plan b: Die Wasserretter

  • Logo "plan b". Vergrößern
    Logo "plan b".
    Fotoquelle: Cargolux / ZDF
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: © ZDF/Cargolux, Honorarfrei - nur für diese Sendung inkl. SocialMedia bei Nennung ZDF und Cargolux
  • Maria Giménez und Michael Weitz pflanzen tausende junger Pappeln auf ihre ausgetrockneten Äcker in Brandenburg. Die speichern Grundwasser und versorgen damit das Getreide drum herum gleich mit. "Agroforstwirtschaft" heißt der neue Ansatz. Vergrößern
    Maria Giménez und Michael Weitz pflanzen tausende junger Pappeln auf ihre ausgetrockneten Äcker in Brandenburg. Die speichern Grundwasser und versorgen damit das Getreide drum herum gleich mit. "Agroforstwirtschaft" heißt der neue Ansatz.
    Fotoquelle: © Cordula Stadter/ZDF
  • Maria Giménez erntet Kohlrabi in ihrem Garten. So grün sollen auch ihre vertrockneten Äcker bald sein. Dafür stellt die brandenburgische Gutsbesitzerin ihren Betrieb auf das "Agroforstsystem" um. Vergrößern
    Maria Giménez erntet Kohlrabi in ihrem Garten. So grün sollen auch ihre vertrockneten Äcker bald sein. Dafür stellt die brandenburgische Gutsbesitzerin ihren Betrieb auf das "Agroforstsystem" um.
    Fotoquelle: © ZDF
Info, Gesellschaft + Soziales
plan b: Die Wasserretter

Infos
Originaltitel
plan b
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2020
ZDF
Do., 17.09.
04:45 - 05:15


Wir spülen kostbares Trinkwasser die Toilette hinunter - und das in Zeiten, in denen Wasser knapp wird. Dürren drohen, auch in Deutschland. Doch das ist kein unabwendbares Schicksal. Visionäre tüfteln längst an Lösungen, wie man Wasser sparen oder wiederverwerten kann. Und: wie man neue Quellen erschließt - im Nebel, in Mooren, auf Äckern oder bei sich zu Hause. Denn so wie bisher können wir das wertvolle Nass nicht weiter verplempern. Wenn Judith Bräuer und ihre Familie im Hamburger Wohnquartier Jenfelder Au auf die Toilette gehen, hört man kein Wasser plätschern, nur ein Saugen. Eine Vakuumtoilette wie im Flugzeug. "Am Anfang war das schon komisch und etwas lauter", sagt Judith Breuer. Mittlerweile aber hat sich die Familie daran gewöhnt und ist stolz auf ihren Beitrag zum Umweltschutz. Der Clou: Was sie hinunterspült, verwandelt ein Biogas-Reaktor zu Strom und Wärme. Und das ist noch lange nicht alles in der Jenfelder Au. Eine Forschungsstation inmitten der 800 Wohneinheiten arbeitet daran, nicht einen Tropfen Wasser zu vergeuden, sondern in einem ewigen Kreislauf zu halten - die Vision des Hamburg WATER Cycle. In Berlin experimentiert Grit Bürgow mit dem Recycling von Grauwasser. So nennen Experten das Wasser, das beim Waschen und Duschen anfällt. Auf Europas größtem Beachvolleyballfeld verlegt sie mit ihrem Team Leitungen von den Duschen der Sportler hin zu sogenannten Vertical Gardens. Dort soll das Grauwasser Salat und Kräuter bewässern - für die Speisekarte der Beach Bar. Entscheidend für den Durchbruch des Systems: Wie lassen sich Mikroschadstoffe herausfiltern? Weil das immer noch schwierig ist, darf Brauchwasser in Deutschland zum Beispiel nicht in der Landwirtschaft verwendet werden. Stattdessen werden Äcker mit kostbarem Trinkwasser bewässert. Doch auf ausgelaugten Böden versickert es oft ungenutzt. "Wenn wir so weitermachen, haben wir in wenigen Jahren auch unser Grundwasser aufgebraucht. Wir müssen jetzt den Schalter umlegen und nachhaltig handeln", sagt Maria Giménez. Und handelt. Seit einigen Jahren bewirtschaftet sie auf ihrem Hof in Märkisch Wilmersdorf 240 Hektar "Brandenburger Steppe". Getreide vertrocknet auf den Äckern und der Boden ohne schützende Humusschicht gleich mit - nur das Unkraut nimmt überhand. Kann Landwirtschaft hier überhaupt eine Zukunft haben? Maria Giménez hat eine Vision: Sie pflanzt mehr Bäume - auch auf die Äcker. Die sollen das Wasser im Boden halten und einen kühlenden Effekt auf die Landschaft haben. Agroforstwirtschaft nennt man das. "Die beste Bewässerung baut man nicht, die pflanzt man."

Thema:

Thema: Die Wasserretter - Kampf gegen die Trockenheit



Shopping Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD alpha Nicht nur im fernen Regenwald oder am Polarkreis, auch vor unserer Haustür sterben immer mehr Tier- und Pflanzenarten aus. So rechnen Experten etwa  mit dem Aussterben des Auerhahns im Südwesten in den nächsten fünf bis zehn Jahren. Moderation: Dennis Wilms.

odysso - Pillennotstand - wenn Medikamente knapp werden

Info | 30.09.2020 | 10:00 - 10:45 Uhr
4/504
Lesermeinung
Sat.1 Gold Niedrig und Kuhnt - Kommissare ermitteln

Niedrig und Kuhnt - Kommissare ermitteln - Heiß wie Frittenfett

Info | 30.09.2020 | 19:05 - 19:25 Uhr
2/503
Lesermeinung
News
Billie Eilish ruft dazu auf, bei der anstehenden US-Wahl Donald Trumps Konkurrenten Joe Biden zu wählen. Die mehrfach ausgezeichnete Sängerin erklärte, dass der amtierende US-Präsident das Land zerstöre.

Vor einer Weile hatte die Sängerin Billie Eilish es bereits angekündigt, nun ist es offiziell: Der D…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Sunny (Valentina Pahde) schmeißt sich mitten in das Münchner Partyleben. Doch werden die anderen Teilnehmer des Kurses sie willkommen heißen?

Nach einer wilden Partynacht taucht eine Leiche auf – doch Sunny (Valentina Pahde) kann sich an nich…  Mehr

Verona Pooth schaut gerne fern - besonders während des Corona-Lockdowns traf sie sich gerne mit ihrer Familie auf dem Sofa zum Fernsehen. "Da hat man wieder gelernt, auch Fernseh-Zeit kann hochwertig sein, wenn man sie mit der Familie teilt", so die 52-Jährige.

"Wir hatten eine schöne Zeit bei uns auf dem Fernsehsofa": Verona Pooth plauderte bei einem virtuell…  Mehr

Bautzen im Osten Sachsens geriet durch einen Brandanschlag auf ein geplantes Flüchtlingsheim in den Verruf, ein braunes Nest zu sein.

Die Stadt Bautzen im Osten Sachsens ist in den Verruf geraten, ein braunes Nest zu sein. Eine zehnte…  Mehr