phoenix persönlich

Talk, Gespräch
phoenix persönlich

Phoenix
Sa., 06.10.
00:00 - 00:30


"Ich bin wild entschlossen, das Alter zu genießen", schreibt Gregor Gysi in seiner Autobiographie "Ein Leben ist zu wenig". Doch obwohl sich der ehemalige Fraktionsvorsitzende der Partei Die Linke aus der ersten Reihe der Politik zurückgezogen hat, nimmt er zahlreiche politische Termine wahr. Ein Leben ohne politisches Engagement scheint für den inzwischen 70-Jährigen kaum vorstellbar: "In meinem Alter ändert man sich nicht mehr viel, man bleibt eher, wie man ist. In meinem Fall heißt das aber auch: Ich bleibe politisch wahrnehmbar." In "phoenix persönlich" spricht Alfred Schier mit Gregor Gysi über die Frage, warum er weiter politisch aktiv ist, welchen Einfluss seine familiäre Herkunft auf sein politisches Engagement hatte und ob er sein Lebenswerk durch die Sammlungsbewegung "Aufstehen" in Gefahr sieht. Gysi, der sich als "libertären demokratischen Sozialisten" bezeichnet, sorgt sich, dass Rechtspopulisten weiter an Einfluss gewinnen könnten, während linke Parteien über ihre strategische Ausrichtung streiten. Auch deshalb veröffentlichte er als Präsident der Europäischen Linken im Mai einen Appell, der die gemeinsamen Vorstellungen und Ziele der "linken und progressiven Kräfte Europas" hervorhebt. Gysis Forderung darin lautet: "Einheit herstellen, um neoliberale Politik zu besiegen!"


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR eins zu eins - gespräch aus berlin

eins zu eins - gespräch aus berlin

Talk | 17.10.2018 | 09:20 - 09:50 Uhr
3.25/500
Lesermeinung
BR Münchner Runde

Münchner Runde

Talk | 17.10.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
2.94/5017
Lesermeinung
SWR Moderator Florian Weber (re.) mit Kameramann Nicolas Vieilliard inmitten der Gäste.

mal ehrlich ... - sterben unsere Dörfer?

Talk | 17.10.2018 | 22:00 - 23:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
VOX schickt 18 Kandidaten auf die Insel: "Survivor" kehrt nach Deutschland zurück. (Symbolbild)

"Survivor" ist die Mutter aller Abenteuershows – in Deutschland schaffte das Format aber nie den Dur…  Mehr

Birgit Schrowange moderiert das RTL-Magazin "Extra" - diesmal zum Thema Sexismus in der Filmbranche.

Ein Jahr nach der "MeToo"-Debatte hat sich in der Unterhaltungsbranche offenbar wenig geändert. Wie …  Mehr

Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr

"Diana bekommt ein Job-Angebot aus Las Vegas. So viel kann ich schon verraten - sie nimmt es an", erklärt Tanja Szewczenko ihren Ausstieg bei "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL).

Tanja Szewczenko ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Serie "Alles was zählt". Doch nun steigt die eh…  Mehr

Tobias und Natascha landeten im Finale von "Love Island" auf Platz zwei.

Das ging schnell: Knapp zwei Wochen nach dem Ende der RTL-II-Show "Love Island" ist bei dem einstige…  Mehr