plan b

  • Der syrische Flüchtling Ismaail schätzt an der Ausbildung den Austausch mit Menschen Vergrößern
    Der syrische Flüchtling Ismaail schätzt an der Ausbildung den Austausch mit Menschen
    Fotoquelle: ZDF/Kristina Forbat
  • Der 23-jährige Ismaail aus Syrien macht eine Ausbildung zum Pfleger am Krankenhaus Düren. Vergrößern
    Der 23-jährige Ismaail aus Syrien macht eine Ausbildung zum Pfleger am Krankenhaus Düren.
    Fotoquelle: ZDF/Kristina Forbat
  • Der Münchner Elektrounternehmer Shiva Paul war auch einmal Flüchtling. Vergrößern
    Der Münchner Elektrounternehmer Shiva Paul war auch einmal Flüchtling.
    Fotoquelle: ZDF/Kristina Forbat
  • Shiva Paul floh aus Bangladesch - heute beschäftigt er zehn Mitarbeiter. Vergrößern
    Shiva Paul floh aus Bangladesch - heute beschäftigt er zehn Mitarbeiter.
    Fotoquelle: ZDF/Kristina Forbat
  • Der Elektrounternehmer Shiva Paul beschäftigt einheimische wie geflüchtete Mitarbeiter. Vergrößern
    Der Elektrounternehmer Shiva Paul beschäftigt einheimische wie geflüchtete Mitarbeiter.
    Fotoquelle: ZDF/Kristina Forbat
  • Die Syrerin Rufaida Mahmoud nimmt an einem Lehrerqualifizierungsprogramm teil. Vergrößern
    Die Syrerin Rufaida Mahmoud nimmt an einem Lehrerqualifizierungsprogramm teil.
    Fotoquelle: ZDF/Kristina Forbat
  • Vor drei Jahren war sie geflüchtet - heute kann Rufaida Mahmoud wieder ihrem Traumberuf nachgehen. Vergrößern
    Vor drei Jahren war sie geflüchtet - heute kann Rufaida Mahmoud wieder ihrem Traumberuf nachgehen.
    Fotoquelle: ZDF/Kristina Forbat
  • In Syrien hat Rufaida Mahmoud Französisch und Chemie unterrichtet - heute arbeitet sie als Vertretungslehrerin an einer Realschule in Nordrhein-Westfalen. Vergrößern
    In Syrien hat Rufaida Mahmoud Französisch und Chemie unterrichtet - heute arbeitet sie als Vertretungslehrerin an einer Realschule in Nordrhein-Westfalen.
    Fotoquelle: ZDF/Kristina Forbat
Report, Doku-Reihe
plan b

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2019
ZDF
Do., 20.06.
04:30 - 05:00
Neuer Job im neuen Land - Fachkräfte von morgen


Sie pflegen in Krankenhäusern, unterrichten an Schulen, arbeiten als Handwerker: Immer mehr Flüchtlinge entlasten den Arbeitsmarkt. Doch der Neustart ist nicht immer einfach. Bürokratische Hürden, Sprachprobleme, kulturelle Unterschiede: Wenn Geflüchtete ihren ersten Job antreten, braucht es viel Eigeninitiative und kreative Konzepte. "plan b" zeigt, was getan wird, damit Geflüchtete und Einheimische profitieren. Die Ausbildung in der Krankenpflege ist für den 23-jährigen Syrer Ismaail Alali eine große Herausforderung. Gerade die körperliche Nähe zu Patienten machte ihm anfangs zu schaffen, denn angestellte Pflegekräfte konzentrieren sich in syrischen Krankenhäusern eher auf medizinische Tätigkeiten. "Bei der Körperpflege in meiner Heimat ist es so, dass die Angehörigen das meistens selbst machen." Mit den Patienten kann er sich mittlerweile gut verständigen - innerhalb von drei Jahren hat er Deutsch gelernt, doch die vielen medizinischen Fachbegriffe sind immer noch eine große Herausforderung für ihn. Das Krankenhaus im nordrhein-westfälischen Düren hat das Ziel, Flüchtlinge wie Ismaail in Arbeit zu bringen und sie sprachlich und fachlich für heimische Anforderungen fit zu machen. Fünf Geflüchtete sind dort aktuell in der Pflege beschäftigt. Wegen des hohen Fachkräftemangels - 40 000 offene Pflegestellen bundesweit - könnte das Krankenhaus ohne ausländische Bewerber seine Ausbildungsplätze nicht mehr besetzen. Wie wichtig die berufliche Perspektive für Flüchtlinge ist, erlebt auch Rufaida Mahmoud: "Wenn man arbeitet, besonders wir als Flüchtlinge hier, bekommen wir unsere Würde wieder zurück." Die ausgebildete Französischlehrerin sprach vor ihrer Flucht aus Syrien kein Wort Deutsch. Sie nahm an dem Bildungsprogramm "Lehrkräfte Plus" für geflüchtete Lehrer teil und unterrichtet inzwischen deutsche Schüler. Deutschland braucht händeringend solche Fachkräfte. Innerhalb der EU zählt die Bundesrepublik zu den Spitzenreitern bei der beruflichen Integration von Flüchtlingen. Im Oktober 2018 waren 35 Prozent der neu zugezogenen Ausländer beschäftigt. Gleichzeitig steht das Land weiterhin vor der großen Aufgabe, eine hohe Anzahl junger, vornehmlich männlicher und niedrig qualifizierter Geflüchteter in den Arbeitsmarkt zu bringen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX A2 - Abenteuer Autobahn

A2 - Abenteuer Autobahn - Episode 33(Episode 13)

Report | 18.07.2019 | 12:15 - 13:15 Uhr
3.29/507
Lesermeinung
DMAX Border Control - Spaniens Grenzschützer

Border Control - Spaniens Grenzschützer - Episode 4(Episode 4)

Report | 18.07.2019 | 16:45 - 17:15 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Rotterdam Harbour - Hafen der Superlative

Rotterdam Harbour - Hafen der Superlative - Ein neuer Windpark(Episode 3)

Report | 19.07.2019 | 05:10 - 06:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Leben direkt am Wasser: 3000 Bootshäuser reihen sich am Schweriner See aneinander.

Im zweiten Teil der ZDF-Sommerreihe "Seen-Sucht nach Weite" besucht Bernd Mosebach die idyllische Me…  Mehr

Viel zu tun für Gerda Lewis in der ersten Folge der neuen "Die Bachelorette"-Staffel: Kaum hat sie die 20 Kandidaten kennengelernt, muss sie auch schon ihre ersten Rosen verteilen.

Während das eigentliche Sommerloch grade erst beginnt, ist die Trash-TV-Sommerpause mit dem Start de…  Mehr

"Der beste Job, den ich jemals hatte" - ein bisschen Zynismus hilft der "Fury"-Crew über die Schrecken des Krieges hinweg. Von links: Boyd Swan (Shia LaBeouf), Don "Wardaddy" Collier (Brad Pitt), Norman Ellison (Logan Lerman), Trini Garcia (Michael Peña), Grady Travis (Jon Bernthal).

In "Fury – Herz aus Stahl" gibt es einige von diesen Momenten, bei denen es an die Magengrube geht. …  Mehr

Dorfpolizist Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) wird in einen spektakulären Mordfall verwickelt.

Im zweiten Teil der Krimikomödien-Reihe beweist Sebastian Bezzel einmal mehr, dass er als originelle…  Mehr

Einer der Höhepunkte beim CHIO in Aachen ist der Nationenpreis der Springreiter, den das WDR Fernsehen am Donnerstagabend (18.07.2019) überträgt.

Jahr für Jahr treffen sich die besten Reiter der Welt in der Soers. Der CHIO in Aachen gilt als eine…  Mehr