planet e

  • Seit 1960 hat sich die Fleischproduktion mehr als vervierfacht. Vergrößern
    Seit 1960 hat sich die Fleischproduktion mehr als vervierfacht.
    Fotoquelle: ZDF/Michael Wiedemann
  • Wissenschaftler arbeiten daran, Fleisch im Labor zu züchten. Vergrößern
    Wissenschaftler arbeiten daran, Fleisch im Labor zu züchten.
    Fotoquelle: ZDF/Michael Wiedemann
  • Der Fleischkonsum steigt stetig an. Vergrößern
    Der Fleischkonsum steigt stetig an.
    Fotoquelle: ZDF/Michael Wiedemann
  • planet e. - Logo Vergrößern
    planet e. - Logo
    Fotoquelle: ZDF
Report, Dokumentation
planet e

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
Altersfreigabe
6+
ZDF
Mo., 23.07.
00:35 - 01:05
Steaks aus dem Brutkasten - Verändert Laborfleisch unseren Planeten?


Die Reihe beschäftigt sich mit Themen rund um Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Dabei sieht das Konzept nicht vor, nur Probleme anzuprangern, sondern sich auf die Suche nach sinnvollen Lösungsansätzen zu begeben.
Der Fleischkonsum der Menschen nimmt immer mehr zu. Unser Planet leidet unter den Folgen der stetig wachsenden industriellen Massentierhaltung. Doch Forscher arbeiten an der Lösung.
Fleisch, das nicht von Tieren stammt. Das ist die Vision der Wissenschaftler, die sich mit "cultured meat" beschäftigen. Fleisch entsteht im Labor aus Muskel- und Fettzellen. Der Niederländer Mark Post will mit Laborfleisch die Welternährung revolutionieren.
Er ist studierter Pharmakologe, Spezialist für Blutgefäße und die Herstellung von biologischem Gewebe, das etwa bei Herzoperationen benötigt wird. Weltberühmt wurde er, weil er als erster genau mit dieser Technik ein Konzept entwickelte, wie Fleisch für die menschliche Nahrung "gezüchtet" werden kann.
2013 präsentierte Prof. Mark Post von der Universität Maastricht der erstaunten Welt den ersten In-vitro-Fleisch-Burger der Welt, sozusagen aus dem Reagenzglas. Heilsversprechen oder Marketing-Gag? Jedenfalls arbeitet Mark Post und sein Forscherteam in Maastricht weiter an der Idee und versucht nun im Detail Probleme der Herstellung von "Laborfleisch" zu lösen. Mit dem Ziel ein zentrales, globales Nahrungsmittel ultimativ nachhaltig zu machen. Ohne Tierqualen, ohne Ressourcenplünderung, ohne Umweltzerstörung.
Ebenfalls weltweit führend in der Suche nach dem qualfreien Fleischgenuss ist Israel. In dem kleinen Land arbeiten mittlerweile schon drei Start-up-Unternehmen an der Idee, aus Zellen Fleisch quasi nachzubauen. Unterstützt und gefördert durch den Staat und einem Lebensmittelkonzern, hoffen die Wissenschaftler, sehr bald, Fleisch aus dem Brutkasten sogar im Supermarkt anbieten zu können.
"planet e." zeigt, wie weit die Wissenschaft die Vision von tierleidfreiem Fleisch tatsächlich umgesetzt hat, und welche Probleme noch gelöst werden müssen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Als ihnen das Leben im Rampenlicht zu viel wurde, flüchtete Tom Kaulitz, hier im Elysian Park in Los Angeles, mit seinem Bruder in die USA.

TV-Tipps Hinter die Welt - Tokio Hotel

Report | 22.07.2018 | 23:10 - 00:20 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR MS Europa mit Eisberg.

Moderne Kreuzfahrer - Von Mördern, Machos und Matrosen

Report | 22.07.2018 | 23:15 - 00:45 Uhr
4/501
Lesermeinung
3sat Die Insel Mainau im Morgennebel des Bodesees

Die Mainau - das Blumenschiff der Bernadottes

Report | 23.07.2018 | 06:20 - 06:35 Uhr
4/502
Lesermeinung
News
Die zweite Generation der Griswolds (von links): die Söhne James (Skyler Gisondo) und Kevin (Steele Stebbins) sowie Mutter Debbie (Christina Applegate) und Vater Rusty (Ed Helms).

Unter dem programmatischen Titel "Vacation – Wir sind die Griswolds" feiert besagte Familie in der N…  Mehr

In der Holocaust-Gedenkstätte versucht Julia (Kristin Scott Thomas), Anhaltspunkte zu finden.

Regisseur Gilles Paquet-Brenner erzählt in seinem Film "Sarahs Schlüssel" die Geschichte einer Journ…  Mehr

Es ist fast so wie damals: Carlo Menzinger (Michael Fitz) ist am Computer ganz in seinem Element.

In der Tatort-Wiederholung "Macht und Ohnmacht" gibt Michael Fitz als Carlo Menzinger ein kleines Co…  Mehr

Gemeinsam gegen den Rest: Tris (Shailene Woodley) und ihr Freund Four (Theo James) bereiten den großen Showdown vor.

Mit "Die Bestimmung – Insurgent" hat der deutsche Regisseur Robert Schwentke die Reihe fortgesetzt. …  Mehr

Ein Junge unter Gangstern: Joshua (James Frecheville, links) wird von seiner Großmutter Janine Cody (Jacki Weaver) in eine kriminelle Welt hineingezogen. Joshuas Onkel Andrew (Ben Mendelsohn, rechts), Craig (Sullivan Stapleton, zweiter von links) und Darren (Luke Ford, dritter von links) finden sich dort pudelwohl. Genauso wie Barry Brown (Joel Edgerton) gehören sie einer Verbrecherbande an.

Der Australier David Michôd inszenierte mit seinem Regiedebüt "Königreich des Verbrechens" einen ate…  Mehr