plan b

  • Colette Beckham will nicht weiter zusehen, wie ihr Strand in Newquay vermüllt. Vergrößern
    Colette Beckham will nicht weiter zusehen, wie ihr Strand in Newquay vermüllt.
    Fotoquelle: ZDF/Jörg Adams
  • Während der Seehamster auf dem Wasser Müll sammelt, sind freiwillige Müllsammler am Flussufer in Kambodscha unterwegs. Vergrößern
    Während der Seehamster auf dem Wasser Müll sammelt, sind freiwillige Müllsammler am Flussufer in Kambodscha unterwegs.
    Fotoquelle: ZDF/Marika Liebsch
  • Im kambodschanischen Battambang haben Menschen eine Siedlung auf einer Mülldeponie errichtet. Vergrößern
    Im kambodschanischen Battambang haben Menschen eine Siedlung auf einer Mülldeponie errichtet.
    Fotoquelle: ZDF/Marika Liebsch
  • In Kambodscha leben die Ärmsten der Armen mitten im Müll. Vergrößern
    In Kambodscha leben die Ärmsten der Armen mitten im Müll.
    Fotoquelle: ZDF/Marika Liebsch
Report, Doku-Reihe
plan b

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2019
ZDF
Sa., 23.03.
17:35 - 18:05
Retter der Ozeane - Für ein Meer ohne Plastik


Täglich landen riesige Mengen Plastik in den Weltmeeren. Unsere Ozeane verkommen zur Müllhalde. Doch immer mehr Menschen sagen dieser gigantischen Verschmutzung jetzt den Kampf an. Günther Bonin leitet eine IT-Firma. Als dem erfolgreichen Geschäftsmann beim Segeln vor der Küste Kanadas ein Müllteppich begegnet, krempelt er sein Leben um und verfolgt nur noch einen Plan: die Meere zu retten. Seit zehn Jahren schon arbeitet Bonin unermüdlich an der Idee einer maritimen Müllabfuhr. Die könnte einen großen Teil des Plastikmülls im Meer beseitigen. Denn 150 Millionen Tonnen davon - das ist das Gewicht von rund 1500 Flugzeugträgern - schwimmen, laut Expertenschätzungen, bereits in unseren Ozeanen herum. Maritime Müllabfuhr gegen Plastikmüll im Meer Etwa zehn Prozent dieses Mülls sind alte Fischernetze, beim Fang verloren oder einfach gekappt und versenkt. Diese Netze sind aus Nylon und zersetzen sich zu Mikroplastik. Bevor das passiert, fangen die Fischernetze immer weiter - die Folge: Millionen von Meerestieren verenden in den sogenannten Geisternetzen. Ein griechischer Verein birgt Geisternetze aus dem Meer Der begeisterte Hobbytaucher George Sarelakos aus Athen hat vor einem Jahr einen Verein gegründet. Mit anderen Tauchern geht er aktiv gegen das unnötige Sterben der Meerestiere vor. Regelmäßig bergen sie Geisternetze aus dem Meer. Keine ungefährliche Aufgabe, dennoch nehmen die Taucher sie fast jedes Wochenende auf sich. Colette Beckham lebt im britischen Cornwall direkt am Meer und beobachtet, wie Strände und Wasser immer mehr zugemüllt werden. Das kann sie nicht länger ertragen und hat in ihrer Heimatstadt Newquay eine Bürgerbewegung gegründet. Das Plastik soll gar nicht erst ins Meer gelangen - deshalb muss schon an Land jede Menge getan werden. Denn Colette Beckham hat ihrer fünfjährigen Tochter versprochen: 'Ich werde alles tun, was in meiner Macht steht, damit deine Generation keinen Plastikmüll in der Nahrungskette hat.'
Täglich landen riesige Mengen Plastik in den Weltmeeren. Unsere Ozeane verkommen zur Müllhalde. Doch immer mehr Menschen sagen dieser gigantischen Verschmutzung jetzt den Kampf an.
Günther Bonin leitet eine IT-Firma. Als dem erfolgreichen Geschäftsmann beim Segeln vor der Küste Kanadas ein Müllteppich begegnet, krempelt er sein Leben um und verfolgt nur noch einen Plan: die Meere zu retten.
Seit zehn Jahren schon arbeitet Bonin unermüdlich an der Idee einer maritimen Müllabfuhr. Die könnte einen großen Teil des Plastikmülls im Meer beseitigen. Denn 150 Millionen Tonnen davon - das ist das Gewicht von rund 1500 Flugzeugträgern - schwimmen, laut Expertenschätzungen, bereits in unseren Ozeanen herum.
Etwa zehn Prozent dieses Mülls sind alte Fischernetze, beim Fang verloren oder einfach gekappt und versenkt. Diese Netze sind aus Nylon und zersetzen sich zu Mikroplastik. Bevor das passiert, fangen die Fischernetze immer weiter - die Folge: Millionen von Meerestieren verenden in den sogenannten Geisternetzen.
Der begeisterte Hobbytaucher George Sarelakos aus Athen hat vor einem Jahr einen Verein gegründet. Mit anderen Tauchern geht er aktiv gegen das unnötige Sterben der Meerestiere vor. Regelmäßig bergen sie Geisternetze aus dem Meer. Keine ungefährliche Aufgabe, dennoch nehmen die Taucher sie fast jedes Wochenende auf sich.
Colette Beckham lebt im britischen Cornwall direkt am Meer und beobachtet, wie Strände und Wasser immer mehr zugemüllt werden. Das kann sie nicht länger ertragen und hat in ihrer Heimatstadt Newquay eine Bürgerbewegung gegründet. Das Plastik soll gar nicht erst ins Meer gelangen - deshalb muss schon an Land jede Menge getan werden. Denn Colette Beckham hat ihrer fünfjährigen Tochter versprochen: "Ich werde alles tun, was in meiner Macht steht, damit deine Generation keinen Plastikmüll in der Nahrungskette hat."


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Durch die sich immer weiter ausbreitende Soja-Monokultur, bei der starke Pestizide eingesetzt werden, bleibt den Imkern nichts anderes übrig als ihre Bienenstöcke einmal im Jahr an eine andere Stelle am Río Paranà Fluss umzusiedeln.

Die Bienenflüsterer - Argentinien - Auf der Suche nach dem Paradies

Report | 24.04.2019 | 11:50 - 12:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Die 3-Mast "Bark Europa" überquert im Atlantik regelmäßig zur Tagundnachtgleiche den Äquator.

Äquator - Die Linie des Lebens - Wettlauf gegen die Zeit

Report | 24.04.2019 | 15:50 - 16:45 Uhr
5/501
Lesermeinung
ZDF Teamreise - Zugfahrt von München nach Kopenhagen.

plan b: Faire Ferien - Reisen mit gutem Gewissen

Report | 25.04.2019 | 04:40 - 05:10 Uhr
3.8/505
Lesermeinung
News
Hannelore Elsner ist tot. Die Schauspielerin verstarb am Wochenende 76-jährig in einem Münchner Krankenhaus. Das Foto entstand bei der After-Show-Party zum Rilke-Projekt "Dir zur Feier" in der Frankfurter Alten Oper 2015.

Die deutsche Filmbranche trauert um Hannelore Elsner. Die vielfach preisgekrönte Schauspielerin vers…  Mehr

Die neue Serie "Agatha Christie - Die Morde des Herrn ABC" heftet sich an die Fersen des Ermittlers Hercule Poirot (John Malkovich, links), der einem geheimnisvollen Serienmörder auf der Spur ist.

Ein Mörder, der das Töten als Spiel mit dem Alphabet versteht und zwei Ermittler, die erst noch zuei…  Mehr

Die ZDF-Reihe "Herzkino" bekommt einen weiteren Film. In einer modernen Adaption des Märchenklassikers "Frau Holle" spielen Lavinia Wilson (links), Cornelia Froboess (Mitte) und Klara Deutschmann die Hauptrollen.

"Frau Holle" in neuem Gewand: Seit kurzem laufen die Dreharbeiten für eine moderne Version des Märch…  Mehr

Hannelore Elsner gemeinsam mit Golo Euler und Elmar Wepper im Film "Kirschblüten & Dämonen", der am 7. März 2019 in die deutschen Kinos kam.

Große Trauer um eine große Schauspielerin: Wie jetzt bekannt wurde ist Hannelore Elsner am Ostersonn…  Mehr

Nicholas Hoult spielt die Hauptrolle in "Tolkien".

Anfang Mai startet der Film "Tolkien" über das Leben des Autors in den britischen Kinos. Die Familie…  Mehr