plan b: Zuhause alt werden

  • Bloß nicht ins Heim: Waltraud Weigel (90) wird gebrechlich, doch ein Umzug ins Seniorenheim wäre der alten Dame ein Graus: "Ich fühle mich so wohl in meiner Wohnung und möchte hier auch die Augen schließen." Vergrößern
    Bloß nicht ins Heim: Waltraud Weigel (90) wird gebrechlich, doch ein Umzug ins Seniorenheim wäre der alten Dame ein Graus: "Ich fühle mich so wohl in meiner Wohnung und möchte hier auch die Augen schließen."
    Fotoquelle: ZDF/Frank Gutsche
  • Hilfe von der Gemeinde: In den Niederlanden besuchen Berater die Senioren zu Hause. Sandy Keppel (l.)will sich ein Bild von den Lebensumständen machen: Wer braucht welche Unterstützung? Vergrößern
    Hilfe von der Gemeinde: In den Niederlanden besuchen Berater die Senioren zu Hause. Sandy Keppel (l.)will sich ein Bild von den Lebensumständen machen: Wer braucht welche Unterstützung?
    Fotoquelle: ZDF/Frank Reichert-Facilides
  • Nicht allein gelassen: Der Berater der Kommune, Sandy Keppel (r.), befragt den 93-jährigen Jan Honkoop (l.). Braucht er Helfer? Jemanden, der für ihn einkauft, zum Beispiel? In den Niederlanden sollen die Alten so lange wie möglich Zuhause leben können. Vergrößern
    Nicht allein gelassen: Der Berater der Kommune, Sandy Keppel (r.), befragt den 93-jährigen Jan Honkoop (l.). Braucht er Helfer? Jemanden, der für ihn einkauft, zum Beispiel? In den Niederlanden sollen die Alten so lange wie möglich Zuhause leben können.
    Fotoquelle: ZDF/Frank Reichert-Facilides
  • Solidarische Gesellschaft: In den Niederlanden ist die Sorge um die Alten Angelegenheit der Kommune. Stadträtin Lavinja Sleeuwenhoek koordiniert Helfer-Netzwerke von Profis und Freiwilligen. Vergrößern
    Solidarische Gesellschaft: In den Niederlanden ist die Sorge um die Alten Angelegenheit der Kommune. Stadträtin Lavinja Sleeuwenhoek koordiniert Helfer-Netzwerke von Profis und Freiwilligen.
    Fotoquelle: ZDF/Frank Reichert-Facilides
  • Bloß nicht ins Heim: Waltraud Weigel (l.) ist gerade 90 Jahre alt geworden. Die alte Dame wird gebrechlich, kann aber noch zu Hause wohnen - auch dank der Unterstützung ihrer Freundin Edda (r.). Vergrößern
    Bloß nicht ins Heim: Waltraud Weigel (l.) ist gerade 90 Jahre alt geworden. Die alte Dame wird gebrechlich, kann aber noch zu Hause wohnen - auch dank der Unterstützung ihrer Freundin Edda (r.).
    Fotoquelle: ZDF/Frank Gutsche
  • Ein Stück Lebensfreude: Waltraud Weigel traut sich allein keinen Einkaufsbummel mehr zu. Nach drei Hüftbrüchen und einer Herz-OP ist die 90-Jährige nicht mehr gut zu Fuß. Seniorenassistent Christian Knorr begleitet sie zum Waschmaschinen-Kauf. Vergrößern
    Ein Stück Lebensfreude: Waltraud Weigel traut sich allein keinen Einkaufsbummel mehr zu. Nach drei Hüftbrüchen und einer Herz-OP ist die 90-Jährige nicht mehr gut zu Fuß. Seniorenassistent Christian Knorr begleitet sie zum Waschmaschinen-Kauf.
    Fotoquelle: ZDF/Frank Gutsche
  • Ein Stück Lebensfreude: Waltraud Weigel traut sich allein keinen Einkaufsbummel mehr zu. Nach drei Hüftbrüchen und einer Herz-OP ist die 90-Jährige nicht mehr gut zu Fuß. Seniorenassistent Christian Knorr begleitet sie zum Waschmaschinen-Kauf. Vergrößern
    Ein Stück Lebensfreude: Waltraud Weigel traut sich allein keinen Einkaufsbummel mehr zu. Nach drei Hüftbrüchen und einer Herz-OP ist die 90-Jährige nicht mehr gut zu Fuß. Seniorenassistent Christian Knorr begleitet sie zum Waschmaschinen-Kauf.
    Fotoquelle: ZDF/Frank Gutsche
  • Der 90. Geburtstag: Waltraud Weigel hat Freunde und Familie eingeladen. Dank deren Hilfe kommt die alte Dame gut zu Hause klar. Von Hilfsangeboten der Stadt für Senioren hat sie nur durch Zufall erfahren. Vergrößern
    Der 90. Geburtstag: Waltraud Weigel hat Freunde und Familie eingeladen. Dank deren Hilfe kommt die alte Dame gut zu Hause klar. Von Hilfsangeboten der Stadt für Senioren hat sie nur durch Zufall erfahren.
    Fotoquelle: ZDF/Frank Gutsche
  • Einen alten Baum verpflanzt man nicht: Der 93-jährige Jan Honkoop kommt noch immer zu Hause klar - dank freiwilliger Helfer. In den Niederlanden sollen Senioren möglichst nicht ins Heim. Vergrößern
    Einen alten Baum verpflanzt man nicht: Der 93-jährige Jan Honkoop kommt noch immer zu Hause klar - dank freiwilliger Helfer. In den Niederlanden sollen Senioren möglichst nicht ins Heim.
    Fotoquelle: ZDF/Frank Reichert-Facilides
  • Ein Stück Lebensfreude: Waltraud Weigel traut sich allein keinen Einkaufsbummel mehr zu. Nach drei Hüftbrüchen und einer Herz-OP ist die 90-Jährige nicht mehr gut zu Fuß. Seniorenassistent Christian Knorr begleitet sie zum Waschmaschinen-Kauf. Vergrößern
    Ein Stück Lebensfreude: Waltraud Weigel traut sich allein keinen Einkaufsbummel mehr zu. Nach drei Hüftbrüchen und einer Herz-OP ist die 90-Jährige nicht mehr gut zu Fuß. Seniorenassistent Christian Knorr begleitet sie zum Waschmaschinen-Kauf.
    Fotoquelle: ZDF/Frank Gutsche
Report, Doku-Reihe
plan b: Zuhause alt werden

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFinfo
Mi., 06.06.
09:00 - 09:30
Helfer statt Heim


"Ich bin ein alter Baum, den verpflanzt man nicht." Jan Honkoop (93) will zu Hause wohnen bleiben. Ein Herzenswunsch vieler Senioren. Wie kann das gelingen, wenn es ohne Hilfe nicht mehr geht? In den Niederlanden sind die Kommunen gesetzlich verpflichtet, dafür zu sorgen: Kein Mensch soll ins Altenheim müssen. Ohne ehrenamtliche Helfer ist das nicht zu schaffen. Unsere immer älter werdende Gesellschaft braucht ein solidarisches Miteinander. So sehen das viele Experten, hierzulande genau wie in den Niederlanden. Dort stellt die Kommune ein Netzwerk aus Helfern auf die Beine, ganz nach den individuellen Bedürfnissen. So kann Jan Honkoop noch immer in den eigenen vier Wänden leben. Die Nachbarin fährt den alten Mann zum Arzt, eine Ehrenamtliche bringt ihm das Mittagessen vorbei, und der ambulante Pflegedienst hilft Jan mit den Kompressionsstrümpfen. Auch Tochter Rita profitiert von der Unterstützung: "Ich bin natürlich mitverantwortlich für die Sorge um meinen Vater. Aber so kann ich weiter arbeiten. Alles wird für ihn getan." In Deutschland fordern viele Senioren-Organisationen eine vergleichbare Politik. Wären die Kommunen in der Pflicht, hätte Waltraud Weigel nicht nur durch Zufall von einem Hilfsangebot der Pflegeversicherung erfahren. Die 90-Jährige lebt allein in ihrer Wohnung in Berlin, dank der Unterstützung durch ihre Tochter. Doch als die wegen eines Bandscheibenvorfalls vorübergehend ausfiel, wusste Waltraud Weigel nicht mehr weiter - bis ihr eine Nachbarin von der Verhinderungspflege erzählte. Jetzt hat die alte Dame einen Senioren-Assistenten an ihrer Seite. Es sind die Kleinigkeiten, die helfen: hier eine neue Birne einschrauben, dort ein Gang zum Amt. In Rheinland-Pfalz kümmert sich eine "Gemeindeschwester Plus" um die älteren Menschen vor Ort. Ein Modellprojekt. "Wir sind für die Senioren zuständig, die keine Einstufung in einen Pflegegrad haben, die einfach nur alt sind, und die niemanden haben, der sich um sie kümmert", sagt Ute Franz. "Wir haben schon oft festgestellt, dass wir Pflegebedürftigkeit verzögern, wenn nicht gar verhindern können, wenn man die Leute nicht in ihren Wohnungen alleine lässt." 150 Menschen hat die Gemeindeschwester so schon einen Umzug ins Heim erspart. Das Modell könnte Schule machen. Der Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung sieht solche präventive Hausbesuche für ganz Deutschland vor. Eine Kommune, die sich ums Kümmern kümmert, die kann den Unterschied ausmachen zwischen einem Altwerden zu Hause oder im Heim.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Robert Melcher, Sebastian König und Magdelan Zielinska-König an ihrem Modell des Familienzentrums in der Jakobpassage Görlitz

Wer braucht den Osten? - Politik

Report | 29.05.2018 | 22:05 - 22:48 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Die Zentrale Feuer- und Rettungswache 2 ist das Herzstück der Feuerwehr Gelsenkirchen. Fünf Monate lang wurden die Feuerwehrleute in ihrem aufreibenden Berufsalltag begleitet.

Feuer & Flamme

Report | 04.06.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD dieser Monumentalbau mit Start- und Landebahnen, mit Katakomben und unterirdischen Labyrinthen, wurde zum Mythos. - Die Abfertigungshalle

Geheimnisvolle Orte - Der Flughafen Berlin-Tempelhof - Airport mit Geschichte

Report | 04.06.2018 | 23:30 - 00:15 Uhr
3.82/5011
Lesermeinung
News
Kiosk-Betreiberin Caro (Jule Ronstedt) muss mühsam verheimlichen, dass sie mit Zahlen überhaupt nichts anfangen kann.

Jule Ronstedt spielt eine sympathische Alleinerziehende mit einem sehr privaten Geheimnis: Sie leide…  Mehr

Bald in Bronze gegossen? Jürgen Klopp steht mit dem FC Liverpool vor dem Gewinn der Champions League.

Jürgen Klopp tritt mit seinem FC Liverpool im Finale der Champions League gegen Titelverteidiger Rea…  Mehr

Geheimfavorit auf den "Let's Dance"-Sieg: Ingolf Lück mit Tanzpartnerin Ekaterina Leonova.

Mit 14 Tanz-Paarungen ist die RTL-Show "Let's Dance" in die elfte Staffel gestartet. Woche für Woche…  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Die Anwältinnen Therese Schwarz (Martina Ebm, links) und Paula Dennstein (Maria Happel) stehen für zwei sehr unterschiedliche Berufsauffassungen.

Ein Film, der in die Welt des Adels entführt: Die ARD-Komödie "Dennstein & Schwarz" erzählt von Ause…  Mehr