenige Tage nach dem Ende der richtigen Darts-WM lässt ProSieben erneut Promis zusammen mit den Dart…  Mehr

"Bambi" als Strafe: Ein US-Richter verurteilte einen chronischen Wilderer zum Schauen des Disney-Klassikers.

Ein Richter in den USA greift zu kreativen Mitteln: Er verdonnerte einen unbelehrbaren Wilderer dazu…  Mehr