plan b

  • Besser als neu: In Vangerows Unternehmen verhelfen die "Reparateure" den alten Geräten nicht nur zu mehr Lebenszeit, sondern machen sie noch besser. Das alte Röhrenradio verfügt jetzt über WLAN. Vergrößern
    Besser als neu: In Vangerows Unternehmen verhelfen die "Reparateure" den alten Geräten nicht nur zu mehr Lebenszeit, sondern machen sie noch besser. Das alte Röhrenradio verfügt jetzt über WLAN.
    Fotoquelle: ZDF/Christian Bock
  • Mit der "Reparatur-Revolution" und als Gastgeber des ersten "Repair-Cafés" in Reutlingen kämpfen Steffen und Detlef Vangerow gegen die Wegwerf-Mentalität. Vergrößern
    Mit der "Reparatur-Revolution" und als Gastgeber des ersten "Repair-Cafés" in Reutlingen kämpfen Steffen und Detlef Vangerow gegen die Wegwerf-Mentalität.
    Fotoquelle: ZDF/Christian Bock
  • Im "Reparatur-Café" Reutlingen: Bei einem Erstgespräch wird das defekte Telefon begutachtet, und die Kosten werden geschätzt. Vergrößern
    Im "Reparatur-Café" Reutlingen: Bei einem Erstgespräch wird das defekte Telefon begutachtet, und die Kosten werden geschätzt.
    Fotoquelle: ZDF/Christian Bock
  • Veraltete oder defekte Elektrogeräte landen häufig auf dem Schrott. Dabei könnten viele Geräte repariert und weiter benutzt werden. Vergrößern
    Veraltete oder defekte Elektrogeräte landen häufig auf dem Schrott. Dabei könnten viele Geräte repariert und weiter benutzt werden.
    Fotoquelle: ZDF/Christian Bock
  • Auch auf dem Wertstoffhof Reutlingen landen Elektrogeräte, die repariert und weiter genutzt werden könnten. Vergrößern
    Auch auf dem Wertstoffhof Reutlingen landen Elektrogeräte, die repariert und weiter genutzt werden könnten.
    Fotoquelle: ZDF/Christian Bock
  • Logo "plan b". Vergrößern
    Logo "plan b".
    Fotoquelle: ZDF/Cargolux
  • "Reparieren lohnt sich": Unternehmer Detlef Vangerow weiß alte Elektrogeräte zu schätzen. Vergrößern
    "Reparieren lohnt sich": Unternehmer Detlef Vangerow weiß alte Elektrogeräte zu schätzen.
    Fotoquelle: ZDF/Christian Bock
  • Familienbetrieb Vangerow: Hinter der "Reparatur-Revolution" steht die komplette Familie. Auch Kerstin Vangerow repariert mit. Vergrößern
    Familienbetrieb Vangerow: Hinter der "Reparatur-Revolution" steht die komplette Familie. Auch Kerstin Vangerow repariert mit.
    Fotoquelle: ZDF/Christian Bock
Report, Doku-Reihe
plan b

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDF
Do., 06.12.
04:25 - 04:55
Die Reparatur-Revolution - Weiternutzen statt wegwerfen


Lieber kaufen statt reparieren? Elektrogeräte sind reine Wegwerfartikel geworden. Gegen diesen Trend stemmen sich immer mehr Menschen. Sie fordern das Recht auf Reparatur. Detlef Vangerow aus Reutlingen ist sauer. In einem Wertstoff-Container findet er statt Schrott häufig Elektrogeräte, die funktionieren oder nur leicht beschädigt sind: Staubsauger, Mixer, Radios. "Wie weit ist es gekommen, dass wir so etwas wegwerfen?", fragt er. 2015 schmissen die Deutschen laut einer Studie des Umweltbundesamtes 722 000 Tonnen Elektro-Altgeräte weg. Viel zu viele, meint Detlef Vangerow. Er weiß aus Erfahrung: Viele Geräte könnte man reparieren und weiter benutzen. Deshalb hat er ein Unternehmen gegründet, das "Reparateure" ausbildet und mithilft, den alten Geräten zu mehr Lebenszeit zu verhelfen - oder sie sogar "besser als neu" zu machen. Röhrenradios aus grauer Vorzeit mit Musik-WLAN, Waschmaschinen mit Handysteuerung - alles ist denkbar. Von einer "Reparatur-Revolution" würde auch die Wirtschaft profitieren. Laut einer Studie von 2016, die von der Unternehmensberatung McKinsey mit erstellt wurde, könnte die Wirtschaft bis 2030 jährlich um 0,3 Prozent schneller wachsen, wenn Rohstoffe möglichst lange genutzt würden. Eine längere Nutzungsdauer von Elektrogeräten hätte auch positive Auswirkungen auf die Umwelt: Viele Rohstoffe, die in den Geräten verbaut werden, sind knapp, die Entsorgung ist schwierig. In Belgien hat man bereits ein System, das das Reparieren fördert: "De Kringwinkel". Wie in Deutschland werden auch in Belgien Elektronikgeräte, Kleidung, Fahrräder etc. gesammelt. Allerdings müssen die Belgier nicht auf einen Wertstoffhof fahren. Es genügt ein Anruf und die Mitarbeiter von "De Kringwinkel" holen die Geräte ab, reparieren sie und verkaufen sie günstig. Die Ressourcen-Schonung steht an erster Stelle. "Wir müssen anders mit unserer Umwelt umgehen, sonst sehen wir alle bald alt aus", sagt Reparateur Bert. "plan b" zeigt, wie das Reparieren wieder attraktiv werden kann und alle davon profitieren: die Verbraucher, die Wirtschaft und die Umwelt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Der Bestatter Ernst Schöfl am Friedhof. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de

früher oder später - aus fleisch und blut

Report | 28.11.2018 | 22:45 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Das Hirschhausen Check-up Team: Nico Wirth, Lisa Weitemeier und Eckart von Hirschhausen (r)

Hirschhausens Check-up - Wie gutes Altern gelingt

Report | 05.12.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.75/504
Lesermeinung
VOX Wladimir Klitschko zusammen mit der Schulklasse, die er als 'Vertretungslehrer' unterrichtet.

Der Vertretungslehrer - mit Frank Thelen

Report | 11.12.2018 | 22:15 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Die Freibadclique" (25.11., 20.15 Uhr) aus dem Sommer 1944 (von links): Bubu (Andreas Warmbrunn), Hosenmacher (Laurenz Lerch), Onkel (Jonathan Berlin), Zungenkuss (Joscha Eißen) und Knuffke (Theo Trebs).

Zwölf herausragende Filme an sechs Tagen: Vom 24. bis 29. November, jeweils ab 20.15 Uhr, serviert d…  Mehr

Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr